Harun Yahya

AUSLEGUNGEN AUS DER SURE AL-MUMINUN: WENIG FREUDE UND BEGEISTERUNG DEUTEN AUF EINEN GESCHW√ĄCHTEN GLAUBEN HIN


Adnan Oktar: Ich nehme meine Zuflucht zu Allah vor Satan… Während die Menschen sich in der Hölle befinden, hält Allah eine Ansprache. Er sagt: "Wurden euch nicht Meine Verse vorgetragen? Und habt ihr sie nicht für Lüge erklärt?" Sie werden sprechen: "O unser Herr! Wir hatten zu viel Pech und wurden so zu einem verirrten Volk." Also, viele Menschen erfahren nicht die Glückseligkeit im Leben. Anstatt ständig mit dem Gottesglauben und der Freude darin glücklich zu sein, betäuben sie ihre Gehirne mit einer unglücklichen und pessimistischen Haltung. Die Gehirnfunktionen werden dadurch zerstört. Ein mit dem Glauben stimuliertes Gehirn sollte voller Freude sein. Ein trauriges Gehirn dagegen wird dem Glauben eher verschlossen bleiben. Die Auffassunggabe wird sich somit auch noch verschlechtern. Ohnehin widerspricht der Glaube der Verstimmung. Mit anderen Worten wenn es keine Freude und Begeisterung gibt, so kann keine Rede vom gesunden Glauben sein. Also entsteht ein Unbehagen.

Sie werden sprechen: "O unser Herr! Wir hatten zu viel Pech und wurden so zu einem verirrten Volk." O unser Herr! Führe uns weg von hier. Und wenn wir rückfällig werden sollten, wahrlich, dann wären wir (echte) Sünder."

Somit wollen sie erneut geprüft werden. Allah wird sprechen: "Fort mit euch! Hinein! Kein Wort mehr mit Mir!" Also, geht in die Hölle und sprecht nicht mit Mir... Denn, Allah sagt: Siehe, einige Meiner Diener sagten: "O unser Herr! Wir glauben! Darum vergib uns und habe mit uns Erbarmen; denn Du bist ja der beste aller Erbarmer." Doch ihr triebt euren Spott mit ihnen...

Einer unserer Glaubensrüder fragt zum Beispiel falls Vers 110 an 2010 deuten sollte, denn Allah sagt, "einige Meiner Diener".  Achtet darauf, Allah sagt nicht "Meine Diener", sondern "einige Meiner Diener". Diese Anzahl  könnte vielleicht die Gemeinde Mahdis sein, nicht wahr?
 

Desktop View