Harun Yahya

Das Geheimnis der Schönheit und Beeindruckung der menschlichen Augen liegen in der Tiefe des Geistes


Allah hat das Gesicht des Menschen in einer perfekten Symmetrie und Schönheit erschaffen. Zweifellos ist das Auge, in verschiedenen Farben und Formen, einer der schönsten Stellen am Gesicht. Um die Schönheit der Jungfrauen (Huris) im Paradies darzustellen, beschreibt Allah in Sure al-Waq´ia, Vers 22 "und groß äugige Huris", und hat die Aufmerksamkeit ausdrücklich auf die Augen für die  Schönheit des Gesichts gezogen. Allerdings ist nicht die Form oder Farbe der Augen, die einem Meschen Schönheit verleihen. Um eine Faszination in der Seele deines Gegenübers zu bewirken, ist die Tiefe und Sinn in den Augen bedeutend.

Allah hat viele Geschöpfe in der Natur mit schönen Augenfarben- und formen erschaffen. Zum Beispiel sind Tiere wie Rehe und Gazellen durch ihre Augenformen, Katzen durch ihre Augenfarben, Löwen und Tiger durch ihre scharfe Blicke bekannt. Jedoch können keine Augen der Geschöpfe mit den Augen der Menschen verglichen werden, denn die Augen sind sozusagen das Fenster des menschlichen Geistes.  Aus diesem Grund ist nicht die Farbe und Form der Augen, die einem Gesicht Ausdruck verleihen, sondern sie widerspiegeln die Tiefe der Seele. Diese Tiefe fügt einer Person einzigartige Charaktereigenschaften hinzu, erhöht die Schönheit und Beeindruckung und bildet eine geistige Kraft.

Die Faszinierkraft der menschlichen Augen sind einer der größten Geheimnisse, die Allah erschaffen hat

Allah hat das Auge aus einem Material, das in der Natur sehr häufig gefunden wird und jedem bekannt ist, erschaffen. Wie bei allen anderen Lebewesen, besteht das Auge aus ein Stück Fleisch. Aus Nerven, Flüssigkeiten und Muskeln. Eine nicht tiefgründig denkende Person, die den Mensch nur als Fleisch und Knochen betrachtet, legt die Wichtigkeit nur auf die Muskeln und Nerven und gibt daher der Augenfarbe-und form einen Wert. Augen, die keinen Ausdruck haben und leere Blicke werfen, sehen manche Menschen als "Reinheit und Naivität" an und denken, dass diese Person sehr schöne und sinnvolle Blicke hat. Diese Menschen haben eine primitive Sichtweise und erkennen es nicht, dass tiefe Blicke dem Gesicht einen Ausdruck und Schönheit verleihen, sie werden es nie erfahren, welche Tiefenwirkung die Blicke in der Seele hervorbringen kann. Aus diesem Grund schauen sie sich wie bewusstlose und unkluge Lebewesen an.

Jedoch erweckt es bei Gläubigen eine heftige Aufregung, wenn sie in schön und sinnvoll guckende Augen schauen. Denn die Bedeutung in den Augen entwickelt sich mit dem Verstand und Stärke des Glaubens. Wenn eine Person mit Liebe, Begeisterung und Leidenschaft an Allah verbunden ist, sich komplett Allah ergibt, der Respekt zu Allah und seiner Manifestationen makellos ist, Allah und seinen Geschöpfen einen Wert legt, dann sind die Augen und Blicke dieser Person einer der stärksten geistigen Kräfte der Welt. Dieser Genuss wird dementsprechend extrem stark und intensiv, den ein Gläubiger empfindet, wenn er in solche Augen schaut, die die Tiefe der Seele reflektieren. Dies ist ein Wunder Allah´s, den nur aufrichtig gläubige Muslime spüren können.

Personen, die unaufrichtig und geziert sind, weisen künstliche Blicke und Gesten auf und deswegen wirkt es anderen gegenüber unecht. Zeitlich möchten diese Personen, das Vertrauen und Ruhe der Gläubigen in ihren Blicken reflektieren und haben ein Verlangen mit Personen, die schöne Blicke haben, zu kommunizieren, jedoch werden sie niemals diese Schönheit und Beeindruckung erreichen. Denn Allah wird einer Seele, die Allah´s Kraft nicht schätzen und lieben kann, Allah nicht tief verbunden ist, solche Schönheiten niemals gewähren. Wenn man die Charaktereigenschaft solcher Personen analysiert, erkennt man, dass sie egoistisch, selbstsüchtig, unsicher, lieblos, respektlos und undankbar sind. Um das Verlangen nach Schönheit und Ästhetik zu stillen, müssen diese Menschen zunächst Allah ergeben sein, ein Charakter haben, dass von Allah gewollt ist und immer daran denken, dass Allah ihre und die ihnen guckende Augen erschaffen hat. Und sie müssen unbedingt einen Verstand und tiefen Glauben haben, um den Effekt in den Augen zu erzeugen. Denn ein Mensch, der Allah mit Begeisterung liebt, sieht in allen Dingen eine Schönheit, sieht und liebt alles als eine Manifestation Allah´s. Denn ein Mensch, der Allah mit Begeisterung liebt, kann etwas einem Wert beimessen, Respekt zeigen, sich ergeben, die Schönheit schätzen und genießen, kann die Erscheinung von den schönsten Seiten betrachten. In der Seele eines Menschen, der diese Eigenschaften besitzt, ist die Tiefe und Reife durch die Blicke sofort verständlich.

