Harun Yahya

RAMADAN 2008, 21. TAG










Allah erhört Gebete


Der Mensch verfügt über keine eigenständige Kraft. In jedem Moment seines Lebens und bei jedem Ereignis benötigt er Allahs Kraft, Der die Güte und Wohltaten ihm schenkt, ihn schützt und behütet. Unser Herr, der Besitzer endloser Barmherzigkeit, überbrachte den Menschen die frohe Botschaft, indem Er mitteilte, daß Er alle ihre Gebete und Rufe hören werde.

Und wenn dich Meine Diener nach Mir fragen, siehe, Ich bin Nähe. Ich will dem Ruf des Rufenden antworten, sobald er Mich ruft. Doch auch sie sollen Meinen Ruf hören und an Mich glauben; vielleicht schlagen sie den rechten Weg ein. (Sure 2:186 – al-Baqara)

Und euer Herr spricht: "Ruft Mich an, Ich werde auf euch eingehen! Diejenigen aber, welche zu stolz dafür sind, Mich anzurufen, werden gedemütigt in die Hölle eintreten." (Sure 40:60 – Ghafir)

Für die Menschen ist es eine große Wohltat und Barmherzigkeit, daß Allah, der einzige Herr der Welt und der einzige Besitzer jedes Menschen, jedes Wesens und jeglicher Stofflichkeit und Nichtstofflichkeit ist. Er hört jeden Wunsch der Menschen. Der Mensch kann zu Allahs Zufriedenheit innerhalb der Grenzen von Erlaubnis und Verbot ohne jegliche Einschränkung alles von unserem Herrn wünschen. Allah hat im Quran einige Gebeten der Propheten wiedergegeben und mitgeteilt, wie Er diese Gebete erhörte:

Und (gedenke des) Hiob, als er seinen Herrn rief: "Fürwahr, mich hat Unheil getroffen! Dennoch bist Du der barmherzigste der Barmherzigen." Da erhörten Wir ihn und befreiten ihn von seiner Plage und gaben ihm seine Familie (wieder) und ebensoviele dazu, als eine Barmherzigkeit von Uns und eine Ermahnung für Unsere Diener. (Sure 21:83, 84 – al-Anbiya)

Und der Mann des Fisches, als er erzürnt fortging und meinte, Wir hätten keine Macht über ihn. Doch in der tiefen Finsternis rief er: "Es gibt keinen Gott außer Dir! Preis sei Dir! Ich war wirklich einer der Sünder!" Da erhörten Wir ihn und retteten ihn aus der Trübsal. Und so erretten Wir die Gläubigen. (Sure 21:87, 88 – al-Anbiya)

Und (gedenke des) Zacharias, als er zu seinem Herrn rief: "O mein Herr! Lasse mich nicht kinderlos, obwohl Du der beste der Erben bist". Da erhörten Wir ihn und schenkten ihm Johannes und machten seine Frau für ihn fähig (zu empfangen.) Siehe, sie wetteiferten im Guten und riefen Uns mit Liebe und Ehrfurcht an und demütigten sich vor uns. (Sure 21:89, 90 – al-Anbiya)

Schon Noah rief Uns an und Unsere Antwort war fürwahr schön. Wir erretteten ihn und seine Familie aus großer Drangsal. So ließen Wir seine Nachkommen überleben. (Sure 37:75-77 – as-Saffat)

Für den Menschen ist es Anlaß zu großer Freude, wenn er sieht, daß etwas, was er sich von Allah wünschte, in Erfüllung gegangen ist. Zu wissen, daß Allah jederzeit bei ihm ist, ihn sieht und hört und jeden Gedanken kennt und zu hoffen, daß Allah ihm, solange er aufrichtig ist, bei jeder Arbeit hilft und jeden Wunsch annimmt; steigert die Gottesliebe, Hingabe und Seelenbindung jeden Gläubigen.






Geschöpfe der Mikro-Welt: das Plankton


Plankton ist eines der wichtigsten und ausschlaggebenden Bestandteile im Unterwasser-Lebenskreislauf. Die Größe dieser Organismen beträgt nur einige Mikrometer. In Anbetracht der Tatsache, dass ein Mikrometer [µm] nur ein Tausendstel Millimeter ist, sind diese Geschöpfe offenbar viel zu klein, um mit bloßem Auge sichtbar zu sein. Welche Eigenschaften dieser winzigen Lebewesen sind es nun, die sie so wichtig und notwendig für den Fortgang des Lebens machen?

