Harun Yahya

DIE ISLAMISCHE UNION


Daß die moralischen Werte des Quran die Welt regieren werden, ist ein großer Segen, der im Quran offenbart wird, von dem in den Hadithen unseres Propheten – möge Allah ihn segnen und ihm Frieden schenken – berichtet wird und der in den Werken islamischer Gelehrter diskutiert wird. Unser Prophet (s.a.w.s) hat offenbart, daß Allah die moralischen Werte des Quran auf der Erde vorherrschen lassen wird, indem er den Mahdi sendet. Ein Hadith unseres Propheten (s.a.w.s) führt aus, daß der Mahdi nach Allahs Willen in der Endzeit erscheinen und dafür sorgen wird, daß die islamischen moralischen Werte auf der Erde vorherrschen:

 

Wenn nur noch ein Tag dieser Zeit (der Welt) verbleiben wird, wird Allah einen aus meiner Familie erheben, der der Erde Gerechtigkeit bringt, so wie sie zuvor von Unterdrückung heimgesucht war. 1

 

Sowohl den Hadithen als auch den Interpretationen islamischer Gelehrter zufolge ist eine der wichtigsten Phasen vor der Herrschaft der islamischen moralischen Werte die Etablierung einer islamischen Union, also einer Union der islamischen Welt. Den Hadithen entsprechend wird die Zersplitterung der islamischen Welt zu einem Ende kommen, wenn der Mahdi erscheint, und die Muslime werden unter seiner Führung nach den moralischen Werten des Quran zusammenkommen.

 

Bediuzzaman Said Nursi, der die Endzeit und die Herrschaft der moralischen Werte des Quran in seinen Werken diskutierte, konzentrierte sich insbesondere auf das Thema einer islamischen Union. Bediuzzaman führte aus, daß die islamische Union durch den Mahdi etabliert werde, und er beschrieb die Bildung einer islamischen Union und die Vorherrschaft der islamischen moralischen Werte als Anlaß zu großer

Freude in der islamischen Welt. Im einzelnen schrieb Bediuzzaman folgendes:

 

Die größte religiöse Pflicht in dieser Zeit ist die Einigung des Islam.2

 

... Nach dem Willen Allahs wird die islamische Welt Anlaß zu großer Freude haben. Es gibt viele Anzeichen, daß die Vereinigung der islamischen Republiken den heiligen Quran, die Quelle der heiligen Gesetze, die Zukunft regieren läßt und der Menschheit große Freude bringen wird.3

 

Bediuzzaman hält also die Errichtung einer islamischen Union für die wichtigste Pflicht, die erfüllt werden muß. Wie er ausführt, gibt es viele Anzeichen, daß die islamische Union kommen wird und daß die moralischen Werte des Quran die Erde regieren werden. Diese Anzeichen sind in zahlreichen Hadithen detailliert beschrieben worden. Der heilige Mensch, in dem sich all diese Zeichen manifestieren und der die quranischen moralischen Werte über die Welt herrschen lassen wird, ist der Mahdi.

 

Das unwiderlegbare Zeichen des Mahdi

 

Die Pflichten, die der Mahdi wahrnehmen wird, sind die wichtigsten Zeichen dieses heiligen Menschen. Wie die Hadithen unseres Propheten

(s.a.w.s) berichten, wird Allah den Islam die Herrschaft der Welt durch diesen heiligen Mensch übernehmen lassen.

 

Bediuzzaman hat in seinen Werken detailliert zahlreiche Attribute beschrieben, die die heilige Identität des Mahdi ausmachen. Bediuzzaman beschreibt die Pflichten des Mahdi und stellt fest, die Etablierung einer islamischen Union sei eine der drei größten Verantwortungen des Mahdi:

 

Die dritte Pflicht dieses Individuums [des Mahdi] ist es, ein Kalifat auf einer islamischen Einheit zu begründen und dem Islam zu dienen, indem er sich mit den Christen verbündet. Diese Pflicht kann erfüllt werden durch ein großes, machtvolles Kalifat und die Opfer von Millionen.

Die erste Pflicht ist drei oder viermal wertvoller als die andere beiden. Doch da die zweite und dritte Pflicht in einer leuchtenden, umfassenden Sphäre liegen werden, auf einem glanzvollen Weg, werden sie in den Augen der Menschen und der Öffentlichkeit wichtiger erscheinen.4

 

Wie Bediuzzaman ausführt, wird der Mahdi zuerst eine islamische Union etablieren. Dann, durch die Macht und mit der Unterstützung der islamischen Union wird er die moralischen Werte des Quran und der Sunnah unseres Propheten (s.a.w.s) auf der Erde vorherrschen lassen.

