Harun Yahya

VERSPOTTUNG IST LAUT DEM QURAN VERBOTEN


Ein Muslim darf nicht jemanden wegen seinen Fehlern verspotten, da es die Moral des Quran verbietet. Verspottung ist oft eine Methode, die von Menschen benutzt wird, die die religiöse Moral nicht leben und vor Allah nicht genügend Furcht haben. Wenn diese Menschen jemanden oder etwas kritisieren wollen, benutzen sie Methoden wie Karikaturen oder ähnliches, meistens überschreiten sie die Grenze des Respekts und benutzen eine Sprache, die nicht der Moral des Quran entspricht.
 
Doch ein Muslim benutzt bei einer Kritik, von den er weiss, dass die Tat gegen die Moral des Quran und gegen die Sunna ist, Predigt-Methoden. Ein Muslim erklärt aufrecht der Person, dass diese Tat laut dem Quran und der Sunna des Propheten (s.a.w.) nicht richtig ist. Speziell bei religiösen Themen benutzt er eine vorsichtige Sprache wegen seiner Liebe und seinem Respekt gegenüber Allah. Allah erwähnt im Quran, dass das Rechte gebieten und das Unrecht verbieten ein wichtiges Zeichen der Muslime ist :
 


Die sich Bekehrenden, die (Allah) Dienenden, die Lobpreisenden, die Fastenden, die sich Beugenden, die sich Niederwerfenden, die das Rechte Gebietenden und das Unrechte Verbietenden, die Allahs Gebote Beobachtenden... verkünde den Gläubigen Heil! (Sure 9:112 – at-Tauba)

 
In der Geschichte wurden Propheten und Muslime, die fest an Allah glauben, verspottet:
 


Und wahrlich, verspottet wurden Gesandte schon vor dir, aber die Lacher unter ihnen wurden von dem erfasst, was sie verspotteten. (Sure 6:10 – al-An’am)

 
Allah hat uns im Quran benachrichtigt, dass Verspottung verboten ist und dass Muslime sich davor schützen sollen. Wenn über ein religiöses Thema gespottet wird, muss man sich von diesem Ort fernhalten, bis das Thema beendet wird :
 


Und Er hatte euch in dem Buch bereits folgendes geoffenbart: Wenn ihr hört, dass Leute nicht an die Zeichen Allahs glauben, sondern sie verspotten, dann sitzt nicht mit ihnen, solange sie nicht zu einem anderen Gespräch übergehen. Ihr würdet sonst wie sie werden. Siehe, Allah versammelt die Heuchler und Ungläubigen allesamt in der Hölle. (Sure 4:140- an-Nisa)

 
Weitere Verse über Menschen, die über religiöse Themen spotten, sind folgende :
 


...ihr, die ihr glaubt! Nehmt euch keine Freunde von denen, die über eueren Glauben spotten und scherzen, sei es von denen, denen die Schrift vor euch gegeben wurde, oder von den Ungläubigen. Und fürchtet Allah, sofern ihr Gläubige seid. (Sure 5:57 – al-Ma’ida)
 
Damit keiner sage: "Wehe mir wegen meiner Versäumnisse gegenüber Allah. Ich war ja einer der Spötter!" (Sure 39:56 – az-Zumar)

 
Und der, wenn er (trotzdem) etwas von Unseren Versen kennen lernt, damit Spott treibt. Ihnen wird schimpfliche Strafe! (Sure 45:9 – al-Dschathiya)
 
...die Zeichen Allahs leugneten; so wurden sie von dem erfasst, das sie verspottet hatten. (Sure 46:26 – al-Ahqaf)
 

Desktop View