Harun Yahya

Der Weltführer, der die moderne und qualitative Seite des Islams vorstellt: Atatürk


Atatürk hat das türkische Volk mit diesen Worten beschrieben: ‘’Das türkische Volk, dass die Republik Türkei gegründet hat, wird die Türkische Nation genannt’’. Nach Atatürk ist das türkische Volk miteinander verschmolzen, besitzt eine gemeinsame Vergangenheit und Kultur, und als ein Volk das für nationale Ideale in der Zukunft zusammen leben möchte, bildet sie die Türkische Nation. Im Nationalismus des Atatürk ist jeder Türke, der sich als Türken ansieht und der das Bewusstsein und die Ehre besitzt der Türkischen Nation anzugehören. Dieses Bewusstsein ist die wichtigste Kraft, die die Türkische Nation dazu führt, für das nationalistische Ideal zu arbeiten. Heutzutage wo wir den 23. April nationale Souveränität und Kinderfest feiern, wünschen wir, dass die nationalistische Mentalität unseres lieben Atatürks ein Wegweiser für alle unsere auf türkischem Boden lebenden Geschwister sein wird.

✓ Wie sollte die Türkische Nation sein, die Atatürk beabsichtigt

✓ Wie war die moderne Islam-Mentalität des Atatürks?

Heutzutage werden die islamischen Länder auf der Welt als Völker angesehen, die fern von der Modernität und der Qualität sind, weil manche Muslime unsere Religion mit einer falschen, mit Aberglauben vollen Mentalität erleben. Unter den islamischen Ländern jedoch ist die Türkei das Land, das die wahre Qualität und Modernität in der Religion Islam am besten wahrnimmt. Einer der wichtigsten Gründe, warum die Türkei der scheinende Stern der islamischen Welt ist und warum sie sich unter den ’’modernen Zivilisationen’’ befindet, ist die Revolution Atatürks. Natürlich war es nicht sehr möglich die Weisheit der Revolutionen, die jeder von den Schulbüchern erlernt hat, in den Kindheitsjahren zu begreifen. Dass jedoch die politischen Erschütterungen und der Radikalismus, welche die islamischen Länder heutzutage erleben, in der Türkei nicht ganz empfunden wurde, hat die Wohltaten, die die Revolutionen des Atatürks mit sich gebracht haben, offen dargelegt.

Unser Land ist das meist demokratische, meist angenehme und meist friedliche Land unter den islamischen Ländern

Wenn mit der Ausrufung der Republik das Demokratie-Verständnis des Atatürks sich nicht in die Türkei eingewurzelt hätte, könnte die Türkei heute einer der Länder sein, in der IS und al-Qaida eine intensive Aktivität führen. In der Hinsicht politischer Erschütterungen und dem Bürgerkrieg jedoch könnte sie nicht viel anders als Syrien oder Ägypten sein. Wenn heute die Türkei ein Land ist, in der jeder in der Gesellschaft jede Art Meinung und Glauben frei äußern kann, das Leben, die Meinungen, den Lebensweg des Gegenüber respektiert, ist dies Atatürk zu verdanken. Ohnehin ist dies passend der Moral des Qurans. Weil der Verstand der Gerechtigkeit und der Demokratie in der islamischen Religion die Möglichkeit gibt, sogar die atheistischen Ideologien und gegnerischen Meinungen leicht zu äußern.

Sie befiehlt die falschen Meinungen nicht durch Zwang und Druck zu beheben, sondern durch die Erzählung des Richtigen dem Menschen mit einem wissenschaftlichen und intellektuellen Kampf.

Heutzutage gibt es Personen in vielen islamischen Ländern, die gegen Kunst, Ästhetik, Musik, Tanzen, Feinheit, Qualität sind und die gegen Menschen sind, die diese Schönheiten erschaffen möchten. Diese Massen jedoch fügen mit der besagten Vorgehensweise auch dem Islam großen Schaden hinzu. Doch Atatürk hat mit dem Beispiel der Türkei bewiesen, dass die islamische Welt modern, intellektuell, qualitativ, zivilisiert sein kann und er war ein Pionier mit seinen angewendeten Neuigkeiten und zerstörte das Islamophobie-Verständnis auf der Welt. Diese Wahrnehmung, welche der Grund dafür war, warum die Muslime auf vielen Orten der Welt gefürchtet werden und in Folge dessen die Muslime überall wo sie leben unterdrückt werden, wird heutzutage mit der Türkei gebrochen und ist der Anlass dafür, dass sie mit Ausdrücken wie „vorbildliches islamisches Land“ oder „ideeller Führer der islamischen Länder“ gekannt wird. Eben Atatürk hat mit seinem Benehmen, mit seinem Lebensstil, mit der Schönheit der Orte in denen er lebt, mit seiner Bekleidung, mit seinen Tischmanieren in dieser Hinsicht der ganzen Welt das wahre Islam Model bekanntgemacht. Er hatte als Ziel mit seinen Revolutionen das Verständnis einer überlegenen Feinheit, Höflichkeit, Kunst, Ästhetik, Modernität, Qualität sich in der Türkei festsetzt.

