Harun Yahya

WOFÜR BETEN MUSLIME?


 

Damit Allah uns im Diesseits und im Jenseits Gutes gibt:

Andere unter ihnen sprechen: "Unser Herr, gib uns im Diesseits Gutes und im Jenseits Gutes und hüte uns vor der Strafe des Feuers." ( Sure al-Baqara, 201)

Was bedeutet „ma'ruf (offenkundig)“?

Güte, Gabe. Feine Tradition. Bewilligte, veranlasste und erwünschte Form in der Islamischen Moral.

Wie soll ein Muslim sprechen?

Weise sprechen

Weise sprechen bedeutet, dass ein Mensch das richtigste, nützlichste und relevanteste Gespräch führt. Doch gibt es keine Regel weise zu sprechen und hat mit der Intelligenz der Person, der kulturellen Ebene, seiner Bildung und seinem technischen Wissen nichts zu tun.

Ein weiser Mensch hat es nicht zum Ziel in seinen Gereden andere Menschen damit zu beeindurcken. Er ist sich bewusst, dass Allah ihm die Gabe zum reden geben wird, nimmt Zuflucht zu Allah und redet nur um Seinen Wohlgefallen zu erreichen. Wie auch in anderen Gelegenheiten ist er sich auch während des Sprechens bewusst, dass er in der Gegenwart Allah´s ist und nicht den Menschen, und seine Reden nur mit Allah´s Willen wirksam auf andere Menschen werden können. Er betet zu Allah, damit seine Worte wirksam und weise sind. Als Gegenleistung für seine Aufrichtigkeit inspiriert das Gewissen ihm die schönsten Worte zu sprechen. In einem Vers wird die Wichtigkeit weiser Reden wie folgt offenbart:

„Er gibt die Weisheit, wem Er will. Und wem Weisheit gegeben wurde, dem wurde ein hohes Gut gegeben...“( Sure al- Baqara, 269)

Feste Entschlossenheit beim Gebet

Der Herr der Himmel und der Erde und was zwischen ihnen ist. Darum diene Ihm und beharre in Seiner Anbetung. Kennst du etwa einen, der den gleichen Namen verdient?" (Sure Maryam, 65)

Entschlossenheit“, bedeutet in einer Angelegenheit Beharrlichkeit zu zeigen, keine Hindernisse in der Erreichung der Ziele zu kennen, zielstrebig sein egal was passiert, jedes Mittel nutzen um das zu tun, was getan werden muss. Allah möchte von Muslimen nicht nur, dass sie beten, sondern auch, dass sie in ihren Gebeten feste Entschlossenheit zeigen.

Gottesdienst bedeutet Diener zu sein. Also jede Haltung, jedes Gespräch, jedes Verhalten und Auftreten, welche die Menschen als Diener Allah´s, für Allah machen, ist ein Gebet. So wie das tägliche 5-malige Gebet für einen Menschen wichtig und eine Pflicht ist, gleicher Weise ist es auch ein Gebet den Zorn zu überwinden, schöne Worte zu sagen, Menschen zu warnen und zu erschrecken, keine Vermutungen zu machen und  nicht streitbar zu sein. Deshalb ist der Befehl  Allah's „sei im Gebet fest entschlossen“ sowohl für tatsächliche Gottesdienste, als auch für die gute Moral gültig.

In den Versen wurde den Muslimen, neben dem Befehl entschlossen zu sein, ein anderer wichtiger Punkt zur Kenntnis gegeben. Es sind Erklärungen die besagen, dass die Entschlossenheit der Muslime getestet werden wird. Der Allmächtige Allah kann die feste Entschlossenheit der Muslime nach der Moral der Islam zu leben, sowie durch negativ scheinende Situationen aber auch mit Segnungen wie die Gesundheit, Reichtum und Macht testen. Kurz gesagt, werden Muslime mit Schwierigkeit und auch mit Leichtigkeit geprüft. Allerdings zeigen aufrichtig Gläubige Muslime in beiden Situationen keine Änderungen in ihrem Verhalten und leben in allen Bedingungen fest entschlossen die Moral des Islam aus.

Was bedeutet es, würdig gegenüber Ungläubige / Leugner zu sein?

„Ihr, die ihr glaubt! Wenn sich einer von euch von seinem Glauben abkehrt, wahrlich, Allah bringt bald ein anderes Volk, das Er liebt und das Ihn liebt; das demütig vor den Gläubigen und stolz gegenüber den Ungläubigen ist; das auf Allahs Weg streitet und den Tadel des Tadelnden nicht fürchtet. Das ist Allahs Huld. Er gewährt sie, wem Er will. Und Allah ist allumfassend und wissend.” ( Sure  Ma´ida, 54)

Im Quran hat Allah den Gläubigen befohlen tugendhaft zu sein und egal mit welcher Situation sie konfrontriert werden, sie sollen nicht von ihrem guten Charakter abweichen. Das Leben der Ungläubigen hingegen besitzt völlig entgegengesetztes Benehmen gegenüber den guten Moral-Eigenschaften der Muslime. Wenn Gläubige mit diesen Haltungen der Ungläubigen konfrontriert werden, bleiben sie treu und ehrenhaft und werden nicht niveaulos. Gegenüber dieser Moral  geben sie von der Moral des Quran niemals preis und zeigen eine feste Entschlossenheit. Sie beantworten schlechte Rede mit schöner Rede, Arroganz mit Bescheidenheit, Ungerechtigkeit mit Gerechtigkeit, Unbarmherzigkeit mit Barmherzigkeit.

Desktop View