Ein wesentlicher Bestandteil der Nahrung für die meisten der Unterwasser lebenden Geschöpfe ist in der Tat das mikroskopische, scheinbar unbedeutende Plankton. Aus diesem Grunde würde eine Verminderung in des Planktonbestands eine echte Gefahr für viele Arten von Meerbewohnern darstellen, von den Walen bis hin zu den kleinsten Meerestierchen. Die Bedeutung dieser mikroskopischen Organismen ist jedoch nicht darauf beschränkt. Plankton wird in zwei Kategorien unterteilt: pflanzliches und tierisches Plankton. Es ist insbesondere das pflanzliche Plankton, das eine wesentliche Rolle in der Aufrechterhaltung verschiedener Gleichgewichtszustände auf der Erde spielt.

Phytoplankton ist pflanzliches Plankton, das aus einzelligen mikroskopischen Organismen besteht und von den Meeresströmungen getragen wird. Phytoplankton stellt kollektiv das erste wesentliche Glied in der ozeanischen Nahrungskette dar. Darüber hinaus führt es, wie die Landpflanzen, Photosynthese durch, wobei es die Sonne als Energiequelle benützt und seine eigene Nahrung erzeugt. Somit spielt das pflanzliche Plankton, das die Hauptquelle organischer Substanz in den Meeren ist, eine ausgleichende Rolle im Sauerstoffkreislauf.

Während des durch das Phytoplankton ausgeführten Vorgangs der Photosynthese wird atmosphärisches Kohlendioxyd absorbiert und große Mengen von Sauerstoff werden dafür freigesetzt. Ein stattlicher Anteil von 70% der 110 Milliarden Tonnen Sauerstoff, der jährlich von der Gesamtvegetation der Erde freigesetzt wird, wird auf diese Weise beigetragen.

Bei tierischem Plankton handelt es sich generell ebenfalls um einzellige Organismen, wobei auch mehrzellige Organismen zu dieser Gruppe zählen. Fast alle Gruppen von Meerestieren haben ihre Planktonformen oder -phasen. Die Larven der wirbellosen Tiere z.B., oder Fische in ihren ersten Entwicklungsphasen fallen vorübergehend in die Kategorie des tierischen Planktons.

Es gibt viele Arten von Plankton, und jede hat ihre eigentümlichen Charakteristiken. Wie an den hier abgebildeten begrenzten Beispielen ersichtlich ist, herrscht eine Perfektion, sowohl in Bezug auf ihr Aussehen, sowie ihre generelle Struktur, in diesen mikroskopischen Geschöpfen vor. Diese Lebewesen tragen weitgehend in der Aufrechterhaltung verschiedener Gleichgewichtszustände auf der Erde bei. Die Macht Allahs hat keine Grenzen, und Er erschafft, was Er will und wie Er es will. Allah hat Macht über alle Dinge.





Der Eindruck des Atlas der Schöpfung an der Universität von Iowa - 26.07.2007


USA / The Daily Iowan




Die mit einer Auflage von 20.000 Kopien für Iowa City und die Universität von Iowa herausgegebene Tageszeitung The Daily Iowa berichtete, dass Harun Yahya’s Atlas der Schöpfung an die Universität von Iowa versandt wurde.

Die Tageszeitung, die als eine der besten Studentenzeitungen der USA gilt, schrieb in ihrer Ausgabe vom 26. Juni 2007:

Die Fakultät für Biologie der UI erhielt einen Stapel von schweren, beinahe 800 Seiten starken Büchern per Expressversand und … Forscher hatten Zeit, das Werk zu studieren.

Der die Evolution in Verruf bringende Atlas der Schöpfung, ein 6 Kilogramm schweres, aufwendig illustriertes Buch, - machte seinen Weg rund um die Welt und brachte, genau was sein Autor, Adnan Oktar aus der Türkei beabsichtigte, Wissenschaftler vor Empörung zum Rasen.



Nach einer im August 2006 veröffentlichten wissenschaftlichen Studie ist es typisch für die Amerikaner, dass sie die Evolution nicht so leicht annehmen wie die Japaner und Europäer.

In dieser Studie der allgemeinen Akzeptanz der Evolutionstheorie, die 34 Länder umfasste, lag nur die Türkei unter den Vereinigten Staaten.

Der Islamische fundamentalistische Autor schreibt unter dem Pseudonym Harun Yahya und hat mehr als 180 Werke geschrieben, wie z.B. Das Wunder der Zelle und Die Geheimnisse der DNS – viele davon zitieren aus den heiligen Schriften, um die Wissenschaft zu erklären.

Atlas der Schöpfung vergleicht die Erscheinungsformen der Fossilien mit den heute lebenden Organismen und versucht dadurch die Darwin’sche Evolutionstheorie zu widerlegen.

