Harun Yahya

DAS WIRKLICHE LEBEN IST IM ENDLOSEN JENSEITS


Jeden Augenblick, den der Mensch erlebt, sieht er zahllose Segenswerke und Schönheiten, die Allah für ihn erschaffen hat. Saubere Luft zum Atmen, der Blick auf die Natur von vielfältiger und beeindruckender Schönheit.  Unvergleichliche Schönheit der Tiere, prächtige Pflanzen und Blumen hinterlassen in der Seele tiefe Eindrücke. Aber es gibt eine sehr wichtige Wahrheit bezüglich dieses Wissens über die ganze Schönheit des irdischen Lebens. Wie unser Herrgott zu verstehen gibt “...ist das irdische Leben nur ein trügerischer Nießbrauch..” (Sure Al-i Imran, 185)

Der Schein des irdischen Lebens kommt von seiner Vergänglichkeit und dass es eines Tages auf jeden Fall zu  Ende sein wird. Wie ein Vers des Quran uns daran erinnert: “Der Tod und Leben schuf, um zu prüfen, wer von euch am besten handelt.,....” (Sure al-Mulk, 2), so hat Gott den Erdkreis und die Werke der Welt erschaffen, um zu prüfen, welcher von den Menschen sich fromm verhält. Der Mensch wird hier eine kurze Weile bleiben und die Welt nur für eine begrenzte Zeit nützen. Der Platz des wirklichen Lebens des Menschen dagegen ist das Jenseits. Allah gibt im Quran Folgendes zu verstehen, dass nämlich das Jenseits für die Menschen “ das eigentliche Leben” ist:


Dieses irdische Leben ist ja nichts als ein Zeitvertreib und ein Spiel: Die jenseitige Wohnung aber ist das (wahre) Leben! Wenn sie es doch nur wüssten! (Sure al-Ankabut, 64)


Deshalb ist es eine große Täuschung, wenn sich der Mensch mit Gier in der vergänglichen Welt bewegt und sich das kurzfristige irdische Leben als Ziel aufbaut. Allah warnt die Menschen, sich daran zu erinnern, dass das errichtete irdische Leben nur vorübergehend und wertlos ist:


Und auf sie folgten Generationen, welche zwar die Schrift erbten, doch nur nach den Gütern dieser Welt greifen und dabei sprechen: "Gewiss wird uns verziehen!" Und wenn sich ihnen (wieder) ähnliche (irdische) Güter bieten, greifen sie (wieder) danach. Wurden sie denn nicht durch die Schrift unter Verpflichtung genommen, nur die Wahrheit über Allah auszusagen? Sie studieren doch, was in ihr steht! Doch die Behausung des Jenseits ist besser für die Gottesfürchtigen. Haben sie denn keine Einsicht? (Sure al-A’raf, 169)


Unser Prophet (s.a.w.s) erklärt in einem seiner Hadithe den Unterschied zwischen dieser Welt und des Paradieses mit folgendem Beispiel:

Abu Hurayra - möge Allah Wohlgefallen an ihm haben - erzählt:


Die Gesandten Allahs – Friede sei mit ihnen – boten entgültig an: “Im Paradies, ein Ort wie ein Bogen, ist es schöner als alles auf der Welt, was unter der Sonne aufgeht und niedergeht.” (Buhari, Bed'ü'l-Halk 8, Tefsir, Vakı'a 1; Müslim, Cennet 6, (2826); Tirmizi, Cennet 1, (2525).)

“Ein Ort, das Paradies, wie ein Bogen oder lange Gerte, besser als alles auf der Welt...” (In dieser Form wurde es von Hz. Anas überliefert. )


Wie unser Prophet (s.a.w.s) mitgeteilt hat, sind die Werke der Welt nur ein sehr kleines Beispiel für die Segnungen des Paradieses. Wie schön, beeindruckend und bleibend auch die Güter des irdischen Lebens wirken, sollte der Mensch die verborgene, so wichtige Wirklichkeit dahinter nie vergessen. Er sollte in jedem Augenblick bewußt handeln und wissen, dass er vom falschen Glanz dieser Welt, der nur Trug beinhaltet, umgeben ist und dies sowohl in der Welt als auch im Jenseits Traurigkeit mit sich bringt.

Allah versprichtdenjenigen, die sich in dieser Welt um das ewige Jenseits bemühen, “ein schönes Leben”. (Sure an-Nahl, 97). Andernfalls wird es im irdischen Leben “ein kümmerliches Leben” geben.


Wer aber Meine Ermahnung nicht annimmt, dem ist ein kümmerliches Leben beschieden. Und am Tage der Auferstehung werden Wir ihn blind vorführen." (Sure TAHA, 124)


Muslime sind sich dank des Quran dieser Realität bewußt. Sie wissen, das jeder gelebte Augenblick, welchem man im irdischen Leben begegnet, ein Teil der Prüfung ist. Aus diesem Grund verspüren sie keine leidenschaftliche Liebe gegenüber den betörenden Dingen der Welt. Sie verbringen ihr ganzen Leben im Gelöbnis, das Jenseits zu gewinnen. Sie zielen sich darauf ab, das Wohlgefallen Allahs zu erreichen. Dem irdischen Leben geben sie dagegen nur nötigen Wert. Deshalb verbringen sie ein schönes Leben und haben ein ruhiges, zufriedenes Herz. Der, der in dieser Welt in Unachtsamkeit lebt, oder die, die das zwar wissen aber nicht sehen wollen, leben meist wegen irdischer Gier in Qual und Unzufriedenheit.

Desktop View