Harun Yahya

Im Quran ähnelt Allah die Frau einer Blume


Die Stellung der Frau im Islam

Im Quran ähnelt Allah die Frau einer Blume



 Wie werden die Rechte der Frauen im Quran erklärt?

 Welche Maßnahmen sollen gegen Fanatiker getroffen werden, die den Quran falsch interpretieren ?

Allah gibt bekannt, dass Er den Menschen mit dem Quran "ihre Warnung überbrachte" (Sure al-Mu´minun 71). Die die islamische Moral einhaltende und den im Quran offenbarten wahren Weg folgende Menschen, ob männlich oder weiblich, erreichen in allen Angelegenheiten den Wohlstand. Doch in Gesellschaften, indenen die islamische Moral nicht gelebt wird, werden Frauen als unwürdige Bürger zweiter Klasse behandelt, ihren Ideen keinen Wert gegeben und  sie werden zur Präsentierung minderwertiger Verhaltensweisen und zum ungepflegtes Auftreten unterdrückt, damit sie ehrenhaft erscheinen. Nach diesen Personen ist es unmöglich, dass eine sich als "Muslim" benennde Frau, gepflegt, modern, fröhlich, selbsbewusst, gut gekleidet und hochgebildet ist. Eine Frau, die in dieser Erscheinung den Quran in den Händen hält, die Verse ließt und an Allah gedenkt, ist ein Thema von großer Resonanz. Solche Personen verbieten es, dass eine moderne Frau Allah gedenkt, Allah´s Verse ließt und Allah´s Aufforderung, die Liebe und Barmherzigkeit  erklärt, nur weil sie eine Frau ist und sagt," Ich bin Muslima" .

Im Laufe der Geschichte wurden die Gesellschaften, die auf diese Weise die Frau als wertlos betrachteten, auch von anderen Gesellschaften nicht gewürdigt. Die in einigen islamischen Kreisen entwickelte, falsche moralische Struktur  Frauen gegenüber, wurde auch zum Vorwand der anti-islamsichen Kreisen. Jedoch hat diese Perspektive mit dem wahren Islam nichts zu tun. Wie der Hass, die Angriffe, die Selbtsmordattentate, der Wut, die Feindlichkeit gegen Juden und Christen mit dem Moral des Islam nichts zu tun haben, hat auch die Ideologie, wonach wütende, zerlupte, ungebildete und minderwertige Menschen ihrerseits die Frau herabwürdigen und sie als ein Mensch von zweiter Klasse ansehen, mit dem Islam nichts zu tun. Diese Ideologie basiert nicht auf den Erklärungen des Islam im Quran, sondern ihre Quelle ist die  Bigotten-Mentalität.

Dass Begriffe wie Gründung von Frauenverbänden, Freiheit, Gleichheit und Feminismus zur Diskussion gestellt werden, verschiedenen Projekte vorbereitet werden, die Durchführung von  Konferenzen und Veranstaltungen sind sozusagen nur einige der Bemühungen nach einer Lösung um die Rechte der Frauen zu schützen. Trotz all dieser Bemühungen stellt sich heraus, dass die erfundenen Lösungen in der Realität nur eine Fülle von Unlösbarkeit darstellen. Dieses Ergebnis ist äußerst natürlich. Denn wie bei allen anderen Themen ist auch die Lösung dieses Beschwernisses im Quran, nach nämlich nach den moralischen Werten des Quran zu leben.

 

Im Quran wird die Frau im Gegenteil zur fanatsichen Einstellung gelobt und mit den Männern gleichgestellt.

Allah hat mit mehreren Versen im Quran die Frau und ihre Rechte geschützt, in Gesellschaften, die die religiöse Moral nicht leben, die falsche Perspektive für Frauen abgeschafft, den Frauen in der Gesellschaft eine ehrenwerte Stellung gegeben. Er teilt uns im Quran mit, dass maßgebend für die Überlegenheit vor Allah, nicht das Geschlecht, sondern Gottesfurcht, Glaube, schöne Moral, Frömmigkeit (Taqwa) und Aufrichtigkeit sind. 

Allah ähnelt die Frau einer Blume unter Beachtung, dass Er Maria in "holdem Wachstum wachsen" ließ. In dem Vers wird diese Tatsache wie folgt beschrieben:

Und so nahm Allah sie von ihr huldreich an und ließ sie in holdem Wachstum wachsen. Und Zacharias pflegte sie. So oft Zacharias zu ihr in den Tempel trat, fand er bei ihr Nahrung. Da fragte er: "O Maria, woher hast du das?" Sie antwortete: "Es ist von Allah. Fürwahr, Allah versorgt, wen Er will, ohne zu rechnen."(Sure Al-Imran, 38)

Wie aus der Bestimmung des Verses zu verstehen ist, ist nach dem Quran die Frau wie eine schöne, elegante, sorgfältig zu behandelnde und zu liebende, feine Blume. Im Quran ist die Frau im obersten Entscheidungsinstanz. Die Frau ist die Führerin des Staates. Allah gibt uns im Quran die Königin Saba als Beispiel, die für ihr Land Entscheidungen getroffen hatte.

