Harun Yahya

DIE LIEBE DER MUSLIME ZU DEN PROPHETEN MOSES UND JESUS


Allah vermittelte den Menschen Seine Offenbarung stets über Botschafter. Die Propheten sind von Allah ausgewählte gesegnete Menschen, denen der Herr Gottesgaben zuteil werden ließ. Die Propheten, die für alle Menschen zum Vorbild erschaffen wurden, erklärten die Religion Allahs allen Gesellschaften, zu denen sie gesandt wurden, befahlen ihnen gut zu sein, sich vor Schlechtem zu hüten und wurden so zum Anlaß für die Menschen, an Allah zu glauben. Der Quran berichtet in vielen Versen von den Gesellschaften, die in der Vergangenheit lebten, und er gibt Beispiele vom Leben der Propheten, die zu diesen Gesellschaften geschickt wurden. In den Prophetengeschichten im Quran wird ausführlich die Verkündung der Existenz Allahs und der Religion durch diese heiligen Menschen dargelegt, deren Auseinandersetzung mit den Leugnern und die Entgegnungen der Menschen, denen verkündet wurde; allen Menschen zum Vorbild werden hervorragende moralische Besonderheiten wie Geduld, Opferbereitschaft, Aufrichtigkeit, Feinfühligkeit und Menschlichkeit gezeigt. Die Muslime, die in dem Bewußtsein leben, dass alle Propheten von Allah auserwählte und gesegnete Menschen sind, glauben an alle Propheten. Allah teilt im Quran mit, dass die Religion, die dem Propheten Noah und dem Propheten Abraham offenbart wurde, auch den Propheten Moses (Fsai), Jesus (Fsai) und Muhammad (s.a.w.s) offenbart wurde:



Er hat euch als Religion anbefohlen, was Er Noah vorschrieb und was Wir dir offenbarten und Abraham und Moses und Jesus auftrugen: am Glauben festzuhalten und ihn nicht zu spalten. Schwer ist für die Götzendiener das, wozu du sie aufrufst. Allah erwählt dafür, wen Er will, und leitet dahin, wer sich reumütig bekehrt. (Sure asch-Schura, 13)


Allah sagt im Quran, dass die schönsten Vorbilder für die an Allah und die Endzeit Glaubenden bei den Gesandten Allahs zu finden sind. (Sure al-Azhab, 21) Aus diesem Grund ist eines der wichtigsten Ziele für fromme Muslime, mit der Moral des Propheten in Einklang zu sein, den ehrenvollen Weg unserer Propheten zu verfolgen und nachzuvollziehen, wie diese zu Menschen zu werden, die Allahs Wohlgefallen erweckten. Moses (Fsai) und Jesus (Fsai) sind Propheten, deren Leben im Quran ausführlich erläutert wird. überdies zeigen das heilige Leben und die Moral dieser Menschen viele weise Vorbilder für Muslime.

Folgendermaßen berichtet uns Allah im Quran davon, dass die Propheten Moses (Fsai) und sein Bruder Aaron (Fsai) Diener sind, die sich in Seiner Gunst befinden:



Fürwahr, Wir waren auch gegenüber Moses und Aaron gnädig. Und erretteten beide und ihr Volk aus großer Drangsal. Wir halfen ihnen, und so wurden sie die Sieger. Und Wir gaben beiden die deutliche Schrift und führten beide auf den rechten Weg und bewahrten ihr Ansehen unter den späteren (Geschlechtern). "Friede sei mit Moses und Aaron!" So belohnen Wir die Rechtschaffenen. Sie gehörten gewiss zu Unseren gläubigen Dienern. (Sure as-Saffat, 114-122)


Allah sandte den Israeliten, die sich in der Gefangenschaft des Pharaos befanden, den Propheten Moses (Fsai) und gab ihm, wie im 154. Vers der Sure al-An'am mitgeteilt wird, das Buch “als eine Gnade für diejenigen, die Gutes tun und als eine Klarlegung aller Dinge und als Rechtleitung und Barmherzigkeit”. Die Offenbarung, dass der Prophet Moses (Fsai) ausgewählt wurde, wird im Quran folgendermaßen beschrieben:



Kam denn die Geschichte von Moses nicht zu dir? Als er ein Feuer sah, sagte er seiner Sippe: "Haltet an! Seht, ich bemerke ein Feuer. Vielleicht bringe ich euch etwas Glut davon, oder ich finde durch das Feuer den richtigen Weg." Doch als er dorthin kam, wurde ihm zugerufen: "O Moses! Wahrlich, Ich bin dein Herr. Ziehe darum deine Schuhe aus! Siehe, du bist im heiligen Tal Tuwa. Und Ich habe dich auserwählt. Höre was geoffenbart wird! (Sure Taha, 9-13)


Der Prophet Moses (Fsai) führte sowohl gegen den Pharao und dessen Anhänger wie auch gegen Heuchler und Glaubensschwache eine große geistige Auseinandersetzung und war stets mit seiner Hingabe an Allah, Gottvertrauen, Geduld, Mut, Opferbereitschaft, Intelligenz, festen Glauben und Liebe allen Menschen ein Vorbild. Die Muslime achten den Propheten Moses (Fsai) von Herzen und glauben an ihn.

Der Prophet Jesus (Fsai) wird im Quran dagegen als “ein Gesandter Allahs und Sein Wort” (Sure an-Nisa, 171) beschrieben und es wird mitgeteilt, dass er “ein Zeichen für alle Welt” ist (Sure al-Anbiya, 91). Im Quran wird der Prophet Jesus (Fsai) folgendermaßen gelobt:



Als die Engel sprachen: "O Maria! Wahrlich, Allah verkündet dir (frohe Botschaft) durch ein Wort von Ihm: (einen Sohn), sein Name ist Messias, Jesus, der Sohn der Maria, angesehen in dieser Welt und im Jenseits, einer der (Allah) Nähestehenden. (Sure Al-Imran Sure, 45)


Der Quran beschreibt, dass manche Eigenheiten Jesus (Fsai) von anderen Propheten unterscheiden. Die Wichtigste ist, dass er nicht tot ist, sondern zu Allah erhoben wurde und wieder auf die Welt zurückkommen wird. Im Quran wird deutlich dargelegt, dass ihn die Leugner nicht “töteten und (zu Tode) kreuzigten” (Sure an-Nisa, 157) und dass Allah ihn zu Sich erhob. In keinem Vers wird davon gesprochen, dass der Prophet Jesus (Fsai) starb oder getötet wurde. Weiterhin beschreibt der Quran Ereignisse im Zusammenhang mit Jesus (Fsai), wie sie in der Geschichte noch nicht vorgekommen sind; diese Ereignisse geschehen erst dann, wenn Jesus (Fsai) zur Erde zurückkehrt. Der Quran lässt keinerlei Zweifel an diesen Ereignissen. So erwarten Muslime wie die Christen die zweite Ankunft des Propheten Jesus (Fsai) mit großer Begeisterung und sie bemühen sich, das Kommen des Messias Jesus (Fsai) in schönster Weise vorzubereiten.

Desktop View