Die Revolutionen, die der Grund waren, dass unser Land die Stufe der modernen Zivilisationen erreichte



DIE BUCHSTABENREVOLUTION



Die Buchstabenrevolution war der gültigste Weg in Verbindung mit der ganzen Welt zu treten. Natürlich ist es ein großes Privileg und eine große Schönheit den Quran aus dem Arabischen, der die wahre Quelle ist, zu lernen und zu lesen. Aber falls erwünscht, ist es auch sehr leicht Arabisch in kurzer Zeit zu erlernen. Also ist die Buchstabenrevolution nie ein Hindernis dafür, den Quran aus der wahren Quelle, also aus dem Arabischen zu lernen. Die Buchstabenrevolution ist in der Hinsicht sehr wichtig, dass die Türkei mit der Welt verschmilzt. Weil der Übergang zu den Lateinbuchstaben bedeutet die Möglichkeit, die wissenschaftlichen Sendungen, Entwicklungen auf der Welt leicht zu verfolgen, die türkischen Wissenschaftler, Künstler und Schriftsteller ihre eigenen Arbeiten der ganzen Welt einfach vorstellen können. Eben nur die Buchstabenrevolution ist ausreichend die Raffinesse, die Übersichtigkeit und die Intelligenz des Atatürks zu sehen.



DER WERT, DER DEN FRAUEN ZUGERECHNET WIRD



Allah hat uns mit den Quranversen die zu treffenden Vorkehrungen mitgeteilt, damit die Frauen in der Gesellschaft beschützt werden, ihnen der Respekt und die Liebe gezeigt wird, den sie verdienen. Atatürk, der den Quran in dieser Hinsicht ausgelebt hat, hat mit einer Reihe Neuheiten zwischen den Jahren 1930-1934 gewährleistet, dass die Frauen am wirtschaftlichen und politischen Leben teilnehmen, und dadurch die Frauen mit den Männern gleichgestellt. Jedoch haben Länder wie Schweiz (1971), Frankreich und Italien (1946), die heutzutage als die modernsten Länder der westlichen Welt gelten, den Frauen das Wahlrecht viel später als die Türkei erteilt. Atatürk hat auch zu diesem Thema gewährleistet, dass die Türkei auf der ganzen Welt zu einem Führerland wurde.

Heutzutage sind alle Frauen in der Türkei sehr komfortabel, egal ob mit Kopftuch oder ohne und auf einer Stufe, die nicht zu vergleichen mit vielen Ländern ist. Die Innovationen zum Thema der Frauenrechte des Atatürks haben einen großen Anteil daran. Man sollte nie vergessen, dass wenn die Frauen behaglich und glücklich in einer Gesellschaft sind, es bedeutet, dass die ganze Gesellschaft glücklich und friedlich ist.



DAS ÜBERLEGENE QUALITÄTSVERSTÄNDNIS



Muslime sind Menschen, die die Verheißung der überlegenen Qualität unseres Propheten Muhammad (Fsai), die Schönheit des Joseph (as), das prächtige Leben des Solomon (as) bekommen haben. Allah hat den Muslimen im Quran befohlen, dass sie sich selbst, ihre Kleidung und die Gebetsorte worin sie leben rein halten sollen, und dass sie die saubersten und sorgfältigsten Menschen der Welt sein sollen. Obwohl am Anfang manche Personen mit fanatische Ideen gegen diese Innovationen waren, hat Atatürk mit der Kleidungsrevolution seinem Volk beigebracht, wie man sich vornehm bekleidet. Mit diesem Zweck hat er seinen Schneider nach England geschickt, ihn dort erziehen lassen und er war persönlich mit seiner Bekleidung ein Pionier für das türkische Volk. Demzufolge hat sich damals das türkische Volk trotz den begrenzten Möglichkeiten äußerst fein und qualitativ bekleidet. Heutzutage besitzt diese vornehme und qualitative Bekleidungsart, welche Atatürk in den ersten Jahren der Republik vorgezeigt hat, eine Horizont erweiternde Eigenschaft.

