Harun Yahya

Was Für Eine Islamische Union?


Was Für Eine Islamische Union?



Der Erste und Zweite Weltkrieg teilte der Menschheit eine harte Lektion in Form von mutwilligen Tötungen auf globaler Ebene, in Schutt und Asche gelegte europäische Großstädte, abgeflachte Wohnsiedlungen, und genozidale Konzentrationslagern. Der Westen, der sich Mitten in dieser Kriege befand, zog eine sehr wichtige Lektion aus diesen Tragödien: Allianzen bilden, um einen effizienten, einfachen und schnellen Konfliktlösungsmechanismus zu haben. Andere Europäische Länder hatten in der Vergangenheit versucht, Allianzen zu bilden, doch waren diese aufgrund von Konflikten der nationalen Interessen oder aus ideologischen Gründen nicht langlebig. Doch diesmal wusste der Westen, dass die gewünschte Union mehr nur als ein wirtschaftlicher oder eine gemeinsamer Verteidigungspakt sein müsste, das heißt, eine Union musste auf gemeinsame kulturelle Werte gegründet werden. Natürlich war dies ein langwieriger Prozess.

 

Und als euer Herr ankündigen ließ: »Wahrlich, wenn ihr dankbar seid, will ich euch (noch) mehr geben. Seid ihr jedoch undankbar, dann ist Meine Strafe gewiss streng«. (Quran, 14:7)

 

Diese Kriege verwüsteten Europa´s Wirtschaft und Industrie. Die Überlebenden mussten nach dem Krieg Hunderte von Städten, Infrastruktureinrichtungen wieder aufbauen und ein funktionierendes Bildungs- und Gesundheitssystem wiederherstellen. Der Krieg war beendet, doch nun forderten Kolonien ihre Unabhängigkeit. Es schien ein harter Job zu sein, die Stabilität sowie eine Gewerkschaft inmitten all dieser Turbulenzen zu schaffen. Im Jahre 1951, der erste Schritt in diese Richtung war die Gründung einer Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl Föderation, um der Entwicklung der Industrie zu dienen. Diese Vereinigung wurde schließlich zur Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft (EWG), dann zur Europäischen Gemeinschaft (EG) und schließlich zur Europäischen Union (EU). Schließlich wurde aus dieser Gemeinschaft eine starke Union, in dem Produkte, Dienstleistungen, Kapital und Arbeit zwischen den Mitgliedstaaten frei zirkuliert, eine Union mit einer gemeinsamen Währung, kompatible Gesetze und sogar staatlichen Bürokratien. Heute ist die EU einer der wichtigsten Spieler auf der internationalen politischen Bühne.

 

Die Organisation der Islamischen Konferenz (OIC) besteht aus 56 Mitgliedstaaten und ist die größte muslimische Organisation in Bezug auf die Zahl der Mitglieder und der Geographie. Darüberhinaus gibt es mehrere regionale Militär - und Handels Allianzen zwischen benachbarten muslimischen Nationen, die jeweils eine wichtige Funktion erfüllen und eine positive Entwicklung stellen. Allerdings muss die islamische Welt eine umfassende Union gründen, eine mit ständigen wachsenden Institutionen, um verbindliche Entscheidungen zu treffen, entwickeln und gemeinsame politische Maßnahmen umzusetzen, eine Union, die die gesamte islamische Welt präsentiert und Lösungen für alle Muslime produziert und nicht nur für einige regionale Krisengebiete. Die Macht dieser Union muss auf wirtschaftlicher, militärischer und sozialer Ebene sein. Die Existenz einer solchen Union wird ein Umfeld des gegenseitigen Vertrauens und Abkommen schaffen, so dass ein Gefühl der Solidarität entwickelt werden kann. Dementsprechend werden die Sicherheitsbedenken der Mitgliedstaaten behandelt und die daraus resultierende umfangreiche Zusammenarbeit werden zu höheren Lebensstandards in den Mitgliedstaaten führen. Als ein Körper in allen Angelegenheiten zu handeln, ist wichtig, sei es direkt oder indirekt, so wird diese Welt in der Lage sein, Strategien zu entwickeln, die im besten Interesse der islamischen Welt sind.

 

In der zweiten Hälfte des zwanzigsten Jahrhundert brachten die Entwicklungen in Palästina, Bosnien, Kosovo, Berg-Karabach, Kaschmir und Aceh eine wichtige Wahrheit in der islamischen Welt ans Licht. In diesen Regionen haben Tausende von Zivilisten ihr Leben verloren, unzählige Kinder wurden zu Waisen, Wildheit und Gewalt erreichte schockierende Ebenen, doch hat der Westen kaum oder langsam reagiert, um vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen. Diese Gleichgültigkeit erinnerte die Muslime noch einmal daran, dass sie selbst für den Schutz der Rechte und Bedürfnisse alle Muslime verantwortlich sind.

 

Aus diesem Grund muss die Islamische Welt engagiert und proaktiv sein, denn nur vereinte muslimische Nationen können die Sicherheit aller Muslime gewährleisten, in dem  sie in der internationalen politischen Arena als eine vereinte Stimme handeln.

 

Die Islamische Welt muss einen neuen Block im Bereich des Militärs, der Politik und Wirtschaft bilden. Eine vereinte Islamische Welt wird den Weltfrieden sichern, den Übergang der Radikalen zu einem Kampf der Kulturen auf der Grundlage ihrer ideologischen Eigeninteresse definitiv verhindern.

Harun Yahya

Dieser Artikel wurde übersetzt: http://www.wadsam.com/what-kind-of-an-islamic-union-989/

Desktop View