Harun Yahya

IM ISLAM GIBT ES KEINE QUĂ„LEREI UND KEINE SCHWIERIGKEITEN


 

Adnan Oktar: Auf dem Weg, im Auto habe ich nachgedacht. Zum Beispiel schaue ich mir die Buddhisten an, sie glauben, dass sie sich durch das Quälen Allah nähern können. Ich schaue mir die Juden an, ein Teil der Juden denken Allah nahe zu sein, indem sie sich selbst quälen. Die Christen ebenso; Allah sagt „Ich habe euch das Mönchstum nicht befohlen, ihr erfand dies selber” sagt der Erhabene Allah, “und ihr habt es auch nicht befolgt, wie es zu befolgen wäre“. Ich schaue mir die Türkei an. Einige Muslime in der Türkei schaue ich mir an. Es gibt einige, die ein

System der Selbstquälerei gegründet haben und somit hoffen Allah nahe zu sein, es gibt viele. Doch Allah möchte von uns, dass wir im Diesseits und im Jenseits glücklich sind, gute Menschen sind und gutmütig sind, opferbereit sind, großzügig sind, Er möchte, dass wir für Allah leben, Ihm ergiebig sind und die Geschehnisse uns Ihm beugend beurteilen; und Er möchte, dass wir solange dafür kämpfen bis die Religion Allah gehört und die Aufruhr ein Ende hat. Wenn der Mensch sich quält und dabei hofft glücklich zu sein, ist das ein abartiges Verhalten.

Das richtige Verhalten hat uns unser Prophet (saw) gezeigt. Die Sunnah genau zu befolgen, nach den Richtlinien des Quran genau zu leben, bedeutet, die Sunnah zu beachten. Denn man fragte heilige Aischa (ra), die Frau unseres Propheten Muhammad (saw): „Wie war das Leben von unserem Propheten (saw)? Wie ist es, wie war seine Sunnah?“ Sie sagte: „Der Quran war sein Leben.“ Der Quran nicht wahr? Demzufolge ist unser Prophet (saw) ein Mensch, der den Quran voll befolgt, wohlverdient befolgt. Und ich habe über die andere Bedeutung der Geschehnisse nachgedacht. Zum Beispiel ein Mann, der den ganzen Tag zu Hause mit seinem Rosenkranz betet. Für ihn ist die Wahrscheinlichkeit einer Festnahme sehr gering, er wird nicht unterdrückt, er wird nicht beleidigt und beschimpft, ihm wird nichts unterstellt und keiner wird ihm was antuen. Sein Geld bleibt erhalten, während sein Betrieb auch noch nebenbei arbeitet.

Aufgrund dessen vermehrt sich sein Stolz. Denn er würdigt Allah bis Abends. Er macht aber auch keine Predigten. Weil er kann während dessen eine nicht erwartete Reaktion von einigen Menschen erhalten, nicht wahr? Es könnte schwer für ihn werden. Er braucht ja auch keine Bücher zu lesen. Er braucht sich auch kein Wissen aneignen. Deswegen ist es ein leichter Weg. Und viele wählen diesen Weg. Und ich schaue mir ein Teil der Gemeinschaften an. Wenn sie sich an einem Ort versammeln, bilden sie eine große Menschenmenge. Wir haben früher Konferenzen gehalten. Ich habe den Saal betreten. Die Menschen haben den Saal überfüllt bis zur Tür.

Wenn sich das jetzt jemand anschaut, würde er denken, dass die ganze Türkei sich dort versammelt hat. Doch so ist es nicht. Doch wir sind eine sehr kleine Gemeinschaft, eine sehr kleine Gemeinde, eine sehr kleine Freundschaftsgruppe. Oder eine andere Gemeinschaft organisiert auf den Straßen ein Meeting. Es ist wirklich voll überfüllt mit Menschen, du würdest denken, dass sich dort alle Menschen aus der Türkei versammelt haben. Doch so ist es nicht. Es sind nur ein Prozent der Menschen oder nicht mal ein halber Prozent, sehr sehr wenig. Es gibt keine Gemeinde, welche für Aufsehen sorgt. Manchmal nur 0,001 Prozent, inschaAllah. Manchmal täuscht diese Logik die Muslime. Also die Logik „Was für eine riesen Menschenmenge wir sind, wie mächtig wir sind“. Doch Allah sagt im Vers: „Durch das Angeben mit der Mehrheit seid ihr außer euch geraten“. Jedoch ist die Qualität das Wahre und die Akzeptanz durch die ganze Welt.

Es ist sehr wichtig der ganzen Welt zu predigen. Wir sollen Freunde werden, Nächstenliebe soll es geben. Die Herrschaft des Islam bedeutet, alle Nerven zu beruhigen. Wenn Islam die Welt regiert, wird es keine Neurotiker mehr geben. Es wird keine Nervenzusammenbrüche mehr geben. In den Apotheken werden doch Tag und Nacht Nerven beruhigende Medikamente verkauft. Kein einziges würde verkauft werden. Alle würden entspannen. Die Spannung würde nachlassen, die Friedlosigkeit würde nachlassen, die Angst und der Stress würden nachlassen. Momentan gibt man sehr viel Geld für diese Medikamente aus. Es gibt sehr wenige, die diese nicht einnehmen. Ich meine auch einschließlich Kopfschmerzen, Migräne. Denn dies ist auch von der Spannung abhängig. Auch Rückenschmerzen, Halsschmerzen sind stressbedingt.

Zum Beispiel dieser Bandscheibenvorfall ist auch stress- und spannungsabhängig. Man erwartet dies nicht, aber es hat alles damit zu tun. Zum Beispiel Blutarmut (Anämie), Erschöpfung, Ermüdung, Konzentrationsschwäche, Müdigkeit, die Ursache für all diese Krankheiten ist der Stress. Wenn man nicht nach dem Islam lebt, ist man äußerst verspannt, Allah hat es so erschaffen…

Desktop View