Harun Yahya

EINFÜHRUNG:

DIE GEFAHR ERKENNEN


Der Satanismus mit seiner ins 18. Jahrhundert zurückreichenden Vergangenheit rückte in den letzten Jahren durch Gewalttaten und mehere Fälle von Selbstmord mehr und mehr ins Bewusstsein der Öffentlichkeit. Die Welt der Satanisten voller Blut und Brutalität und ihrer perversen Lebenseinstellung erscheint den Menschen zunächst kaum glaublich. Doch diese Vorfälle sind nur die Spitze des Eisbergs einer sich immer weiter ausbreitenden Gefahr.
Wenn die furchterregend geschminkten und gekleideten Satanisten und die in der Presse des öftern erwähnten Nachrichten über blutige Rituale, ermordete Tiere, gefolterte Menschen, Vergewaltigungsfälle und Selbstmorde miteinander in Verbindung gebracht werden, ergibt sich ein Schreckensbild. Verblüffend dabei ist die Tatsache, dass Menschen ein derart anormales Leben und eine solch perverse Auffassung als “Religion” annehmen können. Wie ist es möglich, dass manche Menschen es sich zum Lebenszweck machen, Böses zu tun, Tiere und Menschen zu quälen, in einer Welt voller Schrecken zu leben und das Ganze auch noch als Religion bezeichnen?
Sehr viele Menschen interessieren sich für die Antwort auf diese Frage, aber sie suchen die Antwort am falschen Ort. Um zu verstehen, wie der Satanismus sich entwickelt hat, auf welche Weise er viele Menschen in seinen Bann ziehen konnte, was diese Menschen zu einer derartigen Perversion geführt hat, ist es notwendig, die hinter dieser perversen “Religion” stehende Philosophie aufzudecken. Denn der Ursprung des Satanismus ist nicht nur auf die Labilität vieler junger Menschen zurückzuführen; es gibt eine Philosophie, die sie in diese Labilität hineinmanövriert. Diese Philosophie ist, wie in diesem Buch nachgewiesen werden wird, keine andere als die des Sozialdarwinismus, der den Menschen als eine Tierart betrachtet und die Botschaft “Die Natur ist erbarmungslos, auch du musst erbarmungslos sein” verkündet.
In diesem Buch werden wir den Satanismus in all seinen Spielarten untersuchen und uns auf die Gründe konzentrieren, warum eine "Philosophie", die Gewalt und Brutalität zu einem religiösen Ritual macht und blutige Morde als Kulthandlungen erforderlich macht, sich derart verbreiten kann. Religionsfeindlichkeit ist der Ausgangspunkt des Satanismus. Seine Anhänger sind Menschen, die ohne religiöse Erziehung aufwuchsen und unter materialistischen Einfluss gerieten. Es ist eine Tatsache, dass sich der Satanismus verbreitet hat, und dass er gerade junge Menschen beeinflusst. Jedoch ist Satanismus kein unlösbares Problem. Die Auseinandersetzung mit dieser perversen Strömung ist sehr einfach, die Moralwerte des Quran sind der einzige Weg, um junge Menschen aus den Fesseln des Satanismus zu befreien. Das Licht des Quran wird den Satanismus vernichten, und mit Erlaubnis Gottes wird eine Welt voller Licht, Liebe und Frieden entstehen.

 

Kategorien des Buches

Desktop View