Harun Yahya

Ein Enden des Terrors bedarf einer gedanklichen Bekämpfung basierend auf Bildung


Sehr viele Länder vom Westen bis zum Osten werden immer mehr von der Terrorplage beeinflusst. Die terroristischen Ströme, die sich zum internationalen Problem entwickelt haben, beruhen auf einer Ideologie. Ein Teil von ihnen lehnt sich an die marxistische Ideologie, so wie die PKK, Shining Path und die FARC Organisationen. Ein anderer Teil sind die Neonazis, die Tschetniks oder wie die rechtsradikalen Chrysi Avgi ("goldene Morgendämmerung"), die die Verfolger der faschistischen Ideologien sind. Meistens versuchen diese Organisationen einen unabhängigen Staat in einem Gebiet zu errichten, dass unter der Herrschaft eines Landes steht. Manchmal nehmen sie sich das Recht, die Gebiete eines fremden Landes, dem eines anderen Landes hinzuzufügen. 


Und der größere restliche Teil der Terrororganisationen, basiert auf dem Glauben. Einige dieser momentan ziemlich aktuellen Organisationen sind die ISIS, die El Kaida und die Boko Haram. Diese Organisationen nehmen Aktivitäten vor, indem sie unbegründete Verbote und Bestrafungsmethoden anwenden, die sich, durch verschiedene Aberglauben in die islamische Moral eingeschlichen haben. Sie bedienen sich ihrerseits den Namen des Islams, und versuchen Menschen dazu zu zwingen, ein Leben nach einer abtrünnigen Ansicht zu leben, die im Koran nicht existiert.      

Terroristische Aktivitäten stützen sich auf einen Gedanken 

Ob ideologischer Herkunft oder eine Mentalität basierend auf Abtrünnigkeit, all diese Organisationen streben eine Herrschaft ihrer Philosophie mit Hilfe von Gewalt an. Auch wenn sie verschiedene Merkmale haben, eines haben sie gemeinsam, eine gedankliche Basisstruktur. All die angewandten terroristischen Aktivitäten lehnen sich an einen Gedanken. 

Hierbei ist die ideologische Bildung wichtig, die die Organisationsmitglieder veranlasst, ihre Aktivitäten mit Waffen als legitim zu betrachten. Dies wird niemals vernachlässigt, und wird Schritt für Schritt an verschiedenen Orten mit unterschiedlichen Methoden vollzogen. Die ausgebildeten Jugendlichen sehen dann getötete Menschen als eine Art Tier an, die nun zugrunde gehen, und letztlich verwandeln sich die Jugendlichen in grausame Terroristen, die ohne Behagen Menschen umbringen.


Alle Nationen sind über die Aktivitäten der Terrororganisationen informiert. Sämtliche Bildungsmaterialien und Methoden sind den Geheimdiensten und Sicherheitskräften bekannt. Trotz alledem wird allgemein im Kampf gegen diese Organisationen anstelle der Eliminierung der Bildungssysteme durch gedankliche Bekämpfung, eine auf Waffen beruhende militärische Gegenwehr bevorzugt. Gegen die gedankliche Basisstruktur dieser Organisationen würden es Vorsichtsmaßnahmen ermöglichen, bewaffnete Kämpfer zu stoppen bevor sie zur Waffe greifen. Es ist sogar möglich, den Weg für den Zugang von neuen Mitgliedern zu versperren. 

Bekämpfung der Gedanken mit Gedanken

Nun, wie kann man die Gedankengrundlage der Terrororganisationen zerstören? Das Gedankengut mit Waffen zu vernichten ist unmöglich. Deshalb ist es eine dringende Notwendigkeit, dass die Regierungen die Methode der Bekämpfung der Gedanken mit Gedanken entwickeln. 

