Harun Yahya

HERR ADNAN OKTAR NIMMT STELLUNG ÜBER DIE UNRUHEN IN ÄGYPTEN


Tumult hat überall in der Islamischen Welt angefangen, seitdem wir jetzt die Endzeit erreicht haben. Ich sagte, dass große Ereignisse in 2011 stattfinden würden, und die Sachen haben angefangen sich zu entwickeln, genau wie ich es sagte. Die Antwort liegt in der Islamischen Union. Ausgangsperren in Ägypten oder in Sudan können nichts ändern. Muslime haben immer unter diesen Ereignissen gelitten; sie sind unterdrückt worden, festgehalten worden und haben gelitten. Dennoch hatten alle Schriftsteller und führende Wissenschaftler auf der Welt einstimmig gesagt: "Wir wünschen die Islamische Union unter türkischer Führung. Wir wünschen die türkisch-Islamische Union unter türkischer Führung,“ dann würden die Vorbedingungen für die Islamische Union in Stunden zustande kommen und weder Hosni Mubarak noch jemand anderer könnte in ihrem Weg stehen. Niemand könnte etwas sagen. Aber, damit das geschehen kann, muss selbstverständlich die Art und Weise des Mahdi auf der Tagesordnung sein.Wenn die Leute sagen: "Wir wissen es besser, wir wissen besser als unser Prophet (saws). Es besteht keine Notwendigkeit für den Mahdi (as) von dem unser Prophet (saws) sprach. Es besteht keine Notwendigkeit für den Mahdi (as), der von Allah gesendet wurde oder das Kommen des Propheten Jesus (as). Wir sind bei weitem stark genug, um die Islamische Union zu gründen, und wir haben die erforderlichen Vereinigungen, die Mittel und Mannskraft, dann wird das Leiden, das nun schon seit Jahrhunderten andauert, weiterhin unvermindert fortgesetzt.Sie werden keine Resultate in Ägypten oder Sudan oder Marokko oder Tunesien oder Algerien erzielen, nirgends erzielt man Resultate. Alle Resultate werden nur regional sein. Es ist wesentlich, dass die ganze Islamische Welt gesichert wird. Das Glück aller Christen und Juden ist auch sehr wichtig. Es ist lebenswichtig, dass auch sie Muslime werden und durch den Glanz des Qur'an geehrt werden. Das ist, warum die Islamische Welt sich Hand in Hand anstrengen muss, um diese Zerteilung zu beenden und damit die Islamische Union zustande kommt.Alle Autoren und Eliten müssen diese frohen Botschaften verbreiten. Es kann keine Islamische Union ohne den Mahdi (as) geben. Sie werden das sehen. Wenn es keine Islamische Union gibt, können sie leicht euer Telefon, Wasser oder Strom abstellen. Die Resultate können sehr leicht erreicht werden. Aber wenn der Weg des Mahdi auf der Tagesordnung steht, und die Islamische Union, dann wird ihre psychologische Kraft gebrochen werden. Es ist unmöglich für das Gehirn einer Person gegen das System des Mahdi zu fungieren. Allah wird diese Person betäuben.Allah nimmt die Intelligenz  und Stärke von jedermann, der sagt: „Ich werbe gegen Hazrat Mahdi (FSAI).“ Allah verwirrt sie.Wenn jemand sagt: "Es besteht keine Notwendigkeit für Mahdi (as), keine Notwendigkeit für das, was unser Prophet (saws) sagte. Ich bin stark und ich habe meine eigene Herrschaft und meine Intelligenz ist ausreichend", dann wird Allah ihn verwirren. Zum Beispiel folgten die Gefährten unserem Propheten (saws) und haben auf jeden Fall gesiegt. Der Krieg war verloren, als sie unserem Propheten (saws) nicht gehorchten.Das geschah auch mit dem Prophet Moses (FSAI). Sie gewannen den Krieg, als sie den Prophet Moses (FSAI) beachteten, aber sie verloren, als sie es nicht taten. Allah wird die Leute verwirren. Das ist, wie es mit der Art und Weise des Mahdi ist. Wenn jemand sagt: „Wie können wir es tun mit Hazrat Mahdi (FSAI)?“ das ist ein Mangel an Vertrauen in Allah und im Propheten (saas). Aber wenn du der Art und Weise des Mahdi folgst und es akzeptierst, dann wird Allah dir den Sieg gestatten. Aber wenn die Leute nicht befolgen, dann werden sie ihre Niederlage von Anfang an eingestehen. Aber schau was passiert, wenn du gehorchst. Vetraue Allah, unterwerfe dich Allah und verlange das Kommen des Propheten Jesus (as) und Mahdi (as) von Allah dem Allmächtigen mit Leidenschaft und sehe was passiert. Sie werden dann besser die metaphysische Natur des Universums, sehen inscha'Allah.

Das Leiden wird nicht enden, solange die Leute sagen, sie können für sich allein zurechtkommen. Es ist wichtig, unserem Propheten (saws) zu vertrauen. Unser Prophet (saws) zeigte, wie wir gerettet werden können; Muslime sind in einem Labyrinth und es gibt keinen Ausweg daraus. Unser Prophet (saws) sagt uns, hier rechts abbiegen, dann links und dann immer geradeaus. Du wirst eine Türe sehen, sagt er, und wenn du durch diese Türe durchgehst und dann wieder aufwärts, wirst du Glück erreichen. Aber einige Leute lehnen es ab und bestehen darauf zu versuchen, ihren eigenen Weg zu finden.Einer stößt seinen Kopf gegen die Tür und jemand anderes stößt es an die Wand. Sie können nirgendwohin gelangen. Sie stolpern herum in diesem Labyrinth. Genauso wie unser Prophet (saas) gesagt hat, muss man nach dieser Grundlage handeln, von Minute zu Minute. In diesem Ereignis wird man sich vollständig dem Fluss der Geschichte anschließen und wird für den Aufenthaltsort des Friedens abreisen.

Desktop View