Atatürk hat auch das Befehl Allah`s „Spricht schöne Worte“ durch die Verwendung einer sehr edlen Sprechweise verwirklicht. Bei seiner Anrede der Menschen hat er immer den Begriff „Sie“ benutzt, und war durch seine perfekte Verwendung des Osmanischen und mit seiner höflichen und fließenden Artikulation ein Beispiel für das türkische Volk und die Weltanführer.



DER WERT, DER DER KUNST ZUGERECHNET WIRD



Atatürk hat mit seinen gegebenen Veranstaltungen die Künstler zu dem Ort eingeladen, wo er sich befindet und hat selbst persönlich tanzend, Musik hörend bezweckt, dass sich Freude, Begeisterung in der Gesellschaft verbreiten. Dass die Türkei heutzutage weltweit Musikwerke machen kann, die türkischen Künstler im Ausland Konzerte geben können und bekannt sind, dass jeder sich in unserem Land einfach amüsieren kann, war dadurch möglich, dass Atatürk den wahren Islam auf den Quran beruhend realisiert hat.

Heute wird in manchen islamischen Ländern Musik, Tanzen, Amüsement als eine Gefahr angezeigt und diejenigen die das machen werden als Menschen angesehen, die bestraft werden müssen. Jedoch ist es ein großes Segen, dass sich Musik, Vergnügen und Freude im Leben eines Menschen befinden. Wenn sich diese nicht befinden, werden die Menschen introvertiert, besorgt und unsensibel. Die Muslime verrichten ihre Gebete mit Sorgfalt und sind immer in einer schönen, freudigen, glücklichen und amüsanten Verfassung. Wenn es die Freude und das Amüsement nicht gibt, stürzt Pessimismus und Negation auf die Menschen. Und dies verbreitet Menschen, die keinen Liebesausdruck im Gesicht besitzen, mit einem verzweifelten, wütenden Gesichtsausdruck, die negativ sprechen, welche Schönheiten nicht amüsieren, die sogar diese vernichten möchten; kurz gesagt Menschen die ihre Negationen um sich verbreiten. Eben in manchen islamischen Gesellschaften gibt es einen großen Einfluss bei den Wut basierten gesellschaftlichen Aufständen, welche diese Verbote mit sich bringen.

Eine andere Schönheit, die Atatürk der Türkischen Nation hinterlassen hat, ist die Türkische Armee

Die Türkische Armee, die in den letzten Zeiten des Osmanischen Reiches eine andauernde Niederlage erlitt, hat ihr historisches Ansehen „Starke Armee“ mit Atatürk wieder zurückgewonnen. Wenn heute die Türkische Armee einer der stärksten Armeen der Welt geworden ist und erfolgreich gegen Terrororganisationen wie die PKK sein kann, gibt es auch hier einen sehr großen Anteil daran, dass Atatürk seine Türkische Armee zu einer sehr modernen Armee verwandelt hat.

Und diese Innovation, die Atatürk verwirklicht hat, wird von manchem Abschnitt mit einer falschen Sichtweise als angeblich „Irreligiösität“ bezeichnet. Jedoch ist Atatürk ein religiöser, wahrer türkischer Nationalist. Wie erklären diejenigen, die Atatürk mit dieser falschen Auffassung als „irreligiös“ bezeichnen, die Seite Atatürks, die die perfekte Kommentation des Qurans die Elmali Kommentation machen ließ, den Buhari das wichtigste Hadithbuch übersetzen ließ, das Amt für Religionsangelegenheiten gründen ließ, die gefordert hat das die wahre Religion Islam aufrichtig erlebt wird, der nahezu jeden Abend Quran liest, der um sich herum immer prominente Hafiz (eine Person, die den Quran auswendig kennt) hält und sie den Quran rezitieren lässt und ihn mit Vergnügen hört; der über den Quran ernste Forschungen macht; der unseren Propheten (Fsai) mit einer großen Zuneigung und Liebe lobt; der seine Liebe zu Allah enthusiastisch ausdrückt?

Es ist sehr wichtig, dass das Milieu, welches sogar einen Menschen der ‘La ilahe illallah, Muhammeden Resullullah’ sagt, als Muslim akzeptieren, diese Seite des Atatürks, der mit seinen Revolutionen und Arbeiten dem Islam einen großen Dienst geleistet hat, der ein wahrer Kämpfer des Islams ist.

Man sollte nicht vergessen, dass Atatürk einen großen Anteil daran hat, dass die Türkei heute nationalistisch, konservativ, und auch qualitativ und modern ist, dass sie einen Weg geht, der allen Ländern gefällt und natürlich eine respektierte Regierung ist.

