Harun Yahya

DER SOHN DES BERÜHMTEN HOLLYWOOD-REGISSEURS OLIVER STONE, SEAN STONE, DER IN IRAN EIN DOKUMENTARFILM DREHT, IST ZUM ISLAM KONVERTIERT


Sean Stone, der einen Dokumentarfilm in Iran dreht, nahm den Namen Ali an, nachdem er zum Islam konvertierte. Sean Stone sagte, dass er dem Christentum und Judentum nicht den Rücken kehrt, weil er zum Islam konvertiert ist und erwähnte, dass er den Propheten Muhammad (Allah´ s Segen und Friede sei auf ihm) und an alle anderen Propheten akzeptiert.

Sean Stone antwortete auf die Frage des iranischen Fernsehens über die Endzeit folgendermaßen:

"Viele Menschen denken und reden darüber, dass das Jahr 2012 das Ende der Welt ist, doch ich glaube, dass 2012 nur das Ende einer Phase ist und sehe überall ein spirituelles Erwachen der Menschen. Die Welt verändert sich und dadurch verändert sich auch das Bewusstsein der Menschen. Wir müssen weiterhin die Menschen zum Nur ( ans Licht) führen. Wenn wir dies tuen, sind wir auf der Seite vom Mahdi (Fsai). Wenn eine Person sich als Ziel vornimmt Nur (Licht) zu verbreiten, dann ist sie automatisch in der Armee des Mahdi' s."

Sean Stone antwortete auf die Frage des CNN, warum er den Islam als Religion wählte, wie folgt:

"Ich befand mich in Iran und sah die Umsetzung des Islam, ich habe den Quran gelesen, untersuchte in Oxford und Princeton den Islam. Ich denke, dass der Islam die Fortsetzung der jüdisch-christlichen Wurzeln ist und glaube, dass der Prophet Muhammad aus einer Abstammungslinie, die bis zum Prophet Abraham reicht, kommt. Ich habe es akzeptiert, dass Prophet Muhammad ein Nachkommen der Propheten ist und habe meinen Glauben an Allah durch die Annahme des Islamischen Glaubens bekräftigt.“

In einer weiteren Reportage mit der CNN, sagte Sean Stone folgendes:

"Ein Kampf der Kulturen ist völlig absurd. Wir hören seit den 90ern, dass Juden, Christen und Muslime nicht in Harmonie miteinander leben können. Ich möchte diesem Unsinn ein Ende geben. Ich möchte mit jüdischen, christlichen und Muslimischen Gläubigen und mit Menschen aus verschiedenen Religionen interaktiv reden können."

Auf die Frage, was sein Vater Oliver Stone über die Konvertierung seines Sohnes zum Islam denkt, gab Sean Stone diese Antwort:

Mein Vater sagte mir: " Möge Allah mit dir sein".


Desktop View