Harun Yahya

ALLAH IST EINZIG. DIE CHRISTEN SOLLTEN ES UNTERLASSEN, MIT DEM GLAUBEN AN DIE TRINIT√ĄT, IN EINE KOMPLEXE MENTALIT√ĄT DER RELIGION ZU GELANGEN.


(Unser Herr ist erhaben von allen Äußerungen, die in den mit einer falschen Sichtweise der Christen geschilderten Erläuterungen vorkommen und der Ehrerbietung nicht entsprechen.)

Ein Teil der Christen haben sich durch die Beeinflussung der seit Jahren vorkommenden, verschiedenen Steuerungen und falschen Kommentationen, an den Irrtum der „Trinität“ fest verbunden. Anstatt zu sagen „Allah ist einzig“, haben sie den Tauhid-Glauben (Glaube an die Einheit Gottes), welche die Basis der Scharia (religiöses Gesetz) des Propheten Moses (a.s.) und des Jesus (a.s.) ist, verlassen. Durch das Resultat des falschen Glaubens fingen sie an den Propheten Jesus (a.s.), nach deren Meinung, als eine Gottheit zu sehen (Allah ist erhaben darüber) und sind in einen sehr großen und ernsthaften Fehler reingefallen.

Es ist eine Voraussetzung, dass die an Allah glaubenden, vertrauenden, aufrichtigen Christen diesen großen Irrtum dringend verlassen. Dies ist eine sehr große und ernsthafte Täuschung. Der erhabene Allah hat im Quran mittgeteilt, dass wegen dIesem gezeIgten hässlIchen Mut und der behaupteten These, der HImmel zerreIßen, dIe Erde sIch spalten, dIe Berge In Trümmer fallen wIrd:

Und sie sagen: "Der Erbarmer hat sich einen Sohn zugelegt." Wahrlich, ihr behauptet da etwas Ungeheuerliches! Fast möchten dIe HImmel darüber zerreIßen und dIe Erde sIch spalten und dIe Berge In Trümmer fallen, dass sie dem Erbarmer einen Sohn zuschreiben. Es ist mit dem Erbarmer unvereinbar, sich einen Sohn zu nehmen. Keiner in den Himmeln und auf Erden nähert sich dem Erbarmer anders denn als Diener. (Sure Maria, 88-93)


Aufrichtige Christen sollten diesem Chaos ein Ende setzen.



In der Bibel sind Schilderungen über die Einzigkeit Allahs offen. Unser erhabener Gott hat den Christen in der Bibel, wie auch im Quran und in der Thora bekannt gegeben, dass Er der einzige und alleinige Herrscher ist. Wieder in der Bibel wurde erläutert, dass der Prophet Jesus (a.s.) nur ein Diener ist, menschliche Eigenschaften zeigt, Nahrung zu sich nimmt, schläft, erschöpft und sich ausruht, zu Allah betet. DER TRINITÄT-IRRTUM, welche über die Bibel gemacht wird und durch verschiedenen Fokus absichtlich versucht wird zu der christlichen Religion hinzu zufügen, KANN BEI DEN DREI HEILIGEN RELIGIONEN NICHT AKZEPTIERT WERDEN. Jeder aufrichtiger Christ mit Gewissen, der den erhabenen Allah ordnungsgemäß loben, den Kern der Bibel und die Nachricht, die sie gibt, auf eine richtige Weise begreifen kann, kann sehr leicht verstehen, dass die Trinität ein großer Fehler ist, dies eine äußerst unaufrichtige Darlegung ist und dass unser Herr erhaben über diese Beschreibung ist.

Wegen dieser unaufrichtigen Sichtweise wurde die von Allah sehr einfach, verständlich, offen und rein erschaffene Religion zu einem sehr chaotischen und unverständlichen Zustand gebracht. Anstatt direkt zu einem Allah zu beten, wurden fiktive Vermittler und Befreier hergeleitet, die mit der Trinität angeblich zu Allah eine Verbindung aufnehmen. Auf Grund dieser chaotischen und unverständlichen Darlegungen im Fundament der Trinität, verteidigen die betroffenen Christen (Allah ist erhaben darüber) das Dasein eines unbegreiflichen, unbeschreibbaren Allahs, selbst sie verstehen nicht an was für einen Schöpfer sie ihr Gottesdienst verrichten und sie machen niemals eine ganz befriedigende und verständliche Erklärung. Sie behaupten, an einen Allah zu glauben, aber mit erzwungenen Erläuterungen haben sie sich eigentlich drei verschiedene Gottheiten zugelegt (Allah ist erhaben darüber). Ausschließlich diese chaotischen Schilderungen und der Eifer an Erklärungen sind ausreichend damit man sehen kann, inwiefern die Behauptung der Trinität falsch ist.