Atatürk besitzt neben seiner militärischen Genialität und seiner Eigenschaft als Staatsmann auch viele wichtige Eigenschaften, die ihn als Menschen in den Vordergrund bringen. Und wenn diese Eigenschaft untersucht wird, kann man sehr leicht bemerken, dass sich die Moral Atatürks mit der Moral des Qurans in vielen Aspekten einigen. Der enge Freund Atatürks, Vertreter der großen Türkischen Nationalversammlung Gaziantep, General Kılıç Ali, hat Atatürks gütige, verständnisvolle und vornehme Persönlichkeit folgendermaßen zusammengefasst:

„Atatürk war eine sehr gütige, sehr höfliche, sehr loyale Person. Untreue und Treulosigkeit haben ihn sehr verletzt und ihn Kummer vorbereitet. Er hörte auf die privaten, sogar familiären Probleme seiner Verwandten und Liebenden, suchte mit einer väterlichen Barmherzigkeit auf Lösungen und tröstete sie. Nachdem man in seine Anwesenheit kam und seine Probleme los war, fühlte man sich wohler und verließ mit einem friedlichen Herzen und einer Erleichterung seine Anwesenheit.“ (Besonderheiten Atatürks, S. 71)

Die große Nationalversammlung wurde am Freitag, 23. April 1920 eröffnet. Die Deklaration dieser Eröffnung, welche am 21 April 1920 an die ganze Türkei versandt wurde, besitzt die Eigenschaft eines historischen Dokuments, die die aufrichtige Religiosität Atatürks, der die Deklaration verfasste, offen vor Augen legt:



Mit der Hilfe Allah`s wird am Freitag, den 23. April nach dem Freitagsgebet die große Nationalversammlung in Ankara eröffnet.





Die Absicht den Eröffnungstag der Nationalversammlung, welche sehr wichtige Pflichten wie die Unabhängigkeit des Vaterlandes, die Errettung der Ämter des kräftigen Kalifats und Herrschafts hat, an einem Freitag fest zu setzen ist von der Heiligkeit dieses Tages zu profitieren und vor der Eröffnung mit den Abgeordneten in der Haci Bayram Moschee das Freitagsgebet zu verrichten, von dem Licht des Qurans und des Gebetes zu profitieren. Nach dem Gebet wird, obwohl sich der Bart und die Flagge unseres Propheten (Fsai) auf der Hand befindet, in das Gebäude der Nationalversammlung gegangen. Für die Zeremonie von der Moschee bis hierher wird speziell seitens des Generalkommandos militärische Vorsorgemaßnahmen getroffen.





Um die Heiligkeit dieses Tages zu verstärken wird ab heute in den Gouvernements, mit dem Arrangement des Gouverneurs Quran und Muhayiri Sherif gelesen. Die letzten Teile der Lesung werden nach dem Freitagsgebet vor dem Gebäude der Nationalversammlung vervollständigt.





Ab heute wird in jeder Ecke unseres heiligen und verletzten Vaterlandes auf die selbe Art und Weise Muhari- und Quranrezitation durchführend vor dem Gebetsruf am Freitag der Salavat (islamischer Segenspruch) gesprochen und während bei der Predigt der Name unseres Kalifen-Großherrens gegeben wird, wird dafür gebetet, dass unser Großherr und unser Land augenblicklich die Errettung und das Wohlergehen erreicht. Nachdem das Freitagsgebet verrichtet wird, werden das Rezitationsgebet durchführend Predigten über die Heiligkeit der nationalistischen Arbeiten für die Erlösung der ganzen Nation und des Amtes des großen Kalifats und der Regierung gegeben, und über die Vollführung der vaterländischen Pflichten, welche die große Nationalversammlung, die aus den eigenen Vertretern jeder Person aus dem Volk besteht, zustande bringen wird, Predigten gehalten. Schlussendlich wird für unseren Kalifen und die Herrschaft, unsere Religion und unser Staat, für die Erlösung, das Wohlergehen und die Unabhängigkeit unserer Nation und unseres Volkes gebetet.



Nach dieser religiösen und vaterländischen Zeremonie, nachdem man die Moscheen verlassen hat, wird im ganzen Land in die Regierungsresidenzen gehend ein Fest wegen der Eröffnung der Nationalversammlung veranstaltet.



Wir wünschen einen ganzen Erfolg vom Erhabenen Gott.



Jeder Artikel dieser Deklaration, der aus fünf Artikeln besteht, sind die offenen Ausdrücke der aufrichtigen, religiösen Persönlichkeit Atatürks.

Desktop View