Siehe, ich fand dort eine Frau, die über sie herrscht. Sie verfügt über alle Dinge im Überfluss und besitzt einen herrlichen Thron.( Sure an-Naml, 23)

Im Quran ist die Frau in Bezug auf Handlung und Verantwortlichkeit mit einem Mann gleichgestellt. Die Verantwortung eines muslimischen Mannes gegenüber Allah ist gleichermaßen auch die Verantwortung einer muslimischen Frau.

"Wahrlich, die muslimischen Männer und die muslimischen Frauen, die gläubigen Männer und die gläubigen Frauen, die gehorsamen Männer und die gehorsamen Frauen, die wahrhaftigen Frauen, die standhaften Männer und standhaften Frauen, die demütigen Männer und die demütigen Frauen, die Almosen spendenden Männer und die Almosen spendenden Frauen, die fastenden Männer und die fastenden Frauen, die ihre Keuschheit wahrenden Männer und die ihre Keuschheit wahrenden Frauen, die Allahs häufig gedenkenden Männer und gedenkenden Frauen - Allah hat für sie Vergebung und großen Lohn vorgesehen." (Sure al-Ahzab,35)

 In Bezug auf Schutz sind die Frauen im Quran den Männern überlegen. Die Frau ist die Königin. In der Ehe wird sie geschützt, während und nach der Scheidung wird sie geschützt. Damit sie im Laufe ihres Lebens in keine Schwierigkeiten gerät, wird sie sorglich unter den Obhut genommen. Der Grund dafür ist nicht, dass die Frau einen Schutz braucht. Der Grund ist, dass im Quran für die Frauen einen hohen Stellenwert gegeben wurde. Die Frau wurde wie eine Blume geschützt. Die Verse zu diesem Thema sind folgende:

"Ihr begeht keine Sünde, wenn ihr euch von eueren Frauen scheidet, bevor ihr sie berührt und ihnen ein Brautgeld ausgesetzt habt. Aber sorgt für sie in Billigkeit -der Bemittelte nach Vermögen und der Unbemittelte nach Vermögen; dies ist für die Rechtschaffenen Pflicht.Scheidet ihr euch von ihnen zwar, bevor ihr sie berührt habt, hattet ihnen aber ein Brautgeld ausgesetzt, dann zahlt die Hälfte von dem, was ihr ausgesetzt hattet, es sei denn, sie verzichten oder der, in dessen Hand der Ehebund ist. Der Verzicht steht aber der Frömmigkeit näher. Und vergesst nicht die Güte gegeneinander. Siehe, Allah sieht, was ihr tut." ( Sure al-Baqara 236,237 )

Die Frau im Quran ist der Schönheit, Respekt, Liebe und der inneren Tiefe würdig. Da die meisten islamischen Länder von dieser Tatsache im Islam keine Kenntnis haben, befinden sich viele Frauen hier in einer Situation der Erniedrigung. Unter dieser Tatsache versuchen einige islamische Länder eine neue Layout für die Rechte der Frau zu schaffen, was jedoch kaum realisierbar ist. Da sie nicht wissen, dass der Quran der Frau den größten Wert gegeben hat, dass eine Frau auf die vollkommenste Art und Weise ein Land verwalten kann, erleiden die Frauen ernsthafte Schwierigkeiten.



 

 Die Wesenheit im Quran ist die Frömmigkeit (Taqwa)

In den Gesellschaften , indenen die wahre Moral des Quran gelebt wird, gibt es sicherlich keine Unterscheidung zwischen den Individuen. Dass ein Mensch eine Frau, ein  Mann, reich, arm, alt, jung oder ein Kind ist, hat keine Bedeutung. Wichtig ist nicht das Geschlecht, die Position, der Reichtum oder jegliche andere Qualifikationen, sondern die guten Taten und  die Nähe zu Allah. Allah erinnert uns dieses Thema wie folgt:  Und sorgt für euch vor; doch die beste Vorsorge ist die Gottesfurcht." (Sure al-Baqara, 197). Im Übrigen werden die Gläubigen im Quran als die guten Taten errichtende Frauen und Männer bezeichnet. Im Quran wird die Aufmerksamkeit nicht auf die Unterscheidung des Geschlechts, sondern auf das Leben der vom Allah befiehlte gute Moral, gelenkt. Einige Verse zu diesem Thema lauten:

"Und die Gläubigen, Männer und Frauen, sind einer des anderen Freund. Sie gebieten das Rechte und verbieten das Unrechte und verrichten das Gebet und zahlen die Steuer und gehorchen Allah und Seinem Gesandten. Sie - wahrlich, Allah erbarmt sich ihrer. Siehe, Allah ist mächtig und weise.Verheißen hat Allah den Gläubigen, Männern und Frauen, Gärten, durcheilt von Bächen, ewig darin zu verweilen, und schöne Wohnungen in den Gärten von Eden. Aber das Wohlgefallen Allahs ist das größte (Glück). Das ist die große Glückseligkeit!" ( Sure at-Tauba, 71-72 )

Allah hat uns im Quran die in der Gesellschaft zu treffenden Maßnahmen bezüglich der Frau mitgeteilt, damit sie geschützt werden und die Liebe und den Respekt, die sie verdienen, bekommen. All diese getroffenen Maßnahmen sind zugunsten der Frauen.

 

Desktop View