Wenn eine Person die Schönheiten als eine Manifestation Allah´s Attribute sieht und so handelt, dann verspürt er gegenüber dieser Schönheit eine verheerende Freude, durch den Blicken fließt Nur (geistliche Licht) und Unterhaltung. Die sauberen Blicke eines Menschen haben eine besondere Wirkung. Wenn die andere Person auch klug und tiefgläubig ist, liebevoll und tief ist, dann bedankt er sich bei Allah für den Genuss, den er verspürt und reflektiert diesen Dank durch ihre Blicke. Dies ist die Basis für die Schönheit der Blicke und für ein faszinierendes Gesicht.

Als ein anderes Wunder Allah´s wird die Person, die nur simuliert sofort erkannt. Unser Herr erinnert uns an diese Tatsache im folgenden Vers:

Wenn Wir wollten, zeigten Wir sie dir ganz klar, so dass du sie wie an sichtbaren Merkmalen erkennen könntest...(Sure Muhammed, 30)

Durch schöne Blicke fließt Nur und Liebe. Diese Blicke machen das Gesicht schön und eindrucksvoll.

Durch schöne Blicke, liebevollen Blicken aus einer Auge, fließt Liebe von einem Gläubigen zum anderen, die Herzen der Gläubigen öffnen sich, die Herzen erfrischen sich. Aber die Blicke von neidvollen, wut- und hasserfüllten Menschen sind sehr unangenehm, man möchte nicht in Augenkontakt mit dieser Person geraten, denn in ihm herrscht Hass und Lieblosigkeit. Allah offenbart in einem Vers, dass diese Personen von ihren Blicken erkannt werden:

Er kennt das Heuchlerische in den Augen und was die Brüste verbergen. ( Sure Mu´min, 19)

Auch wenn die betreffenden Menschen sehr schön farbige und schön geformte Augen und sehr dezente Gesichtszüge haben, besitzen sie eine Häßlichkeit, Nüchternheit und Schmutz. Wenn man mit solchen Leuten konfrontiert wird, versucht man den Blickkontakt zu vermeiden. Denn die Seele ist offen für die Liebe, sehnt nach Barmherzigkeit, Mitgefühl, freundlich und friedliche Blicke. Solche schöne Blicke schmeicheln die Seele. Aus diesem Grund erinnert eine Mutter, die ihr Kind barmherzig anguckt, an Sauberkeit und Klarheit. Jedoch ist die wahre Schönheit und Nur einer sauberen und tiefgläubigen Muslims, die einen anderen Gläubigen mit schönen Blicken anschaut und ihrem Herz positive Gefühle schenkt. Das gibt einem Menschen Frische und Vitalität. Es stärkt die Muslime geistig und fördert die Nähe zu Allah. Schließlich wurden die Menschen auf der Versammlung um unseren Propheten (Allah´s Frieden und Segen sei auf ihm) durch nur einen Blick seelisch motiviert. Nur ein kurzer Augenkontakt mit umserem Propheten (saws) hatte den Gläubigen ausgereicht durch Allah´s Erlaubnis hidaya zu finden. In den Werken, die das Leben unseres Propheten (saws) beinhalten, werden seine tiefe und schöne Blicke erzählt:

"SEINE BLICKE WAREN ÄUßERST SINNVOLL..Mit wenigen Worten redete er sehr bedeutsam, sehr gut und lakonisch. Seine Worte waren werder zu viel noch zu wenig. (İmam Muhammed Bin Muhammed bin Süleyman er-Rudani, großer Hadith Sammlung, Cem'ul-fevaid min Cami'il-usul ve Mecma'iz-zevaid, Bund 5, İz Verlag, S.32)

So wie unser Prophet (saws) hatten alle anderen Propheten sehr schöne Blicke. Große islamische Gelehrte, aufrichtig Gläubige haben Nur und Schönheit in ihren Blicken. Aus den Augen fließt Unterhaltung und Liebe.

Aus diesem Grund darf eine Gläubige niemals "meine Blicke sind garnicht so wichtig, wichtig ist mein Benehmen und dass ich keine Fehler in meiner Rede mache. Wenn mich jemand kennenlernen will, dann soll er dies durch meine Konversationen tun." sagen. Natürlich muss jede gläubige Person in der Haltung und Konversation auch vorbildlich und schön sein. Aber sie muss schöne, intelligente und beruhigende Blicke als eine Gottesdient betrachten. Denn unser allmächtiger Herr weist im Koran, dass die Blicke im Erkennen einer Persönlickeit, bei Liebe und Respekt zeigen, beim Vertrauen und beim Aufbauen einer Freundschaft ein sehr wichtiger Ausmaß sind.

Jeder Muslim, der diese Wahrheit erkennt, bemüht sich jeden vergangegen Tag noch schönere, noch sinnvollere, noch liebevollere, noch vertrauensvollere, noch intelligentere, noch mehr  Persönlichkeit gefüllte Blicke zu erreichen. Diese gewonnene Eigenschaft wird ihm -mit Allah´s Erlaubnis- im Diesseits und im Jenseits Segen bringen und ihm werden viele geheimvolle Gaben gegeben. Unser Herr berichtet in einem Vers, dass Er alle Augen erfasst:

Kein Blick erfasst Ihn. Er aber erfasst alle Blicke. Und Er ist der Unfassbare, der Kundige. (Sure al- An´am, 103) 

Desktop View