Harun Yahya

Politik ist nicht die einzige Lösung


Politik ist nicht die einzige Lösung

Das vergangene Jahrhundert war von zahllosen Kriegen, Auseinandersetzungen, Massakern und Katastrophen mit tiefen und langen Auswirkungen bei der Menschheit ausgeprägt. Diese Katastrophen kosteten mehr als 250 Millionen Menschen das Leben, so dass unzählige obdachlos und traumatisiert waren. Neben Massakern und politische Morde wurden Millionen andere Menschen undenkbar der Grausamkeit und unmenschlicher Behandlung wie Hunger und Folter ausgesetzt. Meinungsverschiedenheiten zwischen verschiedenen Ideologien führte die Massen zu großen Konflikten und verwandelte die Welt in eine Arena des Konflikts.  Brüder wurden miteinander verfeindet, und bewaffnete Gruppen haben junge, alte, Frauen und unschuldige Kinder auf einer rücksichtslosen Art terrorisiert.

Im 21. Jahrhundert versucht die Welt noch eine Lösung für Frieden, Liebe und Gerechtigkeit zu finden; Konflikte und Kriege dauern im Nahen Osten, Afrika und Asien immer noch an. Ganz gleich wie viele Leute es wollen, dass dieses Leid aufhört, war niemand in der Lage mit einer tragfähigen Lösung zu kommen. Kein Land, keine Regierung, keine internationale Organisation, humanitäre Hilfe Organisationen oder Friedensbotschafter waren in der Lage einen Ausweg aus diesem Dilemma zu finden.

Da dies das Bild ist, das wir im Moment sehen, ist es offensichtlich, dass wir uns für eine Minute stoppen und einige wichtige Fragen stellen: " Warum können wir nicht effektiv sein?"  "Warum können wir für Schmerzen, Ungerechtigkeit, Qualen, Auseinandersetzungen und Kriege in der Welt keine Lösung finden?"

In der Tat müssen sich Einzelpersonen, Gemeinden, Regierungen, Politiker und internationale Organisationen diese Fragen stellen und die klare Wahrheit einsehen: "Wir müssen etwas falsch gemacht haben, wir müssen die richtige Lösung an falschen Stellen gesucht haben".

Es ist offensichtlich, dass die Probleme in der Welt nicht allein mit der Politik gelöst werden können. Die Poltik ist sicherlich ein wichtiges Werkzeug, um den Menschen zu helfen, sich Gehör zu verschaffen und auch Gesellschaften zu führen. Doch sollte Politik nie als die einzige Möglichkeit bei Problemlösung berücksichtigt werden. Seit Jahren haben viele Menschen zu Unrecht gedacht, dass die islamische Welt mit politischen Manövern gerettet werden könne. Viele wurden zu dem Glauben verleitet, dass der Schmerz in der Region durch die Politik beendet werden könne und zu diesem Zweck wurden "intensive politische Konzepte" verabschiedet. Wann hat die Polltik allein schon zu irgendeinem Problem in der islamischen Welt geholfen? Brutale Diktaturen im Nahen Osten können lediglich nicht mehr mit Politik beseitigt werden.

Die Geschichte hat bei vielen Gelegenheiten gezeigt, dass verdorbene Ideen solcher Regime nicht mit militärischen Methoden zerstört werden können. Solche Gemeinschaften können in gewissenhafte und verünftige Menschen umgewandelt werden, wenn sie mit Liebe und Gottesfurcht einflößen. Nur dann kann die Liebe und Frieden seinen Weg in die Herzen der Menschen finden und nur dann werden die Nationen Liebe und Respekt füreinander finden und harmonisch zusammenleben. Dies ist der einzige Weg für die Gesellschaften, um besser und stärker zu werden. Wenn die Führer das eigene Volk ermutigen, Gott und alles was Er erschaffen hat zu lieben, können sie helfen eine glückliche und friedliche Gesellschaft bauen: Allerdings in Gesellschaften, die ausschließlich durch Politik regiert werden, wird die kalte und stoische Atmosphäre bei der Schaffung eines freidlichen Geistes scheitern. Das einzige was die Probleme in der Gesellschaft lösen kann, ist,  Mitgefühl, Barmherzigkeit, Brüderlichkeit und Gewissen in den Herzen der Menschen anzusprechen.

Sobald diese wichtige Tatsache akzeptiert wird, wird es leichter sein Lösungen für Leid und Sorgen in der Welt zu finden. Sobald die Politiker, Friedensbefürworter und internationale humanitäre Organisationen keinen Schwerpunkt auf dieses große Problem legen und arbeiten, um die Gefühle der Menschlichkeit, Liebe und Brüderlichkeit wieder aufleben zu lassen und ihre Politik auf der Grundlage dieser Werte aufbauen, werden sie nicht in der Lage sein eine effektive Lösungen zu erreichen. Es sollte daran erinnert werden, solange alles auf Liebe basiert, kann alles erreicht werden. Für die Menschen ist es viel einfacher zu einer liebevollen, friedlichen Annäherung, die in ein gegenseitiges Verständnis zwischen den Gesellschaften umgesetzt wird, zu reagieren; dies wird ein Ende zu den vergangenen Ressentiments setzen.

Wenn sie in den Herzen der Menschen die Liebe erwecken könnten, dann würden sie ihnen genug Kraft geben gegen Hass-Aufrufe aufzustehen und sie werden sich weigern im Zorn zu revanchieren, wenn sie Feindseligkeit begegnen. Solche Menschen werden in der Lage sein hasserfüllte Menschen oder Menschen mit diskriminierenden oder separatistischen Ideen zu beruhigen und sie auf einen vernünftigen Weg zu etabilieren. Daher ist es für Menschen, die die Macht haben die Gesellschaften zu führen, unerlässlich diese wichtige Tatsache zu sehen und die Politik nicht als das einzige Mittel zur Lösung ihrer Probleme betrachten. Sofern Hass-Gemeinden ihr Gewissen verloren haben und diese Welt als eine Arena für Konflikte sehen, statt sie zur Liebe, Gewissen und Menschlichkeit zu führen; kann durch solche Gemeinden verfolgte Politik niemlas dauerhafte und positive Ergebnisse ergeben. Auf der anderen Seite werden Ansätze und Strategien, die auf Liebe basieren, immer zu fruchtbaren Ergebnissen führen.

Harun Yahya

Dieser Artikel wurde übersetzt: http://dailymailnews.com/2014/02/12/columns-articles/1.php

Desktop View