Harun Yahya

DİE AUF RUSSLAND FALLENDE METEORİTEN SİND DAS ZEİCHEN DES AUFKOMMENS MAHDİ


 

In zwei Versen des Quran wird auf die Übernahme einer besonderen Stellung der Meteoriten im gegenwärtigen Jahrhundert hingewiesen. Der numerologische Wert (Abjad) des ersten Verses ergibt das Datum 1980. 1980, also das  Hedschrajahr 1400  ist der Beginn des Jahres, wo die Meteoriten angefangen haben sich zu verdichten. Denn der britische Astronom Scott Marley hatte die Tageskarte der seit der letzten 30 Jahren entdeckten Meteoriten herausgearbeitet. Die Meteoriten um die Erde erschienen erst im Jahre 1980. In diesem Jahr betrug die Anzahl der Meteoriten um die Erde 8,954. Auffallend ist jedoch, dass dieses Datum das Aufkommen des Mahdi ist.

Gekennzeichnet von deinem Herrn für die maßlosen Sünder."(adh- Dhariyat 34)

Ein anderer Vers über die Meteoriten ist folgender:

"Selbst wenn sie ein Stück vom Himmel herunterfallen sehen würden, würden sie sagen: "Eine Menge Wolken!"(adh-Tur 44)

Der Abjad (der numerologische Wert) von diesem Vers ergibt das Datum 1999. Denn  die Anzahl der Meteoriten hat sich seit dem Jahr 1980 sehr schnell erhöht, im 1985 11.696, im 1990 14.536, im 1995 23.104, im 1999 49.009 erreicht.

Bis zum Jahr 1999 war die Zunahme der Meteoriten anteilig, doch erhöhte sich diese nach diesem Datum deutlich.

1999 entspricht  das Jahr, wo Mahdi seine Aktivitäten sehr intensiv durchführte. Seitdem Wendepunkt bei der Anzahl der Meteoriten im Jahre 1999 erhöhte sich diese Zahl mehrfach.

Im Jahre 2000 ist die Anzahl der Meteoriten bis etwa 118.441 gestiegen. Dieser Zahl erreichte im Jahr 2003 226.693, im 2007 389.325 und ist im Vergleich zu vor 27 Jahren 44 mal mehrfach gestiegen.  Geschätzt wird, dass sich im Übrigen neben diesen festgestellten Meteoriten im Erdumlaufbahn noch 100.000 bis 1 Millionen unentdeckte Meteoriten befinden.

Letztendlich erkennt man in 2013, dass die Erdumlaufbahn vollständig mit dichten Meteoritenwolken umgeben wurde. In den letzten Tagen haben die Meteoriten eine andere Dimension gewonnen, sie haben also angefangen in Erdnähe vorbeizugehen und auf die Erde zu fallen.

Unser Prophet (fsai) informiert in seinen Hadithen über die Meteoriten

Die Geschichte des Fallens der Meteoriten auf die Erde ist ziemlich alt. Es ist bekannt, dass einige die auf die Erde fallenden Meteoriten zu einer erheblichen Veränderung der geologischen und ökologischen Struktur geführt haben.

- Einer von denen ist die zu Beginn des 20. Jahrhundert am 30.Juni 1908 auf die sibirische Tunguska Region fallender von etwa 60 km Durchmesser geschätzter Meteorit. Dieser Meteorit hat einen 2000 Quadratkilometer großen Wald zerstört und eine 1000- Fach größere Explosion als das Abwerfen der Atombombe auf Hiroshima verursacht. Das niemand in dieser Gegend lebte, verhinderte eine absolute Katastrophe. Nach Schätzungen zu Folge, wäre derselbe Steinmeteorit z. B auf die Spitze des Eifelturms gefallen, würden 10 Millionen Menschen zum Tode kommen.

-Ein anderer berühmter Meteor ist die in der Provinz Arizona der Vereinigten Staaten Barringer sich befindende Meteor-Krater. Die 50.000 Jahre alte Krater, deren Durschmesser etwa 1,2 Kilometer beträgt,  ist der Anschlag von etwa 30-100 Meter Durchmesser eines Meteors. Die durch die Explosien sich freigesetzte Energie ist dem 3,5 Millionen Tonnen TNT(Sprengstoff-Typ) gleichwertig. Je mehr ein Meteorit ein Metall enthält, desto mehr ist er destruktiv. Obwohl der in die Region Arizona fallender Meteorit nicht zu groß war und dennoch solch eine Explosion von großem Ausmaß bewirken konnte, rührt aus den enthaltenen Metallelementen her.

-Genau 105 Jahre nach diesem Vorfall, wo gerade Mahdi in dieser Periode seine Aktivitäten durchführt, dauert das Fallen von Meteoriten noch weiterhin. Am 15. Februar 2013 führten die in die russiche Region Celyabinsk fallende Meteoriten  zu einer Verletzung von 1000 Menschen und das ist ein wichtiges Ereignis das in diesem Jahrhundert zum ersten Mal stattfindet. Auch unser Prophet (fsai) berichtete in seinen Hadithen über die Ereignisse in der Endzeit und bekundete die Erhöhung der Anzahl von Meteoriten und das Fallen der Steine vom Himmel wie folgt:

Aischa : und KAZIF (DAS FALLEN VON STEINEN) sein..(Muhammed B.Resul El Hüseyin El Berzenci, Kiyamet Alametleri, s.111) buyurmustur.

In einem anderen Hadith wird wie folgt berichtet:

In der Endzeit wird das Herabstürzen, DAS FALLEN VON STEINEN und das Heraustreten aus menschlicher Gestalt entstehen (Hz. Sehl Ibni Saad, Ramuz El Ehadis, cilt 2 s.302/8)

Wie unser Prophet (fsai) es berichtet, ist "das Fallen von Steinmeteoriten vom Himmel" in den letzten Perioden der Erde also "in der Endzeit" ein Zeichen für das Erscheinen Mahdis.

In unseren Galaxien schweben sich Billionen von Asteroiden (Kleinplaneten), Planeten und Kometen. In einem solchem Umfeld, wo jederzeit ein Meteorit auf die Erde fallen und Schaden zufügen könnte, ist es ein großes Wunder, dass die Erde durch eine besondere Atmosphäre geschützt wird. Dies ist eine Manifestation des Allah´s über seine Barmherzigkeit und Schutz der Menschen. Allah sagt in einem Vers im Quran:

"Und Wir machten den Himmel zu einem wohlbehüteten Dach. Und doch kehren sie sich von Seinen Zeichen ab." (al-Anbiya 32)

Desktop View