Faschismus, Kommunismus, Materialismus, Gewalt und Terror sind ein nicht voneinander trennbares Ganzes. Bevor man nicht verdeutlicht, dass diese Ideologie eine große Täuschung ist, die die Menschen zur Auflehnung, Streit, Konflikt, Defätismus, Lieblosigkeit, Egoismus und zur Unmoral verleitet, ist es leider nicht möglich, mit militärischen Maßnahmen Freundschaft und Brüderlichkeit zwischen Menschen zu stiften. Egal ob Faschist oder Kommunist, die Mitglieder dieser Organisationen betrachten das Leben als ein Konflikt- und Kampffeld. Für den einen liegt der Grund für den Kampf im Unterschied der menschlichen Klassen, für den anderen ist es die Rasse. Für die Organisationsmitglieder, die ihr Leben nur als einen Kampf betrachten, verlieren Familie, Glaubensmoral, Ehre und Ansehen an Bedeutung. Diese Menschen können jeglichen perversen Ideologien und Strömen folgen. 

Um Terrorbewegungen mit ideologischen Wurzeln im Voraus aufhalten zu können, muss man den Jugendlichen alle Ströme wie den Kommunismus und den Faschismus beibringen, indessen müssen auch auf der Wissenschaft basierende Antworten gegeben werden.  

Jedoch wurde eine gedankliche Bekämpfung bislang weder versucht noch angewendet. Einem Menschen, der jahrelang einer Gehirnwäsche durch materialistische Bildung unterlag, muss erläutert werden, dass der Kommunismus und der Faschismus ein Produkt der Ignoranz und der Unwissenheit ist. Man muss darlegen, dass sie falsche Ideologien ohne fundierte Basis sind. All diese Unlogik muss vor Augen geführt werden. Nachdem man die Falschheit dieser ganzen Ideologien beweist, und die Liebe zu Allah erklärt, wird die Bindung zu falschen Gedanken sofort ein Ende nehmen. Das was er tut verliert an Bedeutung. Der Terror macht nun für ihn keinen Sinn mehr. Nun hat man den Verstand dieser Person erobert. Insbesondere eine gedankliche Bekämpfung via Fernsehen und Radio kann keine Terrororganisation standhalten. Eine Bewegung, die seine gedankliche Anschauung verliert, kann nicht mehr bestehen. Entweder sollen die Regierungen diese Mission persönlich in die Hand nehmen oder die zivile Gesellschaft, die sich dafür bewerben, unterstützen.

Bildung gegen Organisationen, die im Namen des Islams Terror anwenden


Es ist möglich, gegen die Terrororganisationen, die den Namen des Islams verwenden und Gewalt verbreiten, ähnliche Gedankenmethoden anzuwenden, wie es bei ideologischen Organisationen der Fall ist. Da aber diese Organisationen sich auf eine andere Grundlage stützen, muss der Inhalt der gedanklichen Bekämpfung eine andere sein. 


Der Kern dieser gedanklichen Bekämpfung ist es, die verzerrten Gedanken der Terrormitglieder verstärkt zur Sprache zu bringen. Nach dem Koran, dürfen Muslime Menschen nicht mit Zwang und Druck, sondern nur mit schönen Worten zum Islam einladen. Es ist möglich, diese Menschen auf den richtigen Weg zu verleiten, indem man über die Glaubensfreiheit in der islamischen Moral erzählt.

Man muss alle Muslime darüber aufklären, dass Gewalt keine Methode zur Rechtsfindung ist und dass dies der islamischen Moral widerspricht. Es muss erläutert werden, dass es nicht möglich ist, die Moral des Islams mit Terroraktionen zu verteidigen, im Gegenteil, dass ein Anstieg der Zahl der Islamfeinde verzeichnet wird und somit den Muslimen noch mehr Schaden zufügt.

In den Schulen muss den Schülern Unterricht gegeben werden, die auf das gedankliche Fundament der Terrororganisationen abzielt; Bücher und Artikel sollten dazu gelesen werden; Konferenzen und akademische Vorlesungen sollten abgehalten werden. Nur auf diesem Weg könnte man den Terror auf der Welt vollständig beseitigen. Solch eine Methode könnte Anlass dafür sein, dass der Terrorsumpf gar nicht erst auftritt. 

 

 

Desktop View