Harun Yahya

ALLAH FÜHRT UNS IM QURAN DIEJENIGEN, DEREN HERZEN KRANK SIND, VOR


SIE DENKEN, DASS GLÄUBIGE IM IRRTUM SIND

Die Heuchler und diejenigen, in deren Herzen Krankheit ist, sagten: " Ihr Glauben hat sie betört!", Wer aber auf Allah vertraut -siehe, Allah ist Mächtig und Weise. ( Sure al-Anfal, 49)

Sagt man zu ihnen: "Glaubt wie die Leute gläubig wurden", so sprechen sie: "Sollen wir glauben, wie die Toren glaubten?" Ist es aber nicht so, dass sie die Toren sind? Doch begreifen sie es nicht. ( Sure al-Baqara, 13)

SIE VERSUCHEN DEN PROPHETEN UND DIE MUSLIME AUF EINE BESSER WISSERISCHE ART (SELBSTGEFÄLLIG) ZU BERATEN

Spricht man zu ihnen: "Stiftet kein Unheil auf der Erde", so sagen sie: "Wir sind ja die Rechtschaffenen." Ist es aber nicht so, dass sie die Unheilstifter sind? Doch sie merken es nicht. (Sure al-Baqara, 11-12)

Und als Moses zu seinem Volk sprach: " Siehe, Allah gebietet euch, eine Kuh zu opfern, " sagten sie: "Treibst du Spott mit uns?" Er sprach: "Da sei Gott vor, dass ich einer in Unwissenheit wäre." (Sure al-Baqara, 67)

Gebührt nicht Allah (allein) der aufrichtige Glaube? Diejenigen aber, welche sich Beschützer annehmen, (sprechen:) "Wir dienen ihnen nur, damit sie uns Allah näherbringen! Allah wird unter ihnen gewiss über das richten, worüber sie uneins sind... (Sure az-Zumar,3)

Und sprecht nicht mit lügnerischer Zunge: "Das ist erlaubt, aber das ist verboten," um über Allah Lügen zu ersinnen. Denjenigen, die gegen Allah Lügen ersinnen, ergeht es bestimmt nicht wohl.( Sure an-Nahl, 116)

Die in ihren Wohnungen Zurückgelassenen freuten sich, hinter dem Gesandten Allahs zurückgeblieben zu sein. Sie hatten keine Lust, sich mit ihrem Gut und Blut auf Allahs Weg einzusetzen und sprachen: "Rückt doch in dieser Hitze nicht aus!" Sprich: "Das Höllenfeuer ist heißer!" O dass sie es doch begriffen! (Sure at-Tauba, 81)

SIE ZWEIFELN AM GLAUBEN

Manche Menschen sprechen wohl: "Wir glauben an Allah und an den Jüngsten Tag"; doch sind sie keine Gläubigen. Betrügen wollen sie Allah und die Gläubigen; doch sie betrügen nur sich selber und wissen es nicht. (Sure al-Baqara, 8-9)

Ist es nicht so, dass sie über die Begegnung mit ihrem Herrn in Zweifel sind? Er aber umfasst wahrlich alle Dinge. (Sure Fussilat, 54)

Ihr, die ihr glaubt! Was ist mit euch, dass ihr euch schwer zur Erde sinken lasst, wenn euch gesagt wird: "Rückt aus auf Allahs Weg!" Habt ihr mehr Wohlgefallen am irdischen Leben als am Jenseits? Aber der Nießbrauch des irdischen Lebens ist gegenüber dem Jenseits winzig. ( Sure at-Tauba, 38)

SIE GERATEN LEICHT UNTER DEM EINFLUSS DES TEUFEL

Der Teufel ist in sie gefahren und hat sie das Denken an Allah vergessen lassen. Sie sind Satans Verbündete, und Satans Verbündete sind gewiss verloren. (Sure al-Mudschadala,19)

Wer von der Ermahnung des Erbarmers nichts wissen will, dem gesellen Wir einen Satan bei, der sein Begleiter sein wird. Diese bringen sie tatsächlich vom Weg ab, während sie sich für rechtgeleitet halten, (Sure az-Zukhruf, 36-37)



SIE SIND FEIGE

Und sie schwören bei Allah, dass sie ganz gewiss zu euch gehören. Sie gehören aber nicht zu euch, sondern sind ein furchtsames Volk. (Sure at-Tauba, 56)

...Und ein Teil von ihnen bat den Propheten um Erlaubnis(heimzukehren), wobei sie sagten: "Unsere Häuser sind ja schutzlos!" Doch sie waren nicht schutzlos. Vielmehr wollten sie nur fliehen. ( Sure al-Ahzab, 13)

SIE VERHALTEN SICH LOCKER UND LUSTLOS GEGENÜBER DER RELIGION

Und wenn du sie fragst, wahrlich, dann sagen sie: "Wir schwätzten und scherzten doch nur." Sprich: "Verspottet ihr etwa Allah und Seine Botschaft und Seinen Gesandten? Entschuldigt euch nicht! Ihr seid wieder ungläubig geworden, nachdem ihr geglaubt hattet..." (Sure at-Tauba, 65-66)

Die daheim geblieben wären, sagen von ihren Brüdern: "Hätten sie uns gehorcht, wären sie nicht erschlagen worden." Sprich: "So wehrt doch den Tod von euch ab, wenn ihr glaubt, was ihr sagt!" ( Sure al-Imran, 167)

Wenn sie gewillt gewesen wären auszurücken, hätten sie sich dafür ausgerüstet...(Sure at-Tauba, 46)

Nur gegen die gibt es einen Vorwurf, die dich um Freistellung baten, obwohl sie begütert und fähig sind. Es gefiel ihnen, bei den Zurückbleibenden zu sein...( Sure at-Tauba, 93)

SIE VERZWEIFELN SCHNELL

Und wenn Wir dem Menschen Gnade erweisen, wendet er sich ab und hält sich abseits. Doch wenn ihn ein Übel trifft, verzweifelt er. ( Sure al-Isra, 83)

Wenn Wir nun die Menschen Barmherzigkeit kosten lassen, freuen sie sich darüber. Wenn sie aber ein Übel für das trifft, was ihre Hände vorausschickten, verzweifeln sie. ( Sure ar-Rum, 36)

SIE NEIGEN ZUR TRAURIGKEIT

Der Mensch ermüdet nie, wenn er um Gutes bittet; doch wenn ihn das Böse trifft, dann ist er verzweifelt und verzagt. ( Sure Fussilat, 49)

"Wurden euch nicht Meine Verse vorgetragen? Und habt ihr sie nicht für Lüge erklärt?" Sie werden sprechen: "O unser Herr! Wir hatten zu viel Pech und wurden so zu einem verirrten Volk. (Sure al-Mu´minun, 105-106)

Ermahnen lässt sich, wer (Allah) fürchtet, Doch der Unselige geht dem aus dem Wege. (Sure al-A´la, 10-11)



SIE NEIGEN DAZU ZU GLAUBEN, DASS SIE DER UNGERECHTIGKEIT AUSGESETZT SIND

Und einige unter ihnen murren wegen der Almosen. Wenn ihnen davon gegeben wird, sind sie zufrieden, und wenn nicht, dann sind sie verdrossen. (Sure at-Tauba, 58)

Ist in ihren Herzen etwa Krankheit? Oder zweifeln sie? Oder fürchten sie, dass Allah und Sein Gesandter ungerecht gegen sie sein würden? Nein, sie sind es, die unrecht handeln. ( Sure an-Nur, 50)

SIE STELLEN ALLAH GÖTTER BEI, HABEN ANGST VOR MENSCHEN

...Doch wenn ihnen dann der Kampf vorgeschrieben wird, fürchtet ein Teil von ihnen die Menschen so wie sie Allah fürchten sollten, ja noch mehr, und spricht: "Unser Herr, warum hast Du uns den Kampf vorgeschrieben? Willst Du uns nicht einen kurzen Aufschub gewähren?" ...(Sure an-Nisa, 77)

Wahrlich, ihr erregt in ihren Herzen mehr Furcht als Allah, weil sie ein Volk ohne Verstand sind. ( Sure al-Haschr, 13)

Und die meisten von ihnen glauben nicht an Allah, ohne Ihm (zugleich) Gefährten zur Seite zu stellen. (Sure Yusuf, 106)

SIE HALTEN REDEN UM UNRUHE ZU STIFTEN

Und wenn eine Sure herabgesandt wird, fragen manche von ihnen: "Wen von euch hat sie wohl im Glauben bestärkt?" Was aber die (echten) Gläubigen anlangt, so bestärkt sie sie im Glauben, und sie freuen sich darüber. (Sure at-Tauba, 124)

Und als eine Anzahl von ihnen sagte: "Ihr Leute von Jathrib, hier könnt ihr nicht standthalten, kehrt zurück!" Und ein Teil von ihnen bat den Propheten um Erlaubnis (heimzukehren), wobei sie sagten: "Unsere Häuser sind ja schutzlos!" Doch sie waren nicht schutzlos. Vielmehr wollten sie nur fliehen. (Sure al-Ahzab, 13)

Siehe, diejenigen, welche ihre Versprechen gebenüber Allah und ihre Schwüre um einen geringen Preis verkaufen, die haben keinen Anteil am Jenseits. Am Tage der Auferstehung spricht Allah nicht mit ihnen und sieht sie nicht an. Und Er läutert sie nicht. Ihnen wird schmerzliche Strafe zuteil. (Sure al-Imran, 78)

Vor dem Übel des sich ein- und ausschleichenden Einflüsterers, Der in die Herzen der Menschen einflüstert (Sure an-Nas, 4-5)

SIE LÄSTERN MIT UNGLÄUBIGEN ÜBER GLÄUBIGE; BRINGEN UNGLÄUBIGEN INFORMATIONEN ÜBER GLÄUBIGE

Wären sie mit euch ausgerückt, wären sie euch nur eine Last gewesen und hätten, unter euch umherlaufend, euch zum Aufruhr gereizt! Und manche von euch hätten auf sie gehört. Aber Allah kennt die Übeltäter. (Sure at-Tauba, 47)



SIE SIND NICHT LOYAL IN IHREN VERSPRECHEN, SIE SIND UNTREU

Die ihre Versprechen gegenüber Allah brechen, nachdem sie von Ihm angenommen wurden, und zerschneiden, was Allah geboten hat zu verbinden, und auf der Erde Verderben stiften. Sie werden die Verlorenen sein. (Sure al-Baqara, 27)

Und wäre sie (dann)zur Abtrünnigkeit aufgefordert worden, wären sie ohne langes Zögern (vom Islam) abgefallen. (Sure al-Ahzab, 14)

SIE VERSUCHEN FALSCHE NACHRICHTEN UNTER GUBIGEN ZU VERBREITEN

Siehe, diejenigen, welche die Verleumdung aufbrachten, sind eine ganze Gruppe unter euch. Erachtet es nicht für ein Übel für euch. Nein, es ist gut für euch...(Sure an-Nur, 11)

SIE WOLLEN, DASS GLÄUBIGE IN SCHWERE SITUATIONEN GERATEN

Wenn euch etwas Gutes trifft, empfinden sie es als Übel, und wenn euch ein Übel trifft, so freuen sie sich darüber. Aber wenn ihr standhaft und gottesfürchtig seid, kann ihre List euch nichts anhaben. Siehe, Allah umschließt alles, was sie tun. (Sure al-Imran, 121)

Trifft dich Gutes, so betrübt es sie. Trifft dich ein Unheil, so sagen sie: "Wir haben uns ja schon abgesichert, " und wenden sich vergnügt ab. (Sure at-Tauba, 50)

...Sie werden nicht zaudern, euch zu schaden, und sie wünschen eueren Untergang...(Sure al-Imran, 119)

SIE SCHWÖREN EINEN MEINEID

Hast du denn nicht jene gesehen, welche ein Volk zu Beschützern nehmen, dem Allah zürnt? Sie gehören Weder zu euch noch zu ihnen. Und sie beschwören wissentlich eine Lüge. (Sure al-Mudschadala, 14)



SIE WOLLEN NICHT ALLAH'S WOHLGEFALLEN, SONDERN DAS WOHLGEFALLEN DER MENSCHEN

Sie beschwören euch, dass ihr mit ihnen zufrieden seid. Aber selbst wenn ihr mit ihnen zufrieden wäret, so ist Allah doch nicht mit einem Volk von Frevlern zufrieden. (Sure at-Tauba, 96)

Sie schwören euch (Mitgläubigen) bei Allah, um euch zu gefallen. Aber es ist würdiger, Allah - und Seinem Gesandten -gefallen zu wollen, so sie Gläubige sind. (Sure at-Tauba, 62)

Und jene, die vor aller Augen von ihrem Vermögen spenden, ohne an Allah und den Jüngsten Tag zu glauben...(Sure an-Nisa, 38)

Sie verbergen sich vor den Menschen, doch können sie sich nicht vor Allah verbergen; und Er ist bei ihnen, wenn sie des Nachts besprechen, was Ihm nicht gefällt. Allah überschaut all ihr Tun. (Sure an-Nisa, 108)

SIE KÖNNEN DIE QURANVERSE NICHT GANZ BEGREIFEN

Dies, weil sie glaubten, danach jedoch ungläubig wurden. So wurde ihre Herzen versiegelt, so dass sie nicht begreifen. (Sure al-Munafiqun, 3)

Er ist es, der auf dich das Buch herabsandte. In ihm sind eindeutig klare Verse - sie sind die Mutter des Buchs - und andere, mehrdeutige. Diejenigen nun, deren Herzen zum Abweichen neigen, suchen vor allem das Mehrdeutige darin, um Uneinigkeit zu verursachen und es(nach eigenem Gutdünken)auszulegen...(Sure al-Imran, 7)

SIE BAUEN ZU UNGUNSTEN DER GLÄUBIGEN FREUNDSCHAFTEN MIT UNGLÄUBIGEN AUF

Dies, weil sie zu denen, die Abscheu vor Allahs Offenbarungen haben, sagen: "Wir stimmen euch in einigen Punkten zu." Allah aber weiß, was sie insgeheim denken. (Sure Muhammad, 26)

Wer die Ungläubigen den Gläubigen als Freunde vorzieht, suchen sie etwa Ehre bei ihnen? Wahrlich, Ehre gebührt Allah alleine! (Sure an-Nisa, 139)

SIE ERFINDEN AUSREDEN UM NICHT FÜR ALLAH KÄMPFEN ZU MÜSSEN

Nur gegen die gibt es einen Vorwurf, die dich um Freistellung baten, obwohl sie begütert und fähig sind. Es gefiel ihnen, bei den Zurückbleibenden zu sein. Allah hat ihre Herzen versiegelt und so verstehen sie nicht. (Sure at-Tauba, 93)

Die in ihren Wohnungen Zurückgelassenen freuten sich, hinter dem Gesandten Allahs zurückgeblieben zu sein. Sie hatten keine Lust, sich mit ihrem Gut und Blut auf Allahs Weg einzusetzen und sprachen: "Rückt doch in dieser Hitze nicht aus!" Sprich: "Das Höllenfeuer ist heißer!" O dass sie es doch begriffen! (Sure at-Tauba, 81)

Wäre ein aus der Nähe winkender Gewinn und eine bequeme Reise in Aussicht gewesen, wahrlich, sie wären dir gefolgt. Aber die Entfernung war ihnen zu groß. Und doch schwören sie bei Allah: "Hätten wir gekonnt, wären wir mit euch ausgerückt." Sie schaden sich selber. Und Allah weiß, dass sie Lügner sind. (Sure at-Tauba, 42)



SIE VERRICHTEN UNGERN IHRE GEBETE

Aber nichts anderes verhindert die Annahme ihrer Spenden, als dass sie weder an Allah noch Seinem Gesandten glauben und das Gebet nur träge verrichten und nur widerwillig spenden. (Sure at-Tauba, 54)

Siehe, die Heuchler wollen Allah überlisten; doch Er überlistet sie. Wenn sie im Gebet stehen, stehen sie nachlässig da, um von den Leuten gesehen zu werden, und gedenken Allahs nur wenig (Sure an-Nisa, 142)

Die, welche an Allah und den Jüngsten Tag glauben, bitten dich nicht um Erlaubnis, sich nicht mit Gut und Blut einsetzen zu müssen. Und Allah kennt die Gottesfürchtigen. Um Erlaubnis bitten dich nur jene, die nicht an Allah und den Jüngsten Tag glauben und deren Herzen noch zweifeln und die in ihrem Zweifel hin und her schwanken. (Sure at-Tauba, 44-45)

SIE VERHALTEN SICH MUSLIMEN GEGENÜBER FEINDLICH UND SIND RACHSÜCHTIG

...Schon kam offener Hass aus ihrem Mund, aber was ihre Brust verbirgt, ist schlimmer. Wir machten euch die Zeichen klar, wenn ihr es nur begreifen wolltet. (Sure al-Imran, 119)

Sieh da! Ihr liebt sie, doch sie lieben euch nicht, obwohl ihr an sämtliche Offenbarungen glaubt. Wenn sie euch begegnen, sagen sie zwar: "Wir glauben!" Sind sie jedoch allein, beißen sie sich aus Wut über euch in die Fingerspitzen. Sprich: "Sterbt an euerer Wut!" Siehe, Allah kennt das Innerste der Brüste. (Sure al-Imran, 120)

ES FÄLLT IHNEN SCHWER DEM PROPHETEN ZU GEHORCHEN

Und wenn sie zu Allah und Seinem Gesandten gerufen werden, damit Er zwischen ihnen entscheide, kehrt sich ein Teil von ihnen ab. Aber wenn das Recht auf ihrer Seite ist, kommen sie willig zu Ihm. Ist in ihren Herzen etwa Krankheit? Oder zweifeln sie? Oder fürchten sie, dass Allah und Sein Gesandter ungerecht gegen sie sein würden? ...(Sure an-Nur, 48-50)

So entsandten Wir unsere Gesandten, einen nach dem anderen. Wenn immer ein Gesandter zu seinem Volk kam, ziehen sie ihn der Lüge!... (Sure al-Mu´minun, 44)

SIE SIND ZYNIKER

Und wenn du jene siehst, welche über Unsere Botschaft spöttisch reden, dann kehre dich von ihnen ab, bis sie ein anderes Gespräch beginnen. Und falls Satan dich dies vergessen lässt, bleibe nicht bei dem Volk der Sünder sitzen, sobald du dich daran erinnerst. (Sure al-En´am, 68)

Und wenn du sie fragst, wahrlich, dann sagen sie: "Wir schwätzten und scherzten doch nur." Sprich: "Verspottet ihr etwa Allah und Seine Botschaft und Seinen Gesandten? (Sure at-Tauba, 65)

ihr, die ihr glaubt! Kein Volk soll über ein anderes spotten - vielleicht sie sind besser als sie - auch Frauen nicht über andere Frauen - vielleicht sind sie besser als sie. Verleumdet einander nicht und gebt einander keine Schimpfnamen. Schlimm ist es, jemand als sündhaft zu bezeichnen, nachdem er den Glauben angenommen hat; und wer es nicht bereut, tut Unrecht. (Sure al-Hudschurat, 11)



SIE LÄSTERN

Wehe einem jeden Verleumder und Nörgler (Sure al-Humaza, 1)

ihr, die ihr glaubt! Vermeidet möglichst viel Argwohn; denn mancher Argwohn ist Sünde. Und bespitzelt euch nicht und redet nicht hinter dem Rücken schlecht über einander. Würde jemand von euch etwa gerne das Fleisch seines toten Bruders essen? Ihr würdet es verabscheuen. Und fürchtet Allah. Allah ist fürwahr bereit zu vergeben, barmherzig.(Sure al-Hudschurat, 12)

SIE SIND EIFERSÜCHTIG

Siehe, die Religion bei Allah ist der Islam. Und die, denen die Schrift gegeben wurde, wurden erst uneins, nachdem das Wissen zu ihnen gekommen war -aus Neid aufeinander. Und wer die Zeichen Allahs verleugnet -siehe, Allah ist schnell im Abrechnen. (Sure al-Imran, 19)

Die Menschen wären eine einzige Gemeinschaft. Dann entsandte Allah Propheten als Freudenboten und Mahner und sandte mit ihnen die Schrift mit der Wahrheit hinab, damit sie unter den Menschen über das entscheide, worüber sie uneins wären. Uneins aber wären ausgerechnet jene, denen sie gegeben worden war und nachdem sie deutliche Beweise erhalten hatten, aus Neid aufeinander... (Sure al-Baqara, 213)

SIE GEBEN MIT IHREN GUTEN TATEN AN UND PÖBELN ANDERE AN

ihr, die ihr glaubt! Entwertet euere Almosen nicht durch Vorhaltungen und Verletzen von Gefühlen, wie derjenige, der Geld spendet, um von den Leuten gesehen zu werden, und nicht an Allah und den Jüngsten Tag glaubt. Sein Gleichnis ist ein Felsen mit Erdreich darüber. Es trifft ihn ein Platzregen und lässt ihn hart. Sie richten mit ihren guten Werken nichts aus. Allah leitet nicht das ungläubige Volk. (Sure al-Baqara, 264)

SIE SIND VERWÖHNT

Und seid nicht wie jene (Mekkaner), welche prahlerisch aus ihren Wohnungen auszogen, um von den Leuten gesehen zu werden und von Allahs Weg abspenstig zu machen. Doch Allah überschaute ihr Tun. (Sure an-Enfal, 47)

Aber, wenn Wir ihm nach einem Unheil, das ihn betroffen hat, manches Gute bescheren, spricht er: "Das Übel ist von mir gewichen!" Siehe, er ist fröhlich und prahlt, (Sure Hud, 10)

"Dies, weil ihr euch auf Erden zu Unrecht der Freude überlassen habt und überheblich wart. (Sure Ghafir, 75)

SIE SIND STREITSÜCHTIG

Sprich: "Wollt ihr mit uns über Allah rechten, wo Er unser Herr und euer Herr ist? Wir haben unsere Werke, und ihr habt euere Werke (zu verantworten), und Ihm sind wir aufrichtig ergeben. ( Sure al-Baqara, 139)

Sahst du nicht den, der mit Abraham über seinen Herrn stritt, weil Allah ihm das Königreich gegeben hatte?" ... (Sure al-Baqara, 258)

Wenn also jemand mit dir darüber streitet - nach dem, was dir an Wissen gewährt wurde - so sprich: "Kommt herbei! Lasst uns unsere Söhne und euere Söhne rufen, unsere Frauen und euere Frauen, uns selbst und euch. Dann wollen wir zu Allah flehen und Seinen Fluch auf die Lügner herabbeschwören." (Sure al-Imran, 62)

Streitet über das, worüber ihr bescheid wisst! Weshalb streitet ihr über das, wovon ihr nichts wisst? Allah weiß, ihr aber wisst nicht. (Sure al-Imran, 67)

Und einige unter ihnen hören dir zu. Doch Wir haben auf ihre Herzen Hüllen und in ihre Ohren Taubheit gelegt, so dass sie ihn nicht verstehen. Obwohl sie jedes Zeichen (der Wahrheit) sehen, glauben sie nicht daran. Wenn sie zu dir kommen, um mit dir zu streiten, sprechen die Ungläubigen daher: "Siehe, das ist weiter nichts als Fabelei der Vorfahren." (Sure al-En´am, 25)

Doch unter den Menschen gibt es manch einen, der über Allah ohne jedes Wissen streitet, ohne Rechtleitung und ohne erleuchtendes Buch. (Sure al-Hadsch, 8)

Desktop View