Harun Yahya


Einführung



Die Religion, die Gott für die Menschen auserwählt hat, ist der Islam, da dieser am ehsten ihren Temperament entspricht. Gott machte Seine Religion für die Menschen sehr leicht. Sie entfernt alle Einschränkungen und Bürden, weil das für den Menschen mühsam ist. Sie lehrt die Menschen, immer Gottes Wohlgefallen zu suchen, sich Ihm anzuvertrauen und das von Ihm vorherbestimmte Schicksal zu akzeptieren, denn Er ist unendlich barmherzig, gütig und vergebend; Er erschafft alles für die Gerechten mit einem Zweck; Er ist Allmächtig.

Der Glauben an Gott, Dem Eigentümer aller Geschöpfe und Urheber aller stattfindenden Geschehnisse, die stattfinden, bedeutet den Ängsten, Sorgen und Mühsalen des menschlichen Lebens ein Ende zu bereiten. Für jemanden, der nach Seiner Religion lebt ist die Erleichterung und Schönheit, die sie ihm verschafft das Wichtigste. Darüber hinaus hat Gott alle Seine Gebote und Anordnungen dem Naturell der Menschen angemessen und keine Härte wird aus ihnen resultieren. Gott erklärt im Quran, dass die Religion leicht ist und dass Er die Dinge für jene, die ihrer Religion folgen, leichter machen will:

Allah, in the Qur'an, declares that religious morality is easy and that He will make things easier for those who follow their religion:

Und Wir werden dich auf den leichtesten Weg bringen. (Quran, 87:8)

... Er hat euch erwählt und hat euch in der Religion nichts Schweres auferlegt, der Religion eueres Vaters Abraham. ... (Quran, 22:78)

Im Licht der Verse lädt uns unser Prophet (s.a.w.s.) in Anlehnung an unsere Religion ein, folgendes zu erklären: „Religion ist Erleichterung“ (Sahih Bukhari).

Die Praktiken und Überzeugungen, die von den Menschen als Mühsal betrachtet werden, sind durch Polytheisten, Atheisten oder von jenen Personen, die andere von der Religion entfernen weitergegeben, in die Religionen übernommen und als wären sie ein Teil der wirklichen Religion. Andere wieder haben die Religion betreffend, eine prahlerische Haltung eingenommen. Sie sind der Meinung, dass es allgemein mehr akzeptiert wird, wenn sie schwierigere Dinge ausführen und sich selbst frömmer zeigen. Unser Prophet (s.a.w.s.) befahl den Muslimen um ihm herum, die Religion „leichter“ zu machen. Demnach sollen rechte Muslime seinen Geboten folgen und nicht unter den Folgen, die Dinge zu verkomplizieren, leiden. Einer unser Propheten (s.a.) sagte über dieses Thema folgendes:

"Mache die Dinge für die Menschen leicht und nicht schwierig, beruhige sie (mit erfreulichen Nachrichten) und weise (sie) nicht ab. (Sahih Bukhari)

 

 

Kategorien des Buches

Desktop View