Zu Beginn dieses Jahres erschien, auf Französisch übersetzt, eine Flut von Büchern in den öffentlichen Französischen Schulen. Zurzeit ist eine Englische Übersetzung in den Vereinigten Staaten angekommen. Die Website von Oktar, harunyahya.com, zeigt Video Clips der Überschriften, die sein neuestes Buch verursacht hat.

Das unerwartete Erscheinen des Buches in der Fakultät für Biologie verursachte neugierige Diskussionen …

… Ritchie [Bruce, der Manager des Biologiegebäudes] erzählte, dass die Fakultät vor ca. zwei Wochen acht bis zehn Kopien erhielten, die er den zuständigen Professoren überbrachte.

… die Empfänger bewunderten die „schöne“ Bebilderung und den „hervorragenden“ Druck des Atlas.


Mit religiösen Fundamentalisten in Staaten wie Kansas, die sich mit diesem Thema in öffentlichen Schulen noch auseinandersetzen, sind derartige Protestschreie in der wissenschaftlichen Gemeinschaft oft unvermeidbar. Logsdon, dessen Forschung sich auf molekulare Entwicklung konzentriert, beschloss aus Interesse an kreationistischer Literatur, das Buch zu überfliegen. …



















GAGELSTRAUCHBLATT


Alter: 30 Millionen Jahre

Ort: Cereste, Frankreich

Periode: Oligozän




















Anstatt über die Bedeutung wissenschaftlicher Erkenntnisse zu debattieren, ziehen Darwinisten es vor, sich auf psychologische Propagandatechniken zurück zu ziehen, die Freiheit des Denkens zu beschränken durch die Zensur von Werken, die die Evolutionstheorie widerlegen und die Öffentlichkeit durch einen spöttischen Stil zu beeinflussen. Zu diesem Zweck verwenden sie Techniken der psychologischen Kriegführung. Richard Dawkins, einer der bekanntesten atheistischen Evolutionisten unserer Zeit, beschreibt diese evolutionistische Technik und weist seinen Anhängern den Weg:

„Es ist absolut gerechtfertigt, zu sagen: Wenn Sie jemanden treffen, der behauptet, nicht an Evolution zu glauben, dann ist diese Person ignorant, dumm oder irrsinnig.“ (Zitiert aus Phillip E. Johnson, Darwin On Trial, Downers Grove, IL: InterVarsity Press, S. 9.)

Evolutionisten sollten sich gegenüber anderen nicht taub stellen und zu Verleumdungen, Beleidigungen und falschen Anschuldigungen greifen, wenn sie nicht über die Spur eines Beweises und entsprechende Dokumentation verfügen. Falls sie wirklich auf ihre Theorie vertrauen und wissenschaftliche Beweise besitzen, sollten sie diese vorzeigen, um ihre Opposition auf intellektuellem Niveau zum Schweigen zu bringen. Doch das haben sie nie getan, denn die Darwinisten haben nicht ein einziges Beweisstück, das ihre Theorie unterstützen würde.





 
HOFFNUNG IM QURAN




Im Quran wird erwähnt, dass die Hoffnung ein bedeutendes Charakteristikum der Gläubigen ist und gleichzeitig ein Ausdruck ihres Glaubens. Weil die Gläubigen wissen, dass alles nach dem Willen Allahs geschieht, fallen sie niemals in Verzweiflung, Hoffnungslosigkeit oder Pessimismus. Weil sie wissen, dass Allah ihre Gebete erhören wird, zweifeln sie niemals auch nur eine Sekunde daran, dass ein scheinbar schreckliches Ereignis nichts als ein Teil ihrer Prüfung ist und dass es sich später zum Guten wenden wird.

Die Hoffnung auf Allahs Gnade und auf das Paradies beeinflusst das gesamte Leben eines Menschen, seine Haltung im Leben, seine Ernsthaftigkeit im Gebet und seine Entschlusskraft. Wer auf Allahs Gnade hofft, kann nichts tun, das Er verboten hat, kann nicht etwas missachten, das Er geboten hat, er bringt kein böses Wort über Lippen oder unterdrückt die Stimme seines Gewissens. Sie raten den Menschen zum Guten und Rechten, bringen sie ab vom Bösen und führen mit Begeisterung die anderen Verrichtungen des Gebets durch, die Allah befohlen hat.

Ihre Begeisterung lässt keine Hoffnungslosigkeit zu. Dies sind die Menschen, mit denen Allah zufrieden ist, und denen Er das Paradies versprochen hat.  


www.harunyahya.de







Bookglobal.net ist die offizielle Verkaufswebsite der Werke von Harun Yahya (Adnan Oktar).





 

www.bookglobal.net


Desktop View