Harun Yahya

VERMEIDEN VON SARKASMUS




Eine sarkastische Haltung ist weit verbreitet unter Menschen, die ihr Leben fern vom Quran leben. Unter unwissenden Menschen können einige Defizite, Fehler, körperliche Auffälligkeiten, Kleidung, Mangel an materiellen Besitz, Achtlosigkeit, Verhalten, die Art wie sie sprechen, anderer verspotten und kurz gesagt, fast alles über sie. Um sich über jemanden lustig zu machen, benutzen sie bestimmte Worte und Gesten oder ahmen bestimmte Gesichtsausdrücke nach. Für die Person ist es nicht wichtig, dass er die Gefühle anderer verletzt, sie traurig macht, verärgert oder verängstigt, um Spaß zu machen. Das Wichtige ist, ihren eigenen Stolz zu nähren und das Objekt ihrer Lächerlichkeit zu demütigen.

Im Quran verbietet Allah ausdrücklich den Menschen, sich über andere lustig zu machen:

ihr, die ihr glaubt! Kein Volk soll über ein anderes spotten - vielleicht sie sind besser als sie - auch Frauen nicht über andere Frauen - vielleicht sind sie besser als sie. Verleumdet einander nicht und gebt einander keine Schimpfnamen. Schlimm ist es, jemand als sündhaft zu bezeichnen, nachdem er den Glauben angenommen hat; und wer es nicht bereut, tut Unrecht.(Sure al-Hudschurat, 11)

In einem anderen Vers warnt unser Herr: “Wehe einem jeden Verleumder und Nörgler” (Sure al-Humaza, 1) und warnt die Menschen, die sich auf diese hässliche Art verhalten; die nicht nach den Lehren des Quran leben und die nicht an das Konto denken, die sie im Jenseits erbringen werden.

Keine Form der Lächerlichkeit ist unter Gläubigen erlaubt. Gläubige wissen, dass es allein Allah ist, dem sie ihre Schönheit, ihr Vermögen, ihre Talente, ihre Intelligenz und alles andere zu verdanken haben. Sie freuen sich über die feinen Qualitäten, die sie bei anderen erkennen, weil sie Allah´s Wohlgefallen suchen und nicht ihre eigenen Egos zu befriedigen versuchen, besitzen sie nichts von der Arroganz und der Eifersucht, die die ignorante Gesellschaft charakterisiert. Aus diesem Grund sind Gläubige immer tolerant, positiv und bescheiden zueinander.

Gleichzeitig erkennen Gläubige, dass die Mängel , die sie untereinander bemerken, Tests von Allah sind. Deshalb ziehen sie ihre Aufmerksamkeit nicht auf diese Mängel, aber kompensieren sie durch ihr positives Handeln. Sie vermeiden sorgfältig die geringste Wirkung, Mimik oder Wort, dass Spott andeuten würde.

Desktop View