Harun Yahya

BEDROHT DIE GLOBALE DARWINISTISCHE MAFIA DEN PAPST?


Die Welt steht unter der Herrschaft einer globalen darwinistisch-materialistischen Diktatur. Die Evolutionstheorie genießt in etwa 95% aller Länder der Welt offiziellen Schutz. Obwohl wissenschaftlich nachgewiesen ist, dass sie falsch ist, dass sie jeder Vernunft und Logik Gewalt antut, wird sie den Menschen noch immer als offizielle Ideologie aufgezwungen. In Mittelschulen, Gymnasien und Universitäten wurde es zur Pflicht gemacht, Fragen über die Evolutionstheorie zu beantworten, als sei diese falsche Theorie wahr und richtig. Keinem Akademiker, keinem Wissenschaftler, der auch nur andeutet, er glaube nicht an den Darwinismus, wird erlaubt, seine Arbeit fortzusetzen, und es wird dafür gesorgt, dass die Mehrheit von ihnen aus ihren Positionen entfernt wird.

 

Zum ersten Mal in der Weltgeschichte genießt eine solche Ideologie besonderen Schutz und ist fast allen Ländern aufgezwungen worden. Dieses System, das als soziale Diktatur in Erscheinung tritt, hat ein höchst repressives Regime errichtet. Eines der Ereignisse aus der jüngeren Vergangenheit, an dem dieser Druck sichtbar wird, sind Äußerungen über die Evolutionstheorie, die in der Presse zitiert wurden und von denen behauptet wird, sie stammten vom Papst. Wenn das stimmt, ist es überaus wichtig, zu zeigen, wie stark der Druck ist, den die Darwinisten in Form einer globalen Mafia ausüben.

 

Diese globale darwinistische Mafia

 

• verbietet Akademikern, auch nur ein einziges Wort gegen Evolution zu äußern,

 

• verbietet Wissenschaftlern, Ergebnisse ihrer Forschung, die die Evolutionstheorie widerlegen, zu verbreiten,

 

• engagiert sich in permanenter darwinistischer Propaganda und erzeugt eine Flut von falschen Berichten in den Medien,

 

• zwingt Schüler, die Evolutionstheorie zu akzeptieren und zu lernen,

 

• verbietet Bücher, die der Evolutionstheorie widersprechen und

 

• versucht diejenigen, die sich im intellektuellen Kampf gegen den Darwinismus engagieren, durch Verleumdungen und Lügen zu entmutigen und scheint nun Druck auf den Vatikan ausgeübt zu haben, der geistigen Heimat von mehr als einer Milliarde Christen.

 

Die Art und Weise, wie der Papst unter dem Einfluss der darwinistischen Mafia, die den Vatikan durchdrungen zu haben scheint, davon abgehalten worden ist, die wahren Tatsachen zu verteidigen und aufrichtig die Wahrheit zu verkünden, ist eine schreckliche Entwicklung, die zeigt, wie der Vatikan zum Werkzeug gemacht worden ist. Tatsache ist, dass der Vatikan genau weiß, dass der große ideologische Kampf der vergangenen 30 Jahre all die Betrügereien dieser Ideologie demaskiert und ihr die schwerste Niederlage der Geschichte beigebracht hat. Europäische Materialisten und Darwinisten stehen noch immer unter dem Schock dieser schrecklichen Niederlage, und sie stellen sich vor, sie könnten den Darwinismus wieder auferstehen lassen, indem sie den Vatikan Stellungnahmen zu seinen Gunsten machen lassen. Doch der Darwinismus ist tot, und kein Mittel kann je die Toten ins Leben zurück bringen.

 

 



 

Die Tatsache, dass man definitiv und deutlich erkannt hat, dass nicht einmal ein einziges Protein durch Zufall entstehen kann und dass alle als Übergangsformen dargestellten Fossilien entweder Fälschungen gewesen sind oder zu ausgestorbenen Arten gehören, und wenn 100 Millionen Fossilien, die ausgegraben worden sind, zeigen, dass Evolution nie stattgefunden hat, dann bedeutet das, dass die globale darwinistische Mafia am Ende ist. Darwinisten und Materialisten sollten den Darwinismus nun beerdigen und sich bei den Völkern der Welt für die Diktatur entschuldigen, die er in den vergangenen 150 ausgeübt hat.

Desktop View