Der erhabene Allah hat solch eine chaotische und unverständliche Religion nicht erschaffen. Das ist nicht das, was Allah von den aufrichtigen Glaubensinhabern möchte. Damit man mit Allah in Verbindung treten kann Vermittler zu verwenden, zu behaupten, dass wenn der Prophet Jesus (a.s.) nicht der Anlass ist, man mit Allah nicht in Verbindung treten kann, (Allah ist erhaben darüber) versuchen Allah hilflos zu zeigen, BEDEUTET  DIE VERLEGNUNG ALLAHS. Es ist nicht diese Mentalität der Religion, die Allah für seine Deiner auserwählt und gutgeheißen hat. Ehrliche Christen sollten unbedingt auf dieses Thema achtgeben.

Die gesamte Existenz ist das Manifest des erhabenen Allahs, Allah hat alles umhüllt und umgeben.

Die betroffenen Christen verstehen die Angelegenheit des Manifestes gelegentlich falsch. Deshalb ist dieses Thema detailliert zu erklären: DIE GESAMTE EXISTENZ, IST DAS MANIFEST UNSERES ERHABENEN HERRN. Irgendetwas von Allah unabhängig zu denken (Allah ist erhaben darüber) bedeutet die Gewalt, die Macht und Größe von Allah nicht anerkennen zu können, dies ist eine äußerst ernsthafte Täuschung. Der erhabene Allah besitzt die Eigenschaft des Unendlichen. Zu behaupten, dass es außer unserem unendlich erhabenen und großen Herrn andere Geschöpfe gibt, bedeutet Allahs Unendlichkeit zu leugnen. Folglich bedeutet das, Allah nicht schätzen zu können.

Manche Christen, akzeptieren die Manifestation Allahs im Propheten Jesus (a.s.) und andere Geschöpfe als Manifestation Allahs zu erläutern der Ehrerbietung nicht geeignet wäre und drücken aus, dass dieses, Allah nicht verstehen zu können bedeutet. In Wirklichkeit aber ist das eine Betrügerei. Dies ist eine der anderen, dem Christentum im Nachhinein mit einbezogenen falschen Kommentaren, um die Trinität nach ihrer Meinung zu verfestigen und die Religion in eine komplizierte Lage zu bringen. Die Unendlichkeit ist die Eigenschaft Allahs und ALLES WAS EXISTIERT IST DIE MANIFESTATION DES UNENDLICHEN DASEIN ALLAHS,  WURDE ALSO ALS EINE ERSCHEINUNG SEINER ERSCHAFFEN.

Aus der Folgerung dieses falschen Kommentars denken die betroffenen Christen, dass „Manifestation“ „die Person Allahs“ selbst bedeutet. Aus diesem Grund machten sie den Propheten Jesus (a.s.) die Angleichung der Manifestation, folglich die Angleichung der Gottheit (Allah ist erhaben darüber). Dies wiederum heißt Allahs Größe und Macht nicht würdigen zu können.

Der erhabene Allah ist frei von Zeit und Raum. Die Persönlichkeit Allahs ist anders. Manifestationen sind nur einige Erscheinungen Allahs. Sie sind nicht die erhabene Person Allahs. Unser erhabener Herr ist von seinen Geschöpfen nicht abgesondert. Jedes Lebewesen, alles Kleine und Große im Universum, ist eine Erscheinung Allahs. Menschen können niemals die erhabene Person Allahs sehen. Aber sie haben andauernd mit Seinen Manifestationen zu tun. Der Mensch selbst ist auch eine Manifestation.

Anlässlich dessen ist auch der Prophet Jesus (a.s.), wie jedes andere Lebewesen auch, eine Manifestation Allahs. Dieser Ausdruck bedeutet nicht, wie die angeblichen Christen es glauben, dass Allah im Prophet Jesus (a.s.) verkörperlicht wurde (Allah ist erhaben darüber). DER PROPHET JESUS (AS) IST, WIE AUCH DIE ANDEREN LEBEWESEN, WELCHE DIE MANIFESTATIONEN ALLAHS SIND, EINE ERSCHEINUNG ALLAHS. Manifestation hat diese Bedeutung. In der Bibel nehmen diesbezüglich die betroffenen Christen die Aussagen des Propheten Jesus (a.s.), ohne eine innere Kommentation zu machen, so wie es ist, wahr. Doch wenn sie genau, intellektuell und mit einer Blickweise die der Erschaffung Allahs passt hinschauen, können sie explizit sehen, dass mit diesen Aussagen der Prophet Jesus (a.s.) ausdrückt, dass auch er selbst, genau wie die anderen Lebewesen auch, eine Manifestation Allahs ist.

Es wurde in anderen Passagen der Bibel ganz offen ausgedrückt, dass alle Menschen und die vorhandenen Lebewesen Manifestationen Allahs sind. Einige dieser lauten so:

Da sie aber hinkamen, versammelten sie die Gemeinde und verkündigten, wieviel Gott mit ihnen getan hatte und wie Er den Heiden hätte die Tür des Glaubens aufgetan. (Apostelgeschichte des Lukas, 14:27)

Da sie aber hinkamen gen Jerusalem, wurden sie empfangen von der Gemeinde und von den Aposteln und von den Ältesten. Und sie verkündigten, wieviel Gott mit ihnen getan hatte. (Apostelgeschichte des Lukas, 15:4)

Und Er ist vor allem, und es besteht alles in Ihm. (Kolosser, 1:17)

Zu sehen und zu akzeptieren, dass alle Lebewesen Allahs Manifestationen sind, im Gegensatz zu dem Glauben der angeblichen Christen, bedeutet die ewige und erhabene Existenz Allahs zu würdigen. Es bedeutet zu begreifen und zu verstehen, dass Allah alles und rundherum alles einschließt und umgibt, dass nichts von Allah entfernt ist, dass er über den Himmel, der Erde und des ganzen Universums herrscht. DIE KRAFT, MACHT, GRÖSSE DES ENDLOS ERHABENEN, ENDLOS GROSSEN UND ENDLOS WEISEN ALLAHS ZU ANERKENNEN. Das heißt Allah zu verherrlichen. Die diesbezüglichen Erläuterungen der betroffenen Christen beinhalten große Fehler. Allah befiehlt so in einem Quranvers:

Allah! Es gibt keinen Gott außer Ihm, dem Lebendigen, dem Beständigen! Ihn überkommt weder Schlummer noch Schlaf. Sein ist, was in den Himmeln und was auf Erden ist. Wer ist es, der da Fürsprache bei Ihm einlegte ohne Seine Erlaubnis? Er weiß, was zwischen ihren Händen ist und was hinter ihnen liegt." Doch sie begreifen nichts von Seinem Wissen, außer was Er will. Weit reicht Sein Thron über die Himmel und die Erde, und es fällt Ihm nicht schwer, beide zu bewahren. Und Er ist der Hohe, der Erhabene. (Sure al-Baqara, 255)

Allah ist überall, sieht in jedem Augenblick, hört in jedem Augenblick.

Die Christen, die sich im Irrtum der Trinität befinden, sollten sich mehr intellektuelle und tiefere Gedanken über die erhabene Existenz Allahs und Seine Eigenschaft als Herrscher machen. Weil die betroffenen Christen denken, dass Allah im Himmel, weit weg von denen, unabhängig von deren Handlungen ist (Allah ist erhaben darüber), fallen sie in eine große Täuschung. Dies ist der elementare Grund dafür, dass sie den Begriff der Manifestation Allahs nicht begreifen können, dass sie damit sie zu Allah anbeten oder beten können Vermittler nutzen, dass sie denken dass Allah (Er ist erhaben darüber) die Gebete nicht möchte.

Doch ALLAH IST ÜBERALL. Weit reicht die Macht unseres erhabenen Herrn. Allah verfügt über den Wissen des Himmels, der Erde, des Alls, über das was unter dem Boden ist, das was zwischen den Wolken ist, also über alles was vorhanden ist und was überall ist. Der erhabene Allah verkündete Seinen Dienern, dass Er ihnen näher als ihre Hauptschlagader ist:

Wir erschufen doch den Menschen und wissen was ihm sein Inneres zuflüstert. Und Wir sind ihm näher als (seine) Halsschlagader. (Sure Qaf, 16)

Weil alles die Manifestation Allahs ist, gehören alle Augen Ihm. Er hört alles in jedem Augenblick, Er weiß auch die heimlich Versteckten in den Brüsten. Ohne das Wissen Allahs besitzt nicht eine einzige Person die Kraft irgendeine Sache zu machen. Der erhabene Allah befiehlt so in einem Quranvers:

So erwarte geduldig das Urteil deines Herrn; denn du stehst unter Unserer Obhut. Und lobpreise deinen Herrn, wenn du aufstehst. (Sure Tur, 48)

Um zum erhabenen Allah zu beten und einen Aufruf an Ihm machen zu können, hat man kein Bedürfnis an Vermittler und an Vorwände. Allah weiß das Anliegen einer Person, jeden Wunsch in seinem Herzen, die versteckt Gehaltenen der Brüste, das noch Verborgene:

Ihm gehört, was in den Himmeln und was auf Erden und was zwischen ihnen beiden und was unter dem Erdreich ist. Und ob du deine Stimme erhebst (oder nicht,) Er kennt fürwahr das Geheime und das noch Verborgenere. (Sure Taha, 6-7)

Die Menschen können nicht die Kraft zeigen die Person des erhabenen Allahs zu sehen und zu begreifen. Aber Allah erfasst jeden Blick. Er sieht alles, hört alles, alles verläuft innerhalb Seines Wissens. Keine drei führen ein geheimes Gespräch, ohne dass Er ihr Vierter, und keine fünf, ohne dass Er ihr Sechster wäre; (Sure al-Mudschadala, 7) Kein Blatt fällt nieder, ohne dass Er es weiß (Sure al-An´am, 59). Der erhabene Allah befiehlt so:

Kein Blick erfasst Ihn. Er aber erfasst alle Blicke. Und Er ist der Unfassbare, der Kundige. (Sure al-An´am, 103)

Aufrichtige Christen sollten denken, dass Allah nicht entfernt von ihnen selbst ist.

Wenn Christen, die an den Irrtum der Trinität glauben, die Wahrheit mit dem genauen Sinn verstehen, dass Allah jeden Augenblick und überall mit ihnen zusammen ist, dass Allah sie von überall hören und sehen kann, dass Allah denen sogar näher als ihre Hauptschlagader ist, werden sie den großen Irrtum, in denen sie verfallen sind, begriffen haben. ALLAH IST NICHT ENTFERNT VON IHNEN. Allah ist kein Lebewesen, zu dem man mit Vermittlern oder durch einen Anlass gelangen kann. ALLAH IST ÜBERALL. ES GIBT NICHTS, WAS VON IHM VERBORGEN IST.

Ehrliche Christen sollten auch die Passagen der Bibel mit dieser Sichtweise bewerten. Sie sollten in Acht nehmen, dass die Worte Allahs tiefe Bedeutungen beinhalten können und diese mit einer inneren Kommentation interpretieren. Sie sollten  bemerken, dass Allah sie jeden Moment hört und sieht, dass sie jeden Moment mit Allah zusammen sind und dass die erhabene Persönlichkeit Allahs alles umhüllt und umschlossen hat. Angesichts dessen können sie verstehen, dass Allah für sie keine komplexe und unverständliche Religion erschaffen hat. ALLAH IST EINZIG. ER HÖRT JEDEN RUF. SEINE MACHT IST SEHR GROSS. EINEN MENSCHEN, DER EINE MANIFESTATION ALLAHS IST, ZU EINER GOTTHEIT ZU MACHEN IST EIN GROSSER IRRTUM. Dies ist, wie es auch im Quran mittgeteilt wird, ein sehr großer und hässlicher Mut, welcher sogar die Berge von ihren Plätzen bewegen kann. Aufrichtige Christen sollten unbedingt die fehlerhafte Einstellung, indem sie verfallen sind, bemerken, sich von diesem Aberglauben entfernen und sich aufrichtig an den einzigen Allah wenden. Allah verzeiht und deckt die bösen Taten derjenigen, die ihren Fehler einsehen und Buse tun.

Desktop View