Harun Yahya

Interview mit Harun Yahya ├╝ber Hazrat Mahdi


1. Inwieweit herrscht heutzutage der Glaube an den Mahdi in der sunnitischen Glaubensrichtung vor? Können Sie eine Prozentzahl nennen?

Der Glaube an den Mahdi war immer sehr wichtig in der islamischen Welt. Das gilt sowohl für die sunnitische als auch für die schiitische Glaubensrichtung. Auch wenn es zwischen diesen beiden großen Glaubensrichtungen einige Unterschiede gibt, so ist doch das Wesentliche im Glauben an den Mahdi dasselbe: Schiiten und Sunniten erwarten einen Erlöser, der die Welt aus all ihren Nöten befreien wird.

Nach sunnitischem Glauben sind die Hadithen unseres Propheten - möge Gott ihn segnen und Friede auf ihm sein lassen - die grundlegenden Quellen, in denen der Glaube an den Mahdi in sehr klaren Worten beschrieben ist. Die Islamgelehrten stimmen darin überein, dass diese Hadithen auf verlässlichen Quellen basieren. Der Themenkomplex über den Mahdi wird ausführlich in den Hadithensammlungen von Abu Dawud, Tirmidhi und Ibn Majah dargelegt. Bukhari und Muslim beziehen sich auf einen Erlöser, der als Imam beschrieben wird, der in der Endzeit kommen wird. Der Glaube an den Mahdi ist also sehr stark in der sunnitischen Glaubensrichtung.

2. Ist der Glaube an den Mahdi in allen Bevölkerungsschichten des sunnitischen Islam gleichmäßig verbreitet oder ist er in bestimmten Schichten stärker vertreten?

Der Glaube an den Mahdi hat in der gesamten islamischen Welt immer einen sehr wichtigen Platz eingenommen. Natürlich gab und gibt es unter den Muslimen Individuen oder Gruppierungen, die diesen Glauben nicht angenommen haben, die bestimmte Aspekte von ihm ablehnen oder andere Ansichten über ihn vertreten. Dies sind jedoch generell Bewegungen oder Einzelpersonen, die Ansichten angenommen haben, die mit dem islamischen Glauben unvereinbar sind, die vertrauenswürdige Hadithen ablehnen und widersprechende Ansichten vertreten. Sie repräsentieren jedoch eine sehr kleine Minderheit in der islamischen Welt. Tatsache ist, dass trotz gewisser Differenzen über den Themenkomplex des Mahdi in der islamischen Gemeinschaft weitestgehende Übereinstimmung herrscht. Ich kann dies an den sehr positiven Reaktionen auf meine Bücher über die Endzeit und den Mahdi ablesen, die aus unterschiedlichen Gesellschaftsschichten in verschiedenen Ländern kommen. Ich sehe auch an den Mitteilungen, die unsere Webseiten erreichen, wie stark dieser Glaube in den Herzen der Muslime ist. Muslime auf der ganzen Welt, von Indonesien bis Süd Afrika, von Großbritannien bis China und von Kanada bis Australien, besitzen einen sehr tiefen Glauben an die Endzeit und den Mahdi.

3. Was sind Ihre persönlichen und religiösen Ansichten über Menschen wie Ibn Tumart, Muhammed Ahmed und Manisali Mehmet, die sich schon in den 1930er Jahren in der Türkei selbst zum Mahdi erklärt haben?

Ich möchte hier nicht auf einzelne Personen eingehen, doch entsprechend den Verlautbarungen der Hadithen scheint es so zu sein, dass es vor der Rückkehr des Propheten Jesus zur Erde - Friede sei auf ihm - und dem Erscheinen des Mahdi eine große Zahl falscher Erlöser geben wird, die behaupten werden, der Mahdi bzw. Jesus zu sein. Die Menschen sollten derartigen Behauptungen äußerst kritisch begegnen. Der Islamgelehrte Said Nursi beschreibt solche Menschen folgendermaßen:


"Ich habe auch viele Menschen gesehen, die von sich glaubten, eine Art Mahdi zu sein, und sie sagten, sie seien der Mahdi. Diese Menschen sind keine Lügner und Betrüger, sie sind einer Täuschung erlegen. Sie halten das, was sie behaupten, für Realität. So wie sich die heiligen Namen manifestieren, von der Sphäre des erhabenen Throns bis hinunter zum einzelnen Atom, und so wie sich die Orte der Manifestation in dieser Beziehung unterscheiden, so unterscheiden sich die verschiedenen Grade der Heiligkeit. (Bediuzzaman Said Nursi, Sammlung Risale-i Nur, Die Briefe, Neunundzwanzigster Brief, vierte Allusion)


Wie von Bediuzzaman dargelegt, sind diese Menschen vollständig davon überzeugt, der erwartete Erlöser zu sein. Die Existenz dieser Individuen wird eine wichtige Rolle spielen, wenn es dazu kommt, den wirklichen Mahdi und den wirklichen Jesus zu erkennen. Da die Menschen über viele Jahre hinweg die Erfahrung falscher Erlöser machen mussten, kann es sein, dass sie den Mahdi für lange Zeit nicht erkennen werden. Wahrscheinlich werden sie auch den Propheten Jesus nicht erkennen, wenn er zurückkehrt, weil sie zu lange Menschen ausgesetzt waren, die sich als Jesus ausgegeben haben. Es darf jedoch nicht vergessen werden, dass das Auftauchen falscher Messiasse eben auch das Zeichen der Ankunft jener beiden Persönlichkeiten in der Endzeit ist - des Mahdi und des Propheten Jesus. Unser Prophet überbringt diese frohe Botschaft in seinen Hadithen:


Die letzte Stunde wird nicht anbrechen, bevor nicht dreißig Dajjals (Hochstapler) kommen, deren jeder sich als Gottes Apostel bezeichnet. (Sunan Abu Dawud)


So manche falsche Messiasse und Mahdis sind aufgetaucht, und andere werden folgen in den nächsten Jahren. (Gott allein kennt die Wahrheit) Ohne Zweifel sind die Tage, in denen die falschen Messiasse in all ihrer Falschheit erscheinen, sehr nahe. Denn unser Prophet hat uns überliefert, dass die frohe Botschaft von der Rückkehr des Propheten Jesus und das Kommen des Mahdi sich im Gefolge dieser Lügner erfüllen wird.

4. Wie unterscheidet man einen falschen Mahdi vom echten Mahdi?

In seinen Hadithen hat unser Prophet alle Eigenschaften des Mahdi detailliert beschrieben. Auch islamische Gelehrte haben sehr wichtige Informationen über den Mahdi geliefert. Es ist daher von äußerster Wichtigkeit, dass ein Individuum, in dem man den Mahdi vermutet, diese Eigenschaften auch wirklich besitzt: Er muss aus der Linie des Propheten abstammen, muss weltweit die moralischen Werte des Islam einführen, er muss den Islam von allen Anlagerungen und Glaubenssätzen säubern, die sich erst nach der Lebenszeit unseres Propheten entwickelt haben, er muss der Welt Frieden und Sicherheit bringen, die Einheit des Islam herstellen, Sekten eliminieren, die gesamte islamische Welt muss sich ihm fügen und er muss eine Allianz mit den Völkern der Schrift zustande bringen. Wenn all das geschieht, dann können wir dieses Individuum als einen außerordentlichen Menschen in Betracht ziehen, oder als den Mahdi.

Es gab verdienstvolle islamische Gelehrte im Lauf der Geschichte, die manche der Kriterien, dich eben dargelegt habe, erfüllt haben. Doch der wirkliche Mahdi der Endzeit wird eine Kombination aller dieser Merkmale aufweisen. Der große Islamgelehrte Bediuzzaman Said Nursi beschreibt die Unterschiede zwischen vermeintlichen und dem wirklichen Mahdi so:


"Der große Mahdi wird zahlreiche Aufgaben haben. Er wird seine Pflicht erfüllen in der Welt der Politik, der Religion, der Regierung und in den vielen Bereichen der Welt des Islam. Da die Menschen in jedem Zeitalter, in jedem Jahrhundert in Zeiten der Verzweiflung eine Art Mahdi brauchen, um ihre Moral zu festigen, ist durch göttliche Gnade in jedem Zeitalter bzw. in jedem Jahrhundert eine Art Mahdi aufgetaucht, der von dem Propheten abstammt und der die Scharia der Vorväter bewahre und die Sunnah wieder belebte." (Bediuzzaman Said Nursi, Sammlung Risale-i Nur, Die Strahlen, Zweite Station des Fünften Strahls, Neunzehntes Thema)


Said Nursi hat klar gemacht, dass der Mahdi in der politischen Arena aktiv sein wird und dass er auf höchster Ebene in der staatlichen Verwaltung präsent sein wird.

Um dies leisten zu können - aktiv sein in Politik und Religion und die Botschaft verkünden - dazu bedarf es eines überragenden Intellekts. Offensichtlich wird der Mahdi diesen Intellekt haben, und erkennbar ist auch, dass seine Pflichten nur unter Einsatz von staatlicher Macht erfüllt werden können. Das ist der Hauptunterschied zwischen dem Mahdi und denen, die von sich glauben, der Mahdi der Endzeit zu sein. Der Mahdi wird weltweit aktiv sein, wird nicht behindert werden von beschränkten Individuen, er wird auf allen Ebenen einen intellektuellen Kampf führen und - so Gott will - den Islam auf der ganzen Welt vorherrschen lassen.

5. In welcher Beziehung werden der Prophet Jesus und der Mahdi zueinander stehen, wenn beide auf der Erde sein werden?

Den Hadithen zufolge werden Jesus und der Mahdi gemeinsam agieren, nachdem Jesus zur Erde zurück gekehrt ist, und die beiden werden all ihre Kräfte bündeln, um die die moralischen Werte der Religion in der Welt vorherrschen zu lassen. Jesus wird den Antichristen (Dajjal) eliminieren, den Führer des atheistischen Systems in der Welt, und der Mahdi wird Ihn in diesem Kampf unterstützen. Jesus und der Mahdi sind zwei Brüder mit großer Zuneigung füreinander. Sie teilen dieselben Gedanken und Überzeugungen. Der Mahdi wird der geistige Führer der islamischen Welt sein und der Prophet Jesus der Führer der christlichen Welt. Unter ihrer Zwillingsherrschaft wird die Welt Frieden, Sicherheit und Glück genießen.

6. Können Sie Ihre Analyse des schiitischen Glaubens an den verborgenen Imam beschreiben?

Wie sie wissen, sind nach schiitischem Glauben die Aussagen von Fatima, Sahra und den 12 Imamen gleichrangig mit denen des Propheten Mohammed. Nach sunnitischem Glauben hingegen sind einzig die Hadithen unseres Propheten vertrauenswürdig. Aus diesem Grund besitzen die Sunniten rein zahlenmäßig weniger Aussagen über den Mahdi, als die schiitischen Quellen ausweisen. In schiitischen Quellen werden über 700 Berichte mit der Botschaft vom Erscheinen des Mahdi aufgeführt. Mehr als 400 sagen aus, der Mahdi werde aus "Ahl al-Bayt", also der Familie des Propheten stammen. Außerdem gibt es hunderte weiterer Berichte, die das Erscheinen des Mahdi beschreiben, seine Taten, den Kampf gegen die Ungläubigen und die Bedingungen sowie das Umfeld, das vorhanden sein wird, wenn er die Oberhand gewinnt. Der Themenkomplex des Mahdi bildet den wichtigsten Glaubenssatz des schiitischen Glaubens, und die Schiiten glauben, dass der Mahdi, von dem sie als "Herr der Zeiten" sprechen eines Tages erscheinen wird. Im Lauf der Geschichte wurden viele Abkömmlinge aus der Familie des Propheten für den Mahdi gehalten, doch da sie die Erwartungen alle nicht erfüllt haben, wurde immer wieder aufs neue gehofft, ein neuer Mahdi werde erscheinen. Der schiitische Glaube an den Mahdi basiert auf dem "Verschwinden des Mahdi und sein Kommen zur Erde als der letzte der 12 Imame".

In einigen Hadithen wird berichtet, dass der Mahdi sich nach seinem Erscheinen zweimal von den Menschen zurückziehen wird, einmal für kurze Zeit und ein anderes mal für lange Zeit. Das wird in einem Hadith so formuliert:


"Der Mahdi wird zweimal aus der Wahrnehmung der Menschen verschwinden. Bei einer Gelegenheit wird er so lange ungesehen bleiben, dass manche Menschen denken werden, er sei gestorben, andere, dass er endgültig gegangen sei, und außer seinen engsten Vertrauten wird niemand wissen, wo er sich aufhält." (Al-Muttaqi al-Hindi, Al-Burhan fi Alamat al-Mahdi Akhir al-Zaman)


In diesem Hadith wird festgestellt, dass das zweite Verschwinden des Mahdi unter schwereren Umständen geschehen wird und von längerer Dauer sein wird, dass es während dieser Zeit schwer sein wird, ihm zu begegnen und dass nur seine engsten Vertrauten dazu in der Lage sein werden.

Wie wir wissen, wird der Mahdi einen großen intellektuellen Kampf gegen die Leugner, Atheisten und Materialisten führen. Er wird große Anstrengungen unternehmen und alle ihm zur Verfügung stehenden Kräfte und Mittel einsetzen, um den moralischen Werten des Islam zur Vorherrschaft auf der Erde zu verhelfen. Da es nicht vorstellbar ist, dass der Mahdi willentlich in einer solch wichtigen Zeit verschwindet, wird seine Trennung von den Menschen gegen seinen Willen geschehen. Tatsächlich heißt es in einem Hadith:


"Eines Tages wurde in Gegenwart von Huzaifa festgestellt, der Mahdi sei gekommen. Er sagte: 'Ihr habt Glück, wenn er zu euch als ein Gefährte des Propheten Mohammed kommt. Sicher ist, dass er wegen des Bösen, dass unter den Menschen herrscht, nicht erscheinen wird, bevor er nicht von den Menschen innig geliebt werden wird'." (Al-Muttaqi al-Hindi, Al-Burhan fi Alamat al-Mahdi Akhir al-Zaman, S. 27)


Mit anderen Worten, das Verschwinden des Mahdi ist kein mystisches Ereignis, das hunderte Jahre dauern wird, sondern kann in Form von in bestimmten Intervallen erzwungener Trennung von den Menschen geschehen. Der letzte Teil dieses Hadiths verweist darauf, dass bei seinem Verschwinden sich die Liebe und Sehnsucht der Menschen nach dem Mahdi steigern werden, wegen der verschiedensten Übel, denen sie ausgesetzt sind.

Das Verschwinden des Mahdi kann auch darauf hinweisen, dass er sich verborgen hält, denn er ist dem Druck und den ständigen Angriffen der Atheisten und Materialisten ausgesetzt. Es ist ihm nicht möglich, ein angenehmes Alltagsleben zu führen, wie es andere Menschen tun. Er muss sich ständig verbergen und sich von den Menschen fern halten. Nur so kann er sich der Angriffe und Verleumdungen der Leugner erwehren.

7. Was würden Sie von jemandem denken, der heute erklärt, er sei der Mahdi? Ich habe zum Beispiel sunnitische Quellen gefunden, in denen die Frage erörtert wird, ob Osama bin Laden der Mahdi sein könnte.

Jemand, der sich selbst zum Mahdi ausruft, ist der allerbeste Beweis dafür, dass er gerade nicht der Mahdi ist. Denn wenn jemand sagt: "Ich bin der Mahdi.", dann behauptet er doch in Wahrheit: "Ich bin frei von jeder Schuld, es besteht kein Anlass, dass ich geprüft werde, ich bin nicht hin- und hergerissen zwischen der Hoffnung auf das Paradies und der Furcht vor der Hölle, für mich ist das Paradies garantiert und die Offenbarungen kommen zu mir." Solch eine Behauptung ist ein Verstoß gegen den Inhalt der Verse der Quran und gegen die moralischen Werte des Islam. Wenn eine solche Behauptung nicht aus Unachtsamkeit aufgestellt wird, kann sie nur auf Atheismus basieren. Der Mahdi wird sich nicht damit aufhalten, zu sagen "Akzeptiert mich als den Mahdi", er wird überhaupt nicht das Bedürfnis danach verspüren. Der Mahdi zu sein, bedeutet Erfolg. Wie in den Hadithen unseres Propheten enthüllt wird, ist es ein unbestrittenes Charakteristikum des Mahdi, dass er dem Islam zur Vorherrschaft auf der Welt verhilft. Bediuzzaman Said Nursi hat in seinen Werken die Attribute der gesegneten Person des Mahdi sehr detailliert dargelegt. In seiner Beschreibung der Pflichten des Mahdi führt Bediuzzaman aus, dass die Etablierung einer Islamischen Union eine der drei größten Pflichten ist. Die entsprechende Passage lautet:


"DIE DRITTE PFLICHT DIESES INDIVIDUUMS (des Mahdi) ist es, ein islamisches Kalifat zu errichten, dass auf einer ISLAMISCHEN EINHEIT basiert, UND DEM ISLAM ZU DIENEN, indem er sich mit den Christen verbündet. Diese Pflicht kann erfüllt werden durch EIN GROSSES KALIFAT und durch die Kraft und die Opfer von Millionen. Die erste Pflicht ist drei- bis viermal wertvoller als die anderen beiden. Doch da die zweite und die dritte Pflicht im Licht der Öffentlichkeit attraktiver und glamouröser erscheinen, werden sie in den Augen der Menschen und der Gemeinschaft als wichtiger erachtet werden." (Sikke-i Tasdik-i Gaybi, S. 9)


Wie Bediuzzaman hier klar macht, wird der Mahdi zunächst eine Islamische Union herbeiführen. Von der islamischen Union wird er Rückhalt und Unterstützung erhalten und die moralischen Werte der Religion in der Welt vorherrschen lassen. Bei der Erfüllung dieser heiligen Pflicht wird er mit Gottes Hilfe große Macht, Stärke und Dominanz besitzen. Wenn die gesegnete Person des Mahdi erscheint, werden die großen Taten des Mahdi mit Gottes Hilfe der beste Beweis sein, dass dieses heilige Individuum tatsächlich erschienen ist. Ein Hadith berichtet, dass die Menschen dem Mahdi die Treue schwören werden, wenn auch gegen dessen Willen":


SIE WERDEN DEM MAHDI DIE TREUE SCHWÖREN, WENN AUCH GEGEN SEINEN WILLEN. Später wird der Mahdi die Menschen dazu bringen, 2 Rakats zu verrichten und er wird zur Kanzel heraufsteigen (Ibn Hajar Haytahami, Al-Qawl al-Mukhtasar fi'alamat al-Mahdi al-Muntazar, S. 23, S. 34, 50, 44)


Die Information in dem Hadith, dass dem Mahdi gegen seinen Willen die Treue geschworen werden wird, ist ein Hinweis darauf, dass er niemals behaupten wird, der Mahdi zu sein. Die offensichtlichen Zeichen des Mahdi und seine persönlichen Großtaten werden demonstrieren, dass er der erwartete Heilige ist. Er wird diesbezüglich keinerlei Hinweise geben oder gar Behauptungen aufstellen. Nachdem der Mahdi erst einmal die islamische Welt führen wird, wird es nicht mehr wichtig sein, ob die Menschen ihn als den Mahdi betrachten oder nicht. Auch wird es nichts mehr ändern, wenn jemand sagt, er glaube ihm nicht, dass er der Mahdi sei. Das vorherbestimmte Ereignis wird so oder so eintreten. Er wird, wie alle anderen Propheten, die ihm in seinem Schicksal auferlegte Pflicht tun und wird die Religion auf der Erde vorherrschen lassen als der Mahdi Gottes. Der Mahdi wird nicht sagen "Erkennt mich an", aber sein Schicksal wird genau dazu führen.

Der Mahdi ist die Manifestation der Titel unseres Herrn, der Mitleidige und Barmherzige und gleichzeitig auch die des Bezwingers und Unwiderstehlichen. Niemand kann dem Mahdi und seiner Dominanz, die er über die Welt haben wird, widerstehen. Atheisten, Leugner und Materialisten werden auf verschiedene Weise versuchen, Widerstand zu leisten, doch Gott, als der Bezwinger und Unwiderstehliche, wird die moralischen Werte der Religion auf der Welt vorherrschen lassen. Diese Dominanz wird mit dem Willen Gottes jedoch durch Liebe und Dialog hergestellt werden, und durch Gottes spirituelle Obligation.

Der Mahdi wird kommen, die islamische Welt zu führen, was macht es also aus, ob man ihn den Mahdi nennt oder nicht?

8. Wenn heute oder in naher Zukunft jemand behauptet, er sei der Mahdi, wie würden Sie oder ein frommer sunnitischer Muslim reagieren?

Wie in dem Vers "Siehe, alle Dinge erschufen Wir nach Maß und Plan." (Sure al Qamar, 49), dargelegt ist, hat unser Herr alles in Übereinstimmung mit einem bestimmten Schicksal erschaffen. Wie das Schicksal alles Lebenden und Nichtlebenden ist das Schicksal des Mahdi vor Gott ausgebreitet. Die Identität, die Zeichen und das Erscheinen dieses gesegneten Individuums, die Etablierung einer islamischen Union und die Einführung der moralischen Werte des Islam in der ganzen Welt sind Teil des Schicksals, dass vor Gott ausgebreitet ist.

Wen immer Gott zum Mahdi bestimmt hat, wird diese Funktion wahrnehmen. Der Mahdi ist ein gesegnetes Individuum, dessen physische und andere Merkmale, Taten, Dienste und Einfluss auf die Welt alle von unserem Propheten vor 1400 Jahren beschrieben worden sind. So wie es unmöglich ist, diese Eigenschaften zu imitieren oder zu erwerben, ist es - so Gott will - auch unmöglich, dem Mahdi Im Weg zu stehen. Kein menschliches Wesen kann den Rang des Mahdi erwerben, auch nicht unter den größten Anstrengungen. Dies liegt begründet in Gottes Schöpfung und dem von Ihm festgelegten Schicksal. Der Mahdi muss anerkannt werden, denn der wahre Mahdi ist der vorherbestimmte Mahdi. Der Mahdi wird alle von unserem Propheten versprochenen Dienste leisten und mit dem Willen Gottes wird er dafür sorgen, dass die moralischen Werte der Religion auf der ganzen Welt vorherrschen. Dies ist ein von Gott gewolltes Schicksal.

9. Was denken Sie über die Behauptung, Muqtada al Sadr sei der verborgene Imam oder repräsentiere die "Armee des Mahdi", nun da das Kommen des Mahdi unmittelbar bevor steht?

Ohnehin ist die gesamte islamische Welt auf jeden Fall die Armee des Mahdi. Doch diese Armee ist eine Armee der Liebe, nicht des Blutvergießens. Die Ablehnung von Blutvergießen, Grausamkeit, Gewalt und Terror ist das Hauptmerkmal des Mahdi. Der Mahdi wird die moralischen Werte der Religion mit den Mitteln des Wissens, der Information und der Kultur vorherrschen lassen. Wie in den Hadithen und in den Werken großer islamischer Gelehrter offenbart, wird der Mahdi den atheistischen Ideologien eine totale intellektuelle Niederlage beibringen, er wird die Menschen die Grundlagen und die moralischen Werte der Religion lehren, und er wird einen vehementen intellektuellen Kampf führen, um die Menschen zum Glauben und zu den richtigen Werten zu bekehren. Unser Herr wird den Mahdi und den großen intellektuellen Kampf, den er führt, als ein Instrument einsetzen, mit dem die Nöte der Endzeit eliminiert werden. Dies ist in einem anderen Hadith offenbart:


Das am meisten Glück verheißende Mitglied der Gemeinschaft Mohammeds UND EUER BESCHÜTZER, DER EURE SORGEN VON EUCH NEHMEN WIRD… IST DER MAHDI! (Al-Muttaqi al-Hindi, Al-Burhan fi Alamat al-Mahdi Akhir al-Zaman, S. 57)


In einem weiteren Hadith wird berichtet, das auch die Korruption durch den Mahdi endgültig besiegt werden wird und durch Frieden und Sicherheit auf Erden ersetzt werden wird:


GOTT WIRD DURCH IHN (den Mahdi) DER KORRUPTION EIN ENDE SETZEN). Überall wird es sicher sein... (Al-Muttaqi al-Hindi, Al-Burhan fi Alamat al-Mahdi Akhir al-Zaman, S. 58)


Nach den Informationen aus den Hadithen werden die Menschen, die unter Armut und Sorgen leiden, Zuflucht suchen in der Gerechtigkeit, dem Mitleid, der Liebe und der Freigiebigkeit des Mahdi. Ein Hadith legt dar:


Die Gemeinschaft wird ZUFLUCHT SUCHEN BEIM MAHDI, wie die Bienen ihre Königin umschwärmen. Er wird die Welt, die zuvor so grausam gewesen war, mit Gerechtigkeit erfüllen und die Menschen werden ins goldene Zeitalter des Islam zurückkehren… (Al-Muttaqi al-Hindi, Al-Burhan fi Alamat al-Mahdi Akhir al-Zaman, S. 11)


Wenn der Mahdi dafür sorgt, dass die islamischen moralischen Werte auf der Erde vorherrschen, werden Armut, Hunger, Leid und Sorgen zu Ende gehen, Blutvergießen wird aufhören und die Menschen werden das wirkliche Glück und Frieden und Sicherheit erlangen, wonach sie sich so lange gesehnt haben. Dieses Klima der liebe, des Friedens und Überflusses, das der Mahdi bringen wird, ist in den Hadithen so beschrieben:


Wenn die Erde voll Grausamkeit und Feindschaft ist, wird einer aus meiner Linie erscheinen. Er wird die Erde erfüllen mit Recht und Gerechtigkeit, wo sie zuvor von Unterdrückung und Tyrannei erfüllt war. (Al-Muttaqi al-Hindi, Al-Burhan fi Alamat al-Mahdi Akhir al-zaman, S. 11)

Der Himmel wird den Regen in Sturzbächen herab senden, die Erde wird nichts von ihren Schätzen zurückhalten und Reichtum wird verfügbar sein für alle. (At-Tabarani)

Die Jüngeren werden wünschen, erwachsen zu sein und die Erwachsenen werden wünschen, jünger zu sein… Die Guten werden noch gütiger werden und selbst die Bösen werden gut behandelt werden. (Al-Muttaqi al-Hindi, Al-Burhan fi Alamat al-Mahdi Akhir al-zaman, S. 17)


Wie aus diesen Informationen deutlich wird, wird der Mahdi die Menschen liebevoll und mitleidig behandeln, friedliche Lösungen für Meinungsverschiedenheiten anbieten und die Menschen geduldig zum Glauben und zu richtigen moralischen Werten aufrufen. Der Kampf des Mahdi gegen die atheistischen Ideologien wird ein intellektueller Kampf sein, in dem er durch Anwendung rationaler und weiser Mittel siegreich sein wird mit dem Segen Gottes. Den Hadithen zufolge findet dieser große Kampf des Mahdi in großer Ruhe, Gelassenheit und Ordnung statt:


In dieser Zeit wird niemand aus dem Schlaf gerissen werden und niemandes Nase wird bluten. (Ibn Hajar al-Haythami, Al-Qawl al-Mukhtasar, S. 44.)

Der Mahdi wird dem Weg des Propheten folgen. Er wird niemanden aus dem Schlaf reißen oder Blut vergießen. Keine Gemeinschaft wird verfehlen, zum Leben erweckt zu werden, und kein bid'at (eine nicht durch den Quran sanktionierte Innovation) wird verfehlen, eliminiert zu werden... (Muhammad ibn 'Abd al-Rasul Barzanji , Al-Isha'ah li-ashrat al-sa'ah, S. 163)


Wie in den Hadithen beschrieben, werden die moralischen Werte des Islam überall in der Welt vorherrschen, herbeigeführt durch den Mahdi. Er wird gerechte Lösungen für Spannungen und Meinungsverschiedenheiten finden, die für alle Seiten akzeptabel sind, und alle Probleme werden friedlich gelöst werden. Der Mahdi wird die Menschen zu Mitleid, Geduld, Güte und Wohlwollen aufrufen, wie sie in den islamischen moralischen Werten gefordert werden, und er wird damit, wie mit allem anderen, das er tut, durch seine überlegenen Werten und Einstellungen ein Vorbild für die Menschen darstellen. Dieser Aufruf des Mahdi an die Menschen wird in den Hadithen so berichtet:


"Nach dem Abendgebet wird der Mahdi mit lauter Stimme sprechen: 'O Ihr Menschen! Ich erinnere euch an Gott. Ich sage euch, wo morgen in Gegenwart Gottes euer Platz sein wird, am Tag des jüngsten Gerichts. Gott hat euch viel an Beweisen und die Propheten gesandt, Er hat euch den Quran offenbart und euch befohlen, Gott niemanden beizugesellen, sondern gehorsam ggenüber Gott und seinem Propheten zu sein. Belebt wieder, was durch den Quran belebt worden ist, verbietet, was verboten ist und helft und unterstützt den Mahdi. Denn die Welt ist dabei, unterzugehen und aufzuhören, zu existieren. Ich rechne auf euch, beherzigt Sein Buch, eliminiert den Aberglauben und reanimiert die Sunna'." (Al-Muttaqi al-Hindi, Al-Burhan fi Alamat al-Mahdi Akhir al-zaman, S. 55-56)


Unser Prophet hat auf die große Veränderung hingewiesen, die mit dem Kommen des Mahdi stattfinden wird.


Die Welt, angefüllt zuvor mit Unterdrückung und Tyrannei, WIRD ÜBERFLIESSEN MIT GERECHTIGKEIT, NACHDEM ER (der Mahdi) GEKOMMEN IST. (Ibn Hajar al-Haythami, Al-Qawl al-Mukhtasar, S. 20.)


Wiederum den Hadithen zufolge wird es keine Feindschaft oder Hass mehr geben in der Zeit des Mahdi, und Gewalt und Terror werden aufhören. Einige Hadithen dazu lesen sich wie folgt:


Feindschaft und Hass zwischen den Menschen werden aufhören. Skorpione und Schlangen werden nicht giftig sein, und selbst Kinder werden mit Schlangen spielen, ohne gebissen zu werden… Wölfe werden unter den Schafen sein wie Schäferhunde. DIE WELT WIRD SICH MIT RELIGIÖSER EINHEIT FÜLLEN WIE SICH EINE TASSE MIT WASSER FÜLLT. Zu niemandem außer zu Gott wird gebetet. NICHTS WIRD ÜBRIG BLEIBEN VON KONFLIKTEN UND KRIEG. (Sunan Ibn Majah)

Dann wird die Erde so sicher sein, dass LÖWEN ZUSAMMEN MIT KAMELEN GRASEN, TIGER MIT KÜHEN, WÖLFE MIT SCHAFEN; und Kinder können mit Schlangen spielen ohne dass ihnen ein Leid geschieht. (Ibn Ahmad Hanbal)


Wie an diesen Hadithen abgeleitet werden kann, wird es in der Zeit des Mahdi eine Verbrüderung der Menschen geben, die jetzt noch in Konflikten miteinander stehen, und Friede, Freundschaft und Liebe werden alle Formen der Feindschaft ersetzen. Das moderate, zeitgenössische, rationale und zivilisierte Modell des Islam, dass sich zur Zeit des Mahdi herausbilden wird, wird die gesamte Welt erleuchten.

All diese Informationen zeigen ganz deutlich, dass der Weg, der vom Mahdi eingeschlagen werden wird, weltweit zu großem kulturellen Fortschritt führen wird und dass er die Menschen in Richtung der moralischen Werte des Islam führen wird.

Der Mahdi ist nun tatsächlich hier, aber er ist verborgen. Der Grund für seine Verborgenheit ist sein Schutz vor politischen und anderen Formen des Angriffs der Atheisten, Materialisten und Leugner.

Aus meiner Sicht ist auch der Prophet Jesus zur Erde zurückgekommen, doch auch er ist verborgen. Er muss sich wegen der terroristischen und politischen Attacken verstecken, denen er sonst ausgesetzt sein würde. Jedoch wird auch er in sehr naher Zukunft auftreten und zusammen mit dem Mahdi seinen intellektuellen Kampf beginnen.

Desktop View