Zur Erfüllung dieser Aufgabe wird er nach dem Willen Allahs große Stärke, Macht und Autorität besitzen. Bediuzzaman erklärt es so:

 

Der große Mahdi wird zahlreiche Funktionen ausüben. Er wird Pflichten in der Welt der Politik nachkommen, in der Welt der Religion, der Welt der Regierung und den vielen Bereichen der Welt des Islam…5

 

Entsprechend der Informationen in den Hadithen und den Ausführungen von Bediuzzaman ist der Mahdi ein heiliger Mensch, der in diesen hauptsächlichen Bereichen agieren wird, der eine islamische Union gründen wird, der dem Materialismus und Atheismus eine intellektuelle Niederlage beibringen wird und der die religiösen Werte stärken wird.Das hauptsächliche Zeichen des Mahdi ist, wie Bediuzzaman ausgeführt hat, die Etablierung der islamischen Union und die moralischen Werte des Quran auf der Erde vorherrschen zu lassen. Es ist sinnlos, darüber hinaus von anderen Zeichen zu sprechen und sich auf die Suche nach ihnen zu konzentrieren. Andere Zeichen sind nur von Bedeutung für den Fall, daß dieses große Zeichen stattfinden wird.

 

So lange das unwiderlegbare Zeichen des Mahdi sich nicht verwirklicht, kann man nicht von der Position des Mahdi sprechen oder von den Pflichten, die diese Position mit sich bringt. Wenn dieses heilige Individuum nach dem Willen Allahs erscheint, wie in den Hadithen offenbart, wird er nicht behaupten, der Mahdi zu sein. Die großen Taten des Mahdi werden Beweis sein, daß dieses heilige Individuum erschienen ist.

Ein Hadith berichtet, daß die Menschen dem Mahdi die Treue schwören werden, auch wenn er dies nicht wünscht:

 

Sie werden dem Mahdi gegen seinen Willen die Treue schwören. Später wird der Mahdi sie veranlassen 2 mal ein vorgeschriebenes Gebet zu sprechen, und er wird zur Kanzel hochsteigen.6

 

Die Offenbarung des Hadith, daß die Menschen dem Mahdi gegen seinen Willen die Treue schwören werden, bedeutet, daß er niemals behaupten wird, der Mahdi zu sein. Die sich erkennbar im Mahdi manifestierenden Zeichen und seine großen Taten werden zeigen, daß er der Heilige ist, der erwartet wurde. Er selbst wird keine solche Behauptung aufstellen.

 

Zusätzlich zu den in den Hadithen und von islamischen Gelehrten gegebenen Informationen gibt es Hinweise in vielen Versen des Quran darauf, daß die moralischen Werte des Quran auf der Welt herrschen werden.

 

Die moralischen Werte des Quran werden vorherrschen

 

Der Quran ist ein heiliges Buch, dessen Normen bis zum Tag des Jüngsten Gerichts gelten werden, der alle Aspekte des Lebens eines Gläubigen abdeckt und in dem alle Gebote unseres Herrn enthalten sind. Eines der größten Wunder des Quran ist, daß seit seiner Offenbarung die Muslime Zeichen in ihm gefunden haben, die sich auf ihr jeweiliges Zeitalter bezogen. Den Hadithen zufolge ist das Vorherrschen der islamischen moralischen Werte auf der Erde das wichtigste der Zeichen, die nach dem Tod unseres Propheten (s.a.w.s) und bis zum Jüngsten Tag auftauchen werden. Der Quran offenbart, daß die islamischen moralischen Werte die Welt regieren werden.

 

Verheißen hat Allah denen von euch, die glauben und das Rechte tun, daß Er sie zu Statthaltern (Seiner Macht) auf Erden einsetzen wird, so wie Er es denen, die vor ihnen lebten, gewährte; und daß Er ihnen ihre Religion, so wie Er sie für sie gutgeheißen hat, befestigen will; und daß Er ihre Furcht in Sicherheit verwandeln will. "Sie sollen Mir allein dienen; Sie sollen Mir nichts an die Seite stellen." Und wer danach ungläubig ist, das sind die Missetäter. (Sure 24:55 – an-Nur)

 

Wie dieser Vers enthüllt, ist das Vorherrschen der islamischen moralischen Werte auf der Erde ein Hinweis unseres Herrn und ein Versprechen an aufrichtige Gläubige, die Ihm niemanden beigesellen. Nach Allahs Willen wird dieser Hinweis sich in der Endzeit durch den Mahdi verwirklichen. Außerdem weisen viele Berichte des Quran über die Propheten auf dieses heilige Individuum hin. Es gibt verschiedene Hadithen unseres Propheten (s.a.w.s), die feststellen, daß es Zeichen im Quran gibt, die auf dieses wichtige Ereignis hinweisen. Einer lautet:

 

Der Mahdi wird die Erde regieren, genau wie Dhu'l-Qarnayn und Salomon.7

 

Dies ist ein Hinweis darauf, daß die Berichte des Quran über Dhu'l-Qarnayn und den Propheten Salomon – Friede sei auf ihnen – im Zusammenhang mit dem Mahdi und den islamischen moralischen Werten betrachtet werden sollten.

 

Die folgenden Hadithen sprechen von wichtigen Zeichen über den Mahdi und die Endzeit in den Berichten von den Gefährten in der Höhle und von Talut:

 

Die Gefährten aus der Höhle [Ahl al-Kahf] werden die Gehilfen des Mahdi sein.8

 

Die Zahl der Helfer des Mahdi wird so groß sein, wie die Zahl derer, die mit Talut den Fluß überquerten.9

 

Da der Mahdi und seine Gefährten auf verschiedene Weise erklärt werden könnten, ist es von größter Wichtigkeit, daß unser Prophet (s.a.w.s) sie im Zusammenhang mit den Berichten aus dem Quran interpretierte. Daran zeigt sich, daß viele Verse des Quran sich auf die Endzeit beziehen. Den Informationen aus den Hadithen und dem Quran zufolge wird der Mahdi große Macht und Autorität haben, genau wie Dhu'l-Qarnayn (a.s) und der Prophet Salomon (a.s). So wie Dhu'l-Qarnayn (a.s) die Plagen durch Yajuj und Majuj hinwegnahm, wird der Mahdi die großen Plagen der Menschheit durch Gewalt und Terror hinwegnehmen. Wie zu Zeiten Salomons (a.s) wird in der Endzeit der Kunst und der Schönheit große Bedeutung beigemessen werden, und die Erde wird erstrahlen in der schönsten Weise.

 

Im Licht der Informationen der Quranverse und der Hadithen werden im folgenden weitere Merkmale der Zeit beschrieben, in der der Mahdi erscheinen wird.

 

Der Mahdi und das Goldene Zeitalter

 

Islamische Gelehrte haben die Zeit, in der die islamischen moralischen Werte unter der Führung des Mahdi die Welt regieren werden, als das „Goldene Zeitalter“ beschrieben. Nach den Informationen der Hadithen unseres Propheten (s.a.w.s) wird das Goldene Zeitalter eine gesegnete Periode sein, die mehr als 50 Jahre andauert. Im Goldenen Zeitalter werden Mangel und Hunger verschwinden, es wird ein Fülle an Gütern geben, Ungerechtigkeit und Unterdrückung werden verschwinden, Gerechtigkeit wird auf der Erde herrschen,

Meinungsverschiedenheiten, Gewalt und Konflikte werden zu Ende gehen, Frieden und Sicherheit werden sichergestellt, der technologische Fortschritt wird sein höchstes Niveau erreichen, und die Menschheit wird diesen technologischen Fortschritt auf die bestmögliche Weise nutzen. Wenn die Menschen dem Staat und seinen Institutionen vollständig gehorchen, werden die moralischen Werte des Quran in Frieden und Harmonie genossen werden können.

 

Die Menschen werden so glücklich sein mit ihrem Leben im Goldenen Zeitalter, daß sie Allah bitten werden, ihr Leben zu verlängern. Ein Hadith beschreibt dies:

 

Die Jungen wünschen, sie wären erwachsen und die Erwachsenen wünschen, sie wären jünger… Die Guten werden noch gütiger, und selbst die Böswilligen werden gut behandelt.10

 

Der Mahdi bringt die islamischen moralischen Werte durch Frieden und Liebe

 

Die Hadithen offenbaren, daß der Mahdi die islamischen moralischen Werte durch Frieden und Liebe vorherrschen lassen wird. Der Mahdi wird ständig tolerant, geduldig und mitfühlend zu den Menschen sprechen, sie sollten an Allah als den Einen und Einzigen glauben, und er wird sie auffordern, nach den moralischen Werten des Quran und der Sunnah zu leben. Folgende Hadithen bekunden, daß die islamischen moralischen Werte in Frieden auf der Erde vorherrschen werden:

 

In dieser Zeit [der Zeit des Mahdi], wird niemand aus dem Schlaf gerissen werden, und niemandes Nase wird bluten.11

 

Der Mahdi wird dem Weg des Propheten folgen. Er wird keinen Schlafenden aufwecken oder Blut vergießen.12

 

Wie diese Hadithen offenbaren, wird der Mahdi die islamischen Werte auf der Erde durch friedliche Mittel vorherrschen lassen, und er wird Krieg und Gewalt vermeiden. Der Weg, dem der Mahdi folgen wird, wird die Menschen sich weltweit kulturübergreifend den islamischen moralischen Werten zuwenden lassen.

 

Der Quran berichtet von der großen Zivilisation, die der Prophet Salomon (a.s) seinerzeit etablierte, und er sicherte seine Herrschaft durch Diplomatie, Kunst und Kultur. Obwohl er ein starkes, unbesiegbares Heer besaß, wandte er keine militärische Gewalt an. Dhu'l-Qarnayn (a.s) wurde von den Nachbarvölkern als jemand angesehen, der Verderben und Drangsal von der Erde fernhielt und als ein Führer, der Frieden und Sicherheit brachte. Dieser Aspekt der Zeitalter des Propheten Salomon (a.s) und Dhu'l-Qarnayn (a.s) hat große Ähnlichkeit mit dem Zeitalter, wenn der Mahdi die islamischen moralischen Werte auf der Erde vorherrschen lassen wird.

 

Der Mahdi wird Unterdrückung, Gewalt und Terror abschaffen

 

Unser Prophet (s.a.w.s) hat offenbart, daß der Mahdi nicht nur die islamischen moralischen Werte auf der Erde vorherrschen lassen wird, sondern daß er auch dem Chaos, den Konflikten, der Gewalt, dem Krieg, der Ungerechtigkeit und der Unterdrückung, die die Endzeit auszeichnen, ein Ende machen wird. Unser Prophet (s.a.w.s) hat die frohe Botschaft der großen Veränderung gebracht, die das Kommen das Mahdi mit sich bringen wird.

 

Die Welt, voller Unterdrückung und Tyrannei, wird von Gerechtigkeit überfließen, nachdem er [der Mahdi] gekommen ist.13

 

Im Quran ist offenbart, daß unser Herr die Menschen zum Frieden aufruft:

 

Und Allah lädt zur Wohnung des Friedens ein und leitet, wen Er will, auf einen rechten Pfad. (Sure 10:25 - Yunus)

 

Als Voraussetzung für die moralischen Werte des Quran wird der Mahdi die Menschen auffordern, friedliebend zu sein, und er wird sie versöhnen. Entsprechend der folgenden Hadithen wird es keine Feindschaft und keinen Hass mehr geben, wenn der Mahdi gekommen ist, und Terror und Gewalt werden zu Ende gehen:

 

[Zu Zeiten des Mahdi] werden Feindschaft und Hass zwischen den Menschen verschwinden. Skorpione und Schlangen werden nicht mehr giftig sein, und sogar Kinder können mit Schlangen spielen ohne gebissen zu werden… Wölfe werden wie Schäferhunde unter den Schafen sein. Die Welt wird angefüllt sein von der Einheit der Religion wie ein mit Wasser gefüllter Becher. Nur Allah wird angebetet. Nichts wird von Krieg und Konflikten übrig bleiben.14

 

[Zu Zeiten des Mahdi] wird die Erde so sicher sein, daß Löwen zusammen mit Kamelen grasen, Tiger mit Kühen, Wölfe mit Schafen, und daß Kinder selbst mit Schlangen spielen können, ohne daß sie verletzt würden.15

 

Wie diesen Hadithen entnommen werden kann, wird es zu Zeiten des Mahdi große Brüderlichkeit geben unter Menschen, die jetzt im Streit miteinander liegen, und jegliche Konflikte werden ersetzt werden durch Frieden, Liebe und Freundschaft. Dieses gemäßigte, rationale und zivilisierte Modell des Islam wird die ganze Welt erleuchten.

 

Es wird Reichtum und Überfluß geben zur Zeit des Mahdi

 

Es ist offenbart in den Hadithen, daß es zur Zeit des Mahdi einen bis dahin nie gesehenen Überfluß an Gütern geben wird und daß der Mahdi sich äußerst generös verhalten wird:

 

Der Mahdi wird aus meiner Gemeinschaft auftauchen. Der allmächtige Allah wird ihn senden, die Menschen reich zu machen. In seiner Zeit wird meine Gemeinde gesegnet sein, Vieh wird es im Überfluß geben und es wird einen riesigen Nahrungsvorrat auf Erden geben, und der Mahdi wird die Güter allen Menschen gleichermaßen im Überfluß zukommen lassen.16

 

... In jener Zeit werden die Gemeinden der Erde und der Himmel, alle wilden Tiere, Vögel und sogar die Fische sich über sein Kalifat freuen. In seiner Zeit werden die Flüsse mehr Wasser führen. Der Mahdi wird die Schätze heranbringen…17

 

Die Zeit des Mahdi wird also in allen Bereichen Reichtum und Überfluß bringen und das Leiden und die Armut der Menschen werden ein Ende haben.

 

Zur Zeit des Mahdi werden die Menschen den besten Gebrauch aller technologischen Möglichkeiten machen

 

Der beste Gebrauch aller technologischen Mittel ist vielleicht die Wurzel des Reichtums und des Überflusses und des Wohlstands der Menschen zur Zeit des Mahdi. Ein Hadith beschreibt diesen Wohlstand so:

 

Wer ein Maß Weizen sät, wird siebenhundert zurück bekommen… Wer eine Handvoll Samen zur Erde wirft, wird 700 Handvoll ernten. Trotz eines Überflusses an Regen wird nicht ein Tropfen verloren gehen.18

 

Wahrscheinlich wird hier auf den Übergang zu modernen Formen der Landwirtschaft hingewiesen, auf die Entwicklung neuer Produktionstechniken, Studien zur Verbesserung des Saatguts und den effizienteren Einsatz des Regenwassers durch Bewässerungssysteme und Stauseen – Allah allein kennt die Wahrheit. Ohne Zweifel beruhen all diese Techniken und Methoden auf dem technologischen Fortschritt.

 

Was die technologische Entwicklung angeht, so legt unser Jahrhundert ein zuvor nie gesehenes Tempo vor. Zahlreiche technische Geräte, für die vor 100 Jahren nicht einmal einen Namen gab, sind zum unverzichtbaren Bestandteil des Lebens geworden. Selbst zwischen der heutigen Technologie und der, die nur 5 Jahre zurückliegt, gibt es große Unterschiede. Es kann kein Zweifel daran bestehen, daß dies darauf hinweist, daß unser Zeitalter ein besonderes ist. Wie die Hadithen beschreiben, werden diese Entwicklungen sich mit dem Erscheinen des Mahdi weiter beschleunigen, und die technologischen Möglichkeiten werden allen Menschen gleichermaßen zur Verfügung stehen. Dank der Fortschritte in Medizin, Logistik, Kommunikation, Landwirtschaft und Energiegewinnung werden Menschen in der komfortabelsten Weise leben können.

 

Alle diese Informationen zeigen, daß die Zeit des Mahdi die friedvollste, sicherste, großartigste und behaglichste Zeit der Geschichte sein wird, genau wie die Zeit unseres Propheten – möge Allah ihn segnen und Frieden auf ihm sein lassen.

 

Schlußfolgerung

 

Siehe, alle Dinge erschufen Wir nach Maß und Plan. (Sure 54:49 – al-Qamar)

 

Dieser Vers besagt, daß unser Herr alle Dinge mit einem spezifischen Schicksal erschaffen hat. Wie jedes Schicksal ist auch das des Mahdi schon von Allah festgelegt. Die Identität dieses Heiligen, seine Zeichen, seine Erscheinung, das Etablieren der islamischen Union und das Vorherrschen der islamischen moralischen Werte auf der Erde, all das ist für Allah bereits geschehen und vergangen.

 

Allah ist unabhängig von Zeit und Raum. Menschen jedoch leben in einer von Zeit und Raum determinierten Dimension, und ohne die Informationen, die in ihr Gedächtnis eingegeben wurden, wissen sie nichts. Was Menschen als Zukunft bezeichnen, ist nur deswegen Zukunft, weil Allah sie nicht in unser Gedächtnis eingegeben hat, um eine Umgebung in dieser Welt zu schaffen, in der wir geprüft werden. Deswegen können wir die Zukunft nicht wissen. In der Zukunft liegende Ereignisse sind von den Menschen noch nicht erfahren worden. Der Allmächtige jedoch ist nicht an Zeit und Raum gebunden, und Er hat beide aus dem Nichts erschaffen. Darum sind Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft für Allah dasselbe, und alles ist bereits vergangen und abgeschlossen. Zeit ist für Allah ein einziger Moment, und für ihn gibt es keine Vergangenheit und Zukunft. Die Verse des Quran, in denen davon die Rede ist, daß die Menschen vor Allah Rechenschaft ablegen müssen, offenbaren, daß die sich auf die Zukunft beziehenden Ereignisse in Wahrheit schon vor langer Zeit stattgefunden haben:

 

Und da wird in die Posaune gestoßen werden, und schon werden alle in den Himmeln und auf Erden ohnmächtig werden, außer denen, welche Allah davon ausnimmt. Dann wird noch einmal hineingestoßen, und siehe, sie erheben sich und erkennen. (Sure 39:68 – az-Zumar)

 

Alle Ereignisse, die geschehen sind oder geschehen werden, sind aufgrund des von Allah festgelegten Schicksals in einem einzigen Moment zu Ende gegangen. Deswegen waren alle Zeichen der Endzeit, von denen unser Prophet (s.a.w.s) gesagt hat, sie fänden in der Zukunft statt, bereits Vergangenheit, als er von ihnen sprach. So war auch der Mahdi zur Zeit unseres Propheten (s.a.w.s) schon gekommen, hatte seine Taten vollbracht und war gestorben. Tatsächlich war das Leben des Mahdi schon vorüber zur Zeit des Propheten Adam (a.s). Der Mahdi hatte seine Pflichten schon erfüllt zu Zeiten der Propheten Moses (a.s), Joseph (a.s), Noah (a.s) und Jesus (a.s)– Friede sei auf ihnen allen. Wenn die von Allah bestimmte Zeit gekommen ist, wird jeder in der Endzeit lebende Mensch diese heiligen Ereignisse verfolgen und deren Zeuge sein.

 

Der Mahdi ist ein Heiliger, dessen Kommen unserem Propheten (s.a.w.s) vor 1400 Jahren durch Allah offenbart wurde, indem Allah ihm dessen physische und andere Eigenschaften, seine Taten und seinen Dienst an der Welt und dessen Auswirkungen beschrieb. Es ist nicht möglich, diese Qualitäten zu imitieren oder sie sich anzueignen, wieviel Mühe man sich auch geben mag, und genauso unmöglich ist es, das Werk des Mahdi aufzuhalten. Der Mahdi wird all das ausführen, was von unserem geliebten Propheten (s.a.w.s) beschrieben worden ist, und er wird nach dem Willen Allahs die moralischen Werte des Quran auf der Erde vorherrschen lassen. Das ist das von Allah bestimmte

Schicksal.



 

 

1 Sunan Abu Dawud, Buch 36
2 Bediuzzaman Said Nursi, The Damascus Sermon, 90
3 Bediuzzaman Said Nursi, Emirdag Letters-ll, 76
4 Bediuzzaman Said Nursi, Sikke-i Tasdik-i Gaybi, 9
5 Bediuzzaman Said Nursi, Risale-i Nur Collection, The Rays, The Second Station of the Fifth Ray, Nineteenth Matter
6 Ibn Hajar al-Haythami, Al-Qawl al-Mukhtasar fi `Alamat al-Mahdi al-Muntazar, 23, 34, 50, 44
7 Ibn Hajar al-Haythami, Al-Qawl al-Mukhtasar, 32
8 Al-Muttaqi al-Hindi, Al-Burhan fi `Alamat al-Mahdi Akhir al-Zaman, 59
9 Al-Muttaqi al-Hindi, Al-Burhan fi `Alamat al-Mahdi Akhir al-Zaman, 17
10 Al-Muttaqi al-Hindi, Al-Burhan fi `Alamat al-Mahdi Akhir al-Zaman, 17
11 Ibn Hajar al-Haythami, Al-Qawl al-Mukhtasar, 42
12 Muhammad ibn 'Abd al-Rasul Barzanji, Al-Isha'ah li-ashrat al-sa'ah, 163
13 Ibn Hajar al-Haythami, Al-Qawl al-Mukhtasar, 20
14 Sunan Ibn Majah
15 Ibn Ahmad Hanbal
16 Ibn Hajar al-Haythami, Al-Qawl al-Mukhtasar, 23
17 Ibn Hajar al-Haythami, Al-Qawl al-Mukhtasar, 36
18 Ibn Hajar al-Haythami, Al-Qawl al-Mukhtasar, 36; Muhammad ibn 'Abd al-Rasul Barzanji , Al-Isha'ah li-ashrat al-sa'ah